JOLESCH VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN


 
Liebe Gäste!

Ab 24. Januar werden die Räume des Jolesch und der Eingangsbereich renoviert.

Bis zur Wiedereröffnung Ende Februar bleibt das Jolesch für den Abendbetrieb und den Mittagstisch geschlossen.

Sie werden von uns rechtzeitig über den Eröffnungstermin und zwischenzeitlich über den Fortgang der Arbeiten informiert. Bleiben Sie uns treu, wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team Jolesch & Mittagstisch

ES SIND NOCH PLÄTZE FREI


Fortbildung "Gruppen und Projekte diversitätsbewusst Leiten"

Diese einjährige Fortbildung bietet Qualifizierung und Vernetzung in der internationalen Projektarbeit. Sie befähigt und ermutigt engagierte Menschen in ihrer Region Gruppen zu leiten und mit ihnen konkrete Projekte diversitätsbewusst umzusetzen, um damit ihren Vorstellungen vom Zusammenleben in Europa neue Perspektiven zu geben.

Anmeldung bis 09.02.20 bei:

(CZ) ALENA KOŠÁK FELCMANOVÁ FELCMANOVA@LANTERNAFUTURI.NET
(D) LIVIANA BATH BATH@LANTERNAFUTURI.NET
(PL) DOROTHEA TRAUPE TRAUPE@LANTERNAFUTURI.NET

Weitere Informationen finden Sie hier:

Ausschreibung (D)
(ca. 405.5 kByte)
 
Ausschreibung (CZ)
(ca. 405.7 kByte)
 
Ausschreibung (PL)
(ca. 409.9 kByte)
 
Anmeldung (D)
(ca. 10.5 kByte)
 
Anmeldung (CZ)
(ca. 8.2 kByte)
 
Anmeldung (PL)
(ca. 8.3 kByte)
 

Noch nichts vor? Unsere Tipps:


 

2040 – Wir retten die Welt

AUS 19, R: Damon Gameau, FSK: o.A., 92 min
Wie könnte unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen? Wie können wir nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Erde hinterlassen und was können wir gegen den Klimawandel tun? Der Film begibt sich auf eine Reise um die Welt, auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen, und findet dabei zahlreiche erstaunliche Ansätze und bereits verfügbare Lösungen.

Kronenkino
Fr, 24.01., 20:00

Kulturfabrik Meda
So, 26.02., 20:00


SA, 25.01.: AKTZEICHNEN


Foto: Rafael Sampedro
 

Kursangebot in der Hillerschen Villa

Den nackten Menschen ... mit dem Stift sehen, nach der richtigen Linie suchen, die Proportionen erforschen. Viele Gestaltungstechniken sind möglich - Zeichenmaterial bitte selbst mitbringen! Staffeleien sind vorhanden.

Datum: SA, 14.12.19 von 10:00 bis 14:30 Uhr
Kosten: 15/13 € pro Kurstermin
Kontakt: Claudia Richter / MOBIL 0174 9713528

SA, 25.01.: FILMKONZERT IM KRONENKINO


 

Akkordeonorchester Olbersdorf

Das Akkordeonorchester Olbersdorf, unter der Leitung von Beate Dreier, hat sein über 300 Titel umfassendes Repertoire durchforstet und präsentiert eines neues Programm, angefangen von Disney-Filmtiteln bis hin zu Songs aus historischen und modernen Tanzfilmen.
www.musikschule-froehlich.com/dreier

SA, 25.01.20, 15.00 Uhr - ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen
Kronenkino, Zittau
Eintritt: 10/5 €

Kartenvorverkauf: Kronenkino und Musikschule Fröhlich Olbersdorf

25. BIS 29.01.: FILM IM KRONENKINO


Einlass: 30 min vor Filmbeginn
 

Lara

D 18, R: Jan-Ole Gerster, FSK: o.A., 98 min
Lara Jenkins (Corinna Harfouch) hat ihren Sohn Viktor (Tom Schilling) einst zum Klavierspielen gebracht. Jetzt spielt er das wichtigste Konzert seiner Karriere, nur ausgerechnet Lara ist nicht eingeladen. Kurzerhand kauft sie sämtliche Restkarten und verteilt sie an jeden, dem sie an diesem Tag begegnet. Prädikat besonders wertvoll.

Kronenkino
So, 26.01., 19:00 + Mi, 29.01., 20:00 (Audiodeskription)

Kulturfabrik Meda
Sa, 25.01., 20:00

SO, 26.01.: PUPPENTHEATER IM KRONENKINO


 

Wo ist mein Ballon?

Theater mit Flachfiguren in bewegten Bildern für Kinder ab 3 Jahren mit Anne Swoboda von Theater 7schuh
Emmas Luftballon tanzt im Wind. Plötzlich fliegt er davon. Hinterher! Emmas Reise durch die Welt beginnt. Sie findet Freunde, reist an fremde Orte und entdeckt einen noch viel größeren, roten Ballon am Himmel… Eine Geschichte vom Suchen und Finden, die ganz auf die Kraft der Farben, der Bilder und des Spiels vertraut. Sitzerhöhungen vorhanden!

SO, 26.01.20, 16:00 Uhr - ab 15:30 Uhr Kaffee und Kuchen
Kronenkino, Zittau
Eintritt: 6 € (Erwachsene) / 8 € (Kinder)

MO, 27.01.: HOLOCAUST-GEDENKTAG


Erinnerung ohne Zeugen - Wie wollen wir in Zukunft gedenken?

Vor 75 Jahren, am 27. Januar 1945, wurde das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau befreit. Auschwitz steht seither synonym für den Massenmord der Nazis an Juden, Sinti und Roma und anderen Verfolgten. Wurde bisher die Erinnerung an diese systematische Verfolgung noch maßgeblich von Zeitzeugen und Überlebenden geprägt, wird es in den kommenden Jahren keine Menschen mehr geben, die über ihre Erlebnisse berichten können. Wir fragen daher: Wie kann eine Erinnerungskultur in Zukunft aussehen? Welche Methoden, Medien und Ansätze gibt es, um über Generationen hinweg das Geschehene begreiflich zu machen? Und wie wollen wir diese nutzen?

17 Uhr: Vortrag und Gesprächsrunde zum Thema Erinnerungskultur im blauen Salon der Hillerschen Villa, 1.OG - mit Stolpersteinpaten aus Zittau und Umgebung
18 Uhr: gemeinsames Aufstellen von Gedenklichtern und Verlesen von Biografien an den Zittauer Stolpersteinen

MO, 27.01.20, ab 17 Uhr
Hillersche Villa, Zittau
Eintritt frei

DI, 28.01.: WILD & SCHÖN


Foto: Janine Zippert
 

Offener Treff

Lernen Sie unscheinbare Pflanzen und Ihre Heilkraft kennen, kosten und riechen sie an Kräutern und erleben sie Zittau von seiner Grünen Seite. An diesem Treff haben wir zu Gast Janine Zippert, die uns von ihrer Umweltbildungsarbeit beim Landschaftspflegeverband berichten wird. Nach Tee, Austausch und Gespräch ist ein gemeinsamer Mittagstisch im Jolesch möglich.

Ansprechpartnerin: NaturWege Christine Cieslak, 03583/7972749, info@naturheilpraxis-cieslak.de
Zeit: 10:30 – 12:00 Uhr
Kosten: 5 €

MI, 29.01.: WORKSHOP


„Lesen und Schreiben kann doch jeder, oder?“

In Kooperation laden Sie die Hillersche Villa und die Koordinierungsstelle Alphabetisierung koalpha zum Workshop ein.

> Gering literalisierte Menschen erkennen und (möglicherweise?) ansprechen
> Was bedeutet „gering literalisiert“?
(früher: „funktionaler Analphabetismus“)
> Welche Erkennungsmerkmale gibt es?
> Wie leben die betroffenen Menschen?
> Soll ich das Problem ansprechen? Wenn ja, wie?
> Welche Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?

Leider muss fast jeder im sozialen Bereich Tätige davon ausgehen, dass ein nicht unerheblicher Anteil der Kunden/ Klienten/ Teilnehmer etc. große bis sehr große Probleme im schriftsprachigen Bereich aufweist. Das ist uns in unserer täglichen Arbeit in diesem Ausmaß häufig nicht bewusst. Dazu möchten wir informieren.

Anmeldung: 03583-779621 oder k.roessler@hillerschevilla.de

MI, 29.01.20, 9.30 bis 11.30 Uhr
Hillersche Villa, Zittau
Eintritt frei

 

Der KinoKlub präsentiert den Film: Das gelbe Segel

Cineasten treffen sich immer am letzten Donnerstag des Monats um 18 Uhr im Foyer des Kronenkinos. Anschließend Film!

Das gelbe Segel
D 08, R: Udayan Prasad, FSK: 12, 102 min
Nach sechs Jahren Gefängnis wird Brett Hanson in die Freiheit entlassen. Unschlüssig, ob es für ihn noch ein altes Leben gibt, in das es sich lohnt zurückzukehren, strandet er in einer kleinen Stadt in Louisiana. Vor allem die Erinnerung an seine große Liebe May lässt ihn nicht los. Er schreibt ihr eine Postkarte, mit der er ihrer Liebe eine letzte Chance gibt: Wenn sie ihn wiedersehen möchte, solle sie als Zeichen das gelbe Segel ihres Bootes hissen.

DO, 30.01.20, 20:00 Uhr
Kronenkino, Zittau
Eintritt: 7/5 €

 

SA, 01.02.: DRONTE-THEATER IM KRONENKINO


 

„Ski und Rodel gut“ – eine tragische Ökomödie

Alle reden übers Klima. Wir auch! Die Geschäfte laufen für Wirt Huber und seine Frau, Besitzer einer Pension in den Bergen, prächtig. Es ist beste Skisaison. Mitten im Sommer! Das Wetter spielt verrückt! Die Stimmung ist phantastisch! Bis zu jenem Tag als es schwach gegen die Tür klopft. Eine längst fällige, teils tragische, Ökomödie über ihren Nachbarn, über Dich, mich, uns. Dennoch, und wie immer, skurril und komisch inszeniert vom „Dronte-Theater“.

SA, 01.02.20, 19:30 Uhr
Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, Zittau
Eintritt: 12/9 €

Kartenvorverkauf: Kronenkino, CD Studio & Tourismuszentrum Zittau
 

BÜCHERBOXX IN ZITTAU


 
Seit dem 30.10. steht die Zittauer BücherboXX auf dem Markt. Das Prinzip ist einfach: bring ein Buch, nimm ein Buch, lies ein Buch.
Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützerinnen, der Stadt Zittau und den Spendern, ohne die das Aufstellen nicht möglich gewesen wäre. Größere Buchspenden bitte nach Absprache an die Hillersche Villa richten.

Kontakt
Büro Mehrgenerationenhaus
Telefon 03583 7796 21
mehrgenerationenhaus@hillerschevilla.de

GESUCHT? GEFUNDEN!


Foto: Wohnraum 2
Wohnraum 2
 
Foto: Küche mit Einschnittsbalkon
Küche mit Einschnittsbalkon und Speisekammer
 

SCHÖNE 3-RAUMWOHNUNG ZU VERMIETEN!

Im Zittauer Kronenkino, Äußere Weberstraße 17 bieten wir ab dem 01.01.2019 eine 3-Raumwohnung (94,4 m2) zur Miete.

Die Wohnung befindet sich im 3. OG eines Mehrzweckhauses im Reformstil aus der Zeit um 1910 und verfügt über zwei eigene kleine Balkone.
Küche, Bad mit WC und Garten
zur Mitbenutzung sind inklusive. Als Nebengelass dient ein Boden- und Kelleranteil sowie zwei kleine Speise- bzw. Abstellkammern.

In den Wohnräumen befinden sich schöne Kachelöfen, die für eine Befeuerung allerdings nicht mehr zugelassen sind. Die Fußböden sind im Wohnbereich mit Holz und im Übrigen mit einem pflegeleichten, modernen Fußbodenbelag ausgelegt.

Die monatlichen Mietkosten betragen 378,- €, die Betriebskosten sind mit 189,- € veranschlagt.

Interesse? Bitte nehmen Sie Kontakt auf:
Hillersche Villa, Klienebergerplatz 1, 02763 Zittau
Karl Strauß
FON 03583 7796-11
MAIL k.strauss@hillerschevilla.de

AUSSCHREIBUNGEN


Bereichsleiter_­­­in NETZWERKSTATT für Zeitgeschichte und Zivilgesellschaft

Die Hillersche Villa ist ein gemeinnütziges soziokulturelles Zentrum im Dreiländereck Deutschland – Tschechien – Polen. Getragen von einer gGmbH und einem Förderverein, setzen wir uns für ein demokratisches, solidarisches und kreatives Miteinander in der Grenzregion ein. Wir engagieren uns in der Soziokultur und Kultur, der politischen wie kulturellen Bildung, in der Jugendhilfe und Sozialarbeit.

Die NETZWERKSTATT ist u.a. externe Fach- und Koordinierungsstelle im Bundesprogramm „Demokratie leben“ für den Landkreis Görlitz und Organisator zahlreicher verschiedener Formate der politisch-historischen Bildung.

Wir suchen ab 01. Januar 2020 für die NETZWERKSTATT eine(n) neue(n) Leiter_­­­in.

Bei Interesse oder Nachfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Jens Hommel j.hommel@hillerschevilla.de. Bewerbungen bitte nur elektronisch!

Informationen können Sie folgender Stellenausschreibung entnehmen:
 

Veranstaltungskalender

VERGESSENE ORTE

Hier der link zu den Kurzfilmen, die während des Workshops 2019 entstanden sind.

NEUIGKEITEN

Hier gibts Neues aus der Netzwerkstatt:

UNSER MITTAGSTISCH

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

BücherboXX in Zittau

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN