Veranstaltungskalender

Alles aktuell auf einen Blick


0
Johanniskirche
Eintritt frei
Foto: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.
 
Die Ausstellung dokumentiert oppositionelles Leben in der Oberlausitz in den letzten 10 Jahren vor der friedlichen Revolution. Sie schildert das vielfältige Engagement in kleinen Städten und ländlichen Gebieten entlang der Grenzen zur damaligen Volksrepublik Polen und der CSSR.
Führungen für Schulklassen und Gruppen buchbar unter: 03583-779633.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
BRD 1958, R.: Kurt Hoffmann, FSK: 12, 99 min
Die Komtess Franziska ist mit ihrem Verlobten Baron Sperling, ihrer Zofe und einem Pfarrer unterwegs nach Würzburg. Im Spessart hat die Kutsche des Quartetts plötzlich einen Unfall. In Wahrheit handelt es sich dabei jedoch um die Falle einer Räuberbande: Als Franziska und ihre Begleiter in einem Wirtshaus absteigen, werden sie schon von den Räubern erwartet. Sie nehmen die Komtesse als Geisel, um von ihrem Vater ein Lösegeld zu erpressen. In Männerkleidern gelingt Franziska die Flucht. Als ihr Vater sich jedoch weigert, das Lösegeld für die anderen Geiseln zu zahlen und stattdessen das Militär in das Wirtshaus im Spessart schickt, kehrt die junge Frau in das Räuberversteck zurück.


Beginn: 15:00 Uhr / 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen
0
Hillersche Villa, Zittau
15 €
Augenyoga - für einen klaren Blick und starke Sehkraft
Kurz- und Weitsichtigkeit lassen sich jederzeit positiv beeinflussen bzw. korrigieren. Lernen wir eine verbesserte Wahrnehmung und mit offenen Augen durch die Welt zu gehen! Wir trainieren unsere Augenmuskeln und entspannen regelmäßig unsere Augenlinsen – so kann unser Blick wieder klarer und unsere Sehkraft gestärkt werden!

Ich lade Sie ein, sehr wirksame Augentrainings- und Entspannungsübungen zu erlernen, statt sich von einer Brille abhängig zu machen. Dauer: 90 Minuten

Anmeldung & Kontakt:
Daniela Mühle, Wellness- und Naturkosmetikerin, www.naturkosmetik-goerlitz.de
TELEFON 03583/5628726 oder 03581/375525 / MAIL info@naturkosmetik-goerlitz.de
0
Hillersche Villa, Zittau
8 €
 
Daniela Mühle berichtet von ihrer Trekkingtour um das Annapurna – Massiv. Sie erzählt von liebenswürdigen Menschen, nepalesischer Kultur, Regenwäldern und den hohen Bergen des Himalaya in Wort und Bild. Nach dem Reisebericht gib tes einen kleinen Nepal-Shop mit Kleidung, Tüchern und mehr aus Kathmandu.

Anmeldung & Kontakt:
Daniela Mühle, Wellness- und Naturkosmetikerin, www.naturkosmetik-goerlitz.de
TELEFON 03583/5628726 oder 03581/375525 / MAIL info@naturkosmetik-goerlitz.de
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Baggerfahrer und Liedermacher, Genosse, Spitzel und Rebell, Rocksänger und Familienvater – Gerhard Gundermann lebte intensiv, im Widerspruch und verglühte frühzeitig. Er hat sich eingemischt, sich geirrt, hat gekämpft und sich korrigiert. Hat Schuld auf sich geladen und viele Menschen mit seiner Musik glücklich gemacht.
Aus dem aufregend widersprüchlichen Leben des Liedermachers Gerhard Gundermann hat Andreas Dresen („Halbe Treppe“) mit feinem Gespür, mit Zärtlichkeit und Humor ein faszinierendes Porträt geschaffen – einen der differenziertesten, besten Filme über die DDR.

Filminfo: D 18, R: Andreas Dresen, FSK: o.A., 127 min (Audiodeskription)
Link zum Trailer >>>
0
Großhennersdorf
 
 
Begeben Sie sich mit uns auf eine deutsch-tschechische Spurensuche nach vier vergessenen Orten rund um Schönbrunn/Großhennersdorf. Entdecken Sie die Geschichte vom „Waldhäusel“ oder der „Kreuzschule“, sowie des Großen Berges und der ehemaligen Windmühle von Großhennersdorf.

Treffpunkt: Großer Berg, Großhennersdorf
Laufstrecke: 6km (ca. 2,5 Stunden)
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
 
Baggerfahrer und Liedermacher, Genosse, Spitzel und Rebell, Rocksänger und Familienvater – Gerhard Gundermann lebte intensiv, im Widerspruch und verglühte frühzeitig. Er hat sich eingemischt, sich geirrt, hat gekämpft und sich korrigiert. Hat Schuld auf sich geladen und viele Menschen mit seiner Musik glücklich gemacht.
Aus dem aufregend widersprüchlichen Leben des Liedermachers Gerhard Gundermann hat Andreas Dresen („Halbe Treppe“) mit feinem Gespür, mit Zärtlichkeit und Humor ein faszinierendes Porträt geschaffen – einen der differenziertesten, besten Filme über die DDR.

Filminfo: D 18, R: Andreas Dresen, FSK: o.A., 127 min (Audiodeskription)
Link zum Trailer >>>
0
Marktplatz, Ostritz
Eintritt frei
 
Die israelischen und iranischen Musiker aus Berlin verbinden jahrhundertalte jüdische und iranische Musiktradition mit Einflüssen von Flamenco und Jazz bis hin zu progressivem Metal. Damit bauen sie eine Brücke zwischen zwei Welten und zeigen, wie musikalischer Dialog gelingen kann.

Ein Beitrag der Hillerschen Villa zum Ostritzer Friedensfest.
0
Kronenkino, Zittau
7 / 5 €
Foto: Andreas Graf
 
Kriminalkomödie des Theaterseniorenclubs
Luise Jäger lädt ein: Ein entspanntes Wochenende mit Verwandten auf ihrem Anwesen. Was jedoch keiner der Gäste ahnt, ist, dass bald einer von ihnen tot sein wird. Wer könnte den Johann umgebracht haben? Schnell wird klar, dass der insbesondere von den Frauen begehrte Arzt sich durch sein Handeln nicht nur Freunde gemacht hat. Mit der Waffe in der Hand, wird seine aufgelöste Frau neben ihm gefunden. Doch jeder hätte ein Motiv und die Gelegenheit an eine Waffe zu kommen sowieso, wo die verwirrte Hausherrin ihren Waffenschrank doch offen stehen ließ…

Das neue Stück des Theaterseniorenclubs handelt von unerwiderter Liebe, Eifersucht und der immerwährenden Frage, ob das Leben die Kunst inspiriert oder die Kunst das Leben.

Eine Kooperation des Gerhart Hauptmann Theaters mit der Hillerschen Villa unter der Leitung von Mechthild Roth.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Baggerfahrer und Liedermacher, Genosse, Spitzel und Rebell, Rocksänger und Familienvater – Gerhard Gundermann lebte intensiv, im Widerspruch und verglühte frühzeitig. Er hat sich eingemischt, sich geirrt, hat gekämpft und sich korrigiert. Hat Schuld auf sich geladen und viele Menschen mit seiner Musik glücklich gemacht.
Aus dem aufregend widersprüchlichen Leben des Liedermachers Gerhard Gundermann hat Andreas Dresen („Halbe Treppe“) mit feinem Gespür, mit Zärtlichkeit und Humor ein faszinierendes Porträt geschaffen – einen der differenziertesten, besten Filme über die DDR.

Filminfo: D 18, R: Andreas Dresen, FSK: o.A., 127 min (Audiodeskription)
Link zum Trailer >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Baggerfahrer und Liedermacher, Genosse, Spitzel und Rebell, Rocksänger und Familienvater – Gerhard Gundermann lebte intensiv, im Widerspruch und verglühte frühzeitig. Er hat sich eingemischt, sich geirrt, hat gekämpft und sich korrigiert. Hat Schuld auf sich geladen und viele Menschen mit seiner Musik glücklich gemacht.
Aus dem aufregend widersprüchlichen Leben des Liedermachers Gerhard Gundermann hat Andreas Dresen („Halbe Treppe“) mit feinem Gespür, mit Zärtlichkeit und Humor ein faszinierendes Porträt geschaffen – einen der differenziertesten, besten Filme über die DDR.

Filminfo: D 18, R: Andreas Dresen, FSK: o.A., 127 min (Audiodeskription)
Link zum Trailer >>>
0
Zittau
 
Foto: Filmszene "Werk ohne Autor"
 
Am 09. November begeht Zittau den "Tag der Besinnung zur Friedfertigkeit und Demokratie" zum Gedenken und zur Erinnerung an dieses historische Datum. In diesem Jahr begehen wir ebenso das 80-jährige Gedenken an die Reichspogromnacht.
Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an der Gedenkveranstaltung um 18:00 in der Marienkirche sowie zu den Begleitveranstaltungen ein.

Programm:
15.00 Uhr Offene Führung auf dem jüdischen Friedhof (ca. 1h). Männer bringen bitte eine Kopfbedeckung mit. Eintritt frei. Anmeldung unter f.pohl@hillerschevilla.de
18.00 Uhr Ökumenische Andacht in der Marienkirche
18.30 Uhr Gedenken an der Gedenktafel Lessingstraße mit Kranzniederlegung,
Rede des Oberbürgermeisters und musikalischer Umrahmung
19.00 Uhr Redebeitrag der NETZWERKSTATT
20.00 Uhr Film "Werk ohne Autor" im Kronenkino (Eintritt: 6/4 €)


Filminfo:
Zum Tag der Besinnung und zum 80-jährigen Gedenken an die Reichspogromnacht zeigen wir Florian Henckel von Donnersmarcks Drama „Werk ohne Autor“. Ein Künstler (Tom Schilling) geht im geteilten Deutschland in den Westen, wird aber weiterhin von seiner traumatischen Vergangenheit verfolgt. Eine emotionale Achterbahnfahrt durch drei Epochen deutscher Geschichte.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert die Flucht aus der DDR in die BRD. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Ellie kennen und damit die Liebe seines Lebens. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation.

Filminfo: D 16, R: Florian Henckel von Donnersmarck, FSK: 12,188 min (Audiodeskription)
Link zum Trailer >>>
0
Hillersche Villa, Zittau
15 / 13 €
Foto: Rafael Sampedro
 
Unter Anleitung von Claudia Richter entstehen in diesem Kurs mehr als ein paar schnelle Skizzen. Die Gestaltungstechniken können selbst gewählt werden, Zeichenmaterial bitte mitbringen! Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Kursleiterin: Claudia Richter
Anmeldung: MOBIL 0174 / 9713528 | MAIL atelier.c@arcor.de
0
Kronenkino, Zittau
22,40 € (VVK / 25 € (AK)
 
FÜNF JAHRE SOUNDS OF LIEDERMACHING
Wir freuen uns auf ein musikalisches Höhenfeuerwerk und fünf außergewöhnliche Künstler auf unserer Bühne im Kronenkino.

16:30 – Ines Herrmann (D)
18:00 – Phillip Bracken (AUS)
19:30 – Reinis Jaunais (LVA)
21:00 – Clara Zachmann (D)
22:00 – Schraubenyeti und das Mammut (D)

INES HERRMANN
Die Dresdner Singersongwriterin Ines Herrmann singt ihre englischen Popsongs mit dunklem Retro-Feel. Von ihrer Stimme vibrieren alle Gefühlsfarben.
Instrumentierung: Gitarre und Ukulele.
Erinnert an: Amy MacDonald, Jewel, Regina Spector, Norah Jones
www.inesherrmann.eu

Phillip Bracken
Philipp Brackens Stimme ist hypnotisch! Eine Aussage die nach dem Genuss eines seiner Konzerte schwer zu leugnen sein wird. Brackens Musik hat ihre Wurzeln im Indie, Blues und Folk und glänzt besonders durch sein herausragendes rhythmisches Gitarrenspiel. 2016 reist Bracken durch Europa und gibt Konzerts auf Festivals und in vielen kleinen Locations in Portugal, Tschechien, Polen und Deutschland.
www.phillipbrackenmusic.com

Reinis Jaunais
Reinis Jaunais ist ein reisender Gitarrist aus Riga (Lettland), der seit vielen Jahren durch ganz Europa tourt und dabei seine außergewöhnlichen Gitarrenkünste und Songs teilt. Reinis nutzt verschiedene Techniken des Gitarrenspiels, darunter Tapping und Fingerpicking.
Auf seinen Reisen durch Europa, Neuseeland und Asien begann er eigene Musik zu komponieren, verinnerlichte dabei aber auch die Klänge der jeweiligen Länder. Seine Musik beschreibt er als Gemälde von Emotionen und Reise-Abenteuern.
https://reinisjaunais.bandcamp.com/

Clara Zachmann
Die gebürtige Zittauerin wird euch mit ihrer einmaligen Stimme verzaubern. Versprochen!

Schraubenyeti und das Mammut
Der Schraubenyeti, das Tier am Klavier. Sein Klangfeuer nährt sich aus melodiösem Gefühl und rauem, ehrlichen Folk.
Die Band „Das Mammut“ verleiht dem Singer/Songwriter die nötige Breite, die es zum Folkrock werden lässt. Im Oktober veröffentlicht er sein neues Album „Heute Gestern“ und geht mit Band und Album auf Tour. Dabei begeistern die Multiinstrumentalisten mit dreistimmigem Satzgesang, Kontrabass, Trommel, verschiedensten Saiteninstrumenten und schließlich – dem Klavier.
http://www.schraubenyeti.de/


Vorverkauf: online unter www.eventbrite.de oder offline an allen bekannten Vorverkaufsstellen
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
 
Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert die Flucht aus der DDR in die BRD. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Ellie kennen und damit die Liebe seines Lebens. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation.

Filminfo: D 16, R: Florian Henckel von Donnersmarck, FSK: 12,188 min (Audiodeskription)
Link zum Trailer >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert die Flucht aus der DDR in die BRD. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Ellie kennen und damit die Liebe seines Lebens. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation.

Filminfo: D 16, R: Florian Henckel von Donnersmarck, FSK: 12,188 min (Audiodeskription)
Link zum Trailer >>>
0
Weinauschule, Zittau
Eintritt frei
Foto: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.
 
Die Ausstellung zeigt anhand von Fotos, Flugblättern, Protestschreiben und Zeitungsausschnitten den Weg der CSSR nach dem Kriegsende 1945. Schwerpunkte: der Prager Frühling – die Rolle der DDR und die Geschehnisse in Liberec.

Ausstellungsbesuch auf Anfrage: 03583-704231 (Weinauschule Zittau)
0
Hillersche Villa, Zittau
6 / 4 €
Foto: Gerald von Foris
 
Der Görlitzer Autor liest aus seinem vielbeachteten Roman, über zwei Brüder, ein Dorf in Ostsachsen und eine Wut, die immer größer wird …

„… hinter der Gleichförmigkeit des Alltags schwelt die Angst vor dem Verlust der Heimat. Die Perspektivlosigkeit wird für Philipp und Tobias immer bedrohlicher. Als es zu Aufmärschen in Dresden kommt und auch ihr Heimatort Flüchtlinge aufnehmen soll, eskaliert die Situation. Während sich der eine Bruder in sich selbst zurückzieht, sucht der andere ein Ventil für seine Wut. Und findet es.“

Im Anschluss an die Lesung gibt es einen Büchertisch.

Eine Kooperation der NETZWERKSTATT und der BUCHKRONE ZITTAU
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
Eintritt frei
Foto: Lanterna futuri
 
Schüler aus Seifhennersdorf, Rumburk und Zgorzelec stellen ihre musikalischen, filmischen und künstlerischen Haltungen zum Thema künstliche Intelligenz im Begegnungzentrum in Großhennersdorf vor.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Marco, sonst der ewig smarte Gewinnertyp, spielt als Co-Trainer einer Basketballmannschaft nur mehr die zweite Pfeife, seine Beziehung ist ruiniert und als er im Vollsuff einen Autounfall baut, wird er auch noch zu Sozialstunden verdonnert. Er soll die "Amigos" trainieren, eine Mannschaft, deren Spieler geistig beeinträchtigt sind. Mit sichtlichem Widerwillen nimmt Marcos das Training auf und das anfängliche Chaos auf dem Spielfeld scheint seine schlimmsten Ahnungen zu bestätigen. Nach und nach allerdings lernt er von den "Amigos", was das Leben wirklich ausmacht: Spaß, Freundschaft und Liebe.

Filminfo: E 18, R: Javier Fesser, FSK: o.A., 119 min
Link zum Trailer >>>
0
Hillersche Villa, Zittau
45 / 40 €
Foto: Rafael Sampedro
 
Theater ohne Netz und doppelten Boden – und ganz ohne Text lernen!
An diesem Wochenende wollen wir unsere Möglichkeiten des spontanen Darstellens entdecken und erweitern. Offenheit und Aufmerksamkeit für die Spielimpulse des Gegenübers, aber auch gegenüber den eigenen Ideen wird trainiert. Assoziation, Imagination und Bühnenpräsenz wollen entdeckt werden. Vertrauensvolle Zusammenarbeit auf der Bühne lässt unsere Phantasie erblühen und führt zu ersten Szenen.

Nadja Kruse ist Schauspielerin, Kabarettistin, Improspielerin und Filmemacherin. Sie war jahrelang mit der Improgruppe „Opus Spontanis“ in der Oberlausitz unterwegs, bevor sie sich entschloss, Solo zu improvisieren und dies mit Kabarett zu kombinieren. www.nanasturm.de

Zeiten:
SA 15-18 Uhr / SO 10-15 Uhr

Ansprechpartnerin & Kontakt:
Nadja Kruse / MOBIL 0160 1748473/ Mail k.roessler@hillerschevilla.de
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
 
Marco, sonst der ewig smarte Gewinnertyp, spielt als Co-Trainer einer Basketballmannschaft nur mehr die zweite Pfeife, seine Beziehung ist ruiniert und als er im Vollsuff einen Autounfall baut, wird er auch noch zu Sozialstunden verdonnert. Er soll die "Amigos" trainieren, eine Mannschaft, deren Spieler geistig beeinträchtigt sind. Mit sichtlichem Widerwillen nimmt Marcos das Training auf und das anfängliche Chaos auf dem Spielfeld scheint seine schlimmsten Ahnungen zu bestätigen. Nach und nach allerdings lernt er von den "Amigos", was das Leben wirklich ausmacht: Spaß, Freundschaft und Liebe.

Filminfo: E 18, R: Javier Fesser, FSK: o.A., 119 min
Link zum Trailer >>>
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
3 €
Foto: Robert Priebs
 
Draußen wird es ungemütlich? Dann kommt zum traditionellen Licht- und Schattenfest der theaterpädagogischen Werkstatt. Wir laden ein zu Schattentheater, besinnlichem Basteln, Experimentieren und zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, Kuchen und der legendären Kürbissuppe. Auch auf eine musikalische Umrahmung und die abschließende Feuershow dürft ihr gespannt sein.
0
Weinauschule, Zittau
Eintritt frei
 
Am 16.01.1969 gegen 15:00 Uhr übergoss sich Jan Palach am Prager Wenzelsplatz mit Benzin und zündete sich an. Er wollte ein Zeichen gegen den blutigen Einmarsch der Sowjettruppen vom 21.8.1968 in die CSSR und daraus folgenden
Hoffnungslosigkeiten in seinem Land setzen. Er wäre jetzt 71 Jahre alt. So alt wie ich. Sein Leben war beendet, mein Leben wurde „umgekrempelt“. Darüber rede ich und daran möchte ich erinnern. Heinz Eggert
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Marco, sonst der ewig smarte Gewinnertyp, spielt als Co-Trainer einer Basketballmannschaft nur mehr die zweite Pfeife, seine Beziehung ist ruiniert und als er im Vollsuff einen Autounfall baut, wird er auch noch zu Sozialstunden verdonnert. Er soll die "Amigos" trainieren, eine Mannschaft, deren Spieler geistig beeinträchtigt sind. Mit sichtlichem Widerwillen nimmt Marcos das Training auf und das anfängliche Chaos auf dem Spielfeld scheint seine schlimmsten Ahnungen zu bestätigen. Nach und nach allerdings lernt er von den "Amigos", was das Leben wirklich ausmacht: Spaß, Freundschaft und Liebe.

Filminfo: E 18, R: Javier Fesser, FSK: o.A., 119 min
Link zum Trailer >>>
0
Hillersche Villa, Zittau
5 €
Quelle: www.hanfverband.de
 
Hanf gehört zu den ältesten und vielfältigsten Kulturpflanzen der Menschheit. Bis weit in das 19 Jh. hinein wurde Hanf u.a. als Lieferant für Kleidung, Baumaterial, Kosmetik, Papier, als Lebensmittel und auch in der Medizin verwendet.

Uraltes Wissen und moderne Technologie ermöglichen in der heutigen Zeit eine sichere und besonders in der Gesundheitsvorsorge effektive Nutzung dieser mächtigen Pflanze. Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise rund um den Mythos Hanf und seine sinnvolle Nutzung.

Aufgrund begrenzter Platzzahl bitten wir um verbindliche Anmeldung bis spätestens 21.11.2018!

Kontakt:
Gemeinschaft f. historische Lebensart Oberlausitz e.V.
Marion Regnery
Tel: 03583 / 69 67 52
Mail: gehila-ol@hotmail.com
0
Kronenkino, Zittau
VVK 7,50 € / AK 10 €
Foto: Janine Strahl-Oesterreich
Quelle: Militzke-Verlag
 
Die Olsenbande feiert in diesem Jahr ihr 50-Jähriges Jubiläum. Paul Bundgaard verkörperte in vierzehn Filmen das Bandenmitglied Kjeld. Nun sind seine Lebenserinnerungen erstmalig auf Deutsch erschienen. Aus dem Dänischen wurde das Buch übersetzt und kommentiert von Janine Strahl-Oesterreich. Sie liest daraus, mit anschließendem Buchverkauf und Signierung.
Danach können Sie Kjeld noch einmal erleben. In: „Die Olsenbande schlägt wieder zu“.

Vorverkauf: CD Studio, Tourist Information Zittau, online: www.eventbrite.de
0
Hillersche Villa, Zittau
15 / 13 €
Foto: Rafael Sampedro
 
Unter Anleitung von Claudia Richter entstehen in diesem Kurs mehr als ein paar schnelle Skizzen. Die Gestaltungstechniken können selbst gewählt werden, Zeichenmaterial bitte mitbringen! Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Kursleiterin: Claudia Richter
Anmeldung: MOBIL 0174 / 9713528 | MAIL atelier.c@arcor.de
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
 
Der oberpfälzische Landkreis Schwandorf leidet Anfang der 1980er-Jahre unter einem Strukturwandel. Nach dem Niedergang der Braunkohleindustrie steigen die Arbeitslosenzahlen. Eine Lösung könnte die geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf darstellen. Das Projekt verspricht sichere Jobs und eine verbesserte Infrastruktur. Zuerst ist Landrat Hans Schuierer begeistert von der Idee. Doch innerhalb der Gesellschaft regt sich der Protest gegen die geplante Anlage. Als die Landesregierung mit maximaler Härte gegen die Demonstranten vorgeht, schließt sich Schuierer dem Widerstand an.

Filminfo: D 18, R: Oliver Haffner, FSK: 6, 122 min
Link zum Trailer >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Der oberpfälzische Landkreis Schwandorf leidet Anfang der 1980er-Jahre unter einem Strukturwandel. Nach dem Niedergang der Braunkohleindustrie steigen die Arbeitslosenzahlen. Eine Lösung könnte die geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf darstellen. Das Projekt verspricht sichere Jobs und eine verbesserte Infrastruktur. Zuerst ist Landrat Hans Schuierer begeistert von der Idee. Doch innerhalb der Gesellschaft regt sich der Protest gegen die geplante Anlage. Als die Landesregierung mit maximaler Härte gegen die Demonstranten vorgeht, schließt sich Schuierer dem Widerstand an.

Filminfo: D 18, R: Oliver Haffner, FSK: 6, 122 min
Link zum Trailer >>>
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
 
Papst Franziskus mischt sich wie kaum ein anderes Kirchenoberhaupt der jüngeren Vergangenheit in aktuelle Diskurse ein. Der Reformator versucht christliche Werte wieder in der Welt zu verankern. Dafür reist er rund um den Globus, trifft Menschen und besucht Krisen- und Katastrophengebiete, um das Leid der Betroffenen zu lindern. Der Filmemacher Wim Wenders hat Franziskus auf seinen Reisen begleitet und den Papst zu mehreren Interviews getroffen. Das Kirchenoberhaupt sitzt dabei direkt der Kamera gegenüber und beantwortet Fragen, die ihm von Menschen aus aller Welt zugestellt wurden.

Filminfo: So, 25.11., 20:00 Kulturfabrik Meda (Audiodeskription)
Link zum Trailer >>>
0
Hillersche Villa, Zittau
5 €
Foto: Christine Cieslak
 
Treff zu Grünen Stadtgeheimnissen
Dieses Mal geht es um Kräuter, um unsere Gesundheit und um vieles, was damit zusammenhängt. Wie nutzen wir Samen der Pflanzen in der Heilkunde? Es können eigene Pflanzensamen mitgebracht werden und getauscht werden. Im Anschluß des Treffens kann gemeinsam der Mittagstisch eingenommen werden.

Die Gruppe ist offen und trifft sich einmal im Monat unter der Leitung der Heilpraktikerin Christine Cieslak.


Anmeldung & Kontakt:
Christine Cieslak
FON 03583 7972749
MAIL info@naturheilpraxis-cieslak.de
0
Kronenkino, Zittau
Eintritt frei
 
BRD 2017, R: Claudia Schmid, FSK: 12, 90 min
Asien, Afrika, Europa- in Benin, in Bangladesch, in der DR Kongo, aber auch mitten in Deutschland: Gewalt an Frauen ist allgegenwärtig. „Unter aller Augen“ taucht ein in die Lebenswelt von Frauen, die schlimmster Gewalt ausgesetzt waren und die sich frei gekämpft haben. Sie erzählen von Gewalt, die ihnen angetan wurde, ihrem Kampf uns Überleben, ihren Ängsten und ihren Hoffnungen und ihrem aktuellen Versuchen, ein neues Leben jenseits der Gewalt aufzubauen. Sie haben Initiative ergriffen, sich trotz großer Gefahr zur Wehr gesetzt.

Filmspecial zum "Tag gegen Gewalt an Frauen"
0
Kronenkino, Zittau
Eintritt frei
 
Cineasten treffen sich immer am letzten Mittwoch des Monats im Foyer des Kronenkinos. Unsere Themen sind bspw. die Einführung in Filmklassiker, der Austausch über Filmerlebnisse, das Wunschkino – und viele andere mehr! Jede(r) ist herzlich eingeladen, den KinoKlub kennenzulernen und mitzumachen.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Der oberpfälzische Landkreis Schwandorf leidet Anfang der 1980er-Jahre unter einem Strukturwandel. Nach dem Niedergang der Braunkohleindustrie steigen die Arbeitslosenzahlen. Eine Lösung könnte die geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf darstellen. Das Projekt verspricht sichere Jobs und eine verbesserte Infrastruktur. Zuerst ist Landrat Hans Schuierer begeistert von der Idee. Doch innerhalb der Gesellschaft regt sich der Protest gegen die geplante Anlage. Als die Landesregierung mit maximaler Härte gegen die Demonstranten vorgeht, schließt sich Schuierer dem Widerstand an.

Filminfo: D 18, R: Oliver Haffner, FSK: 6, 122 min
Link zum Trailer >>>
0
Kronenkino, Zittau
Gegen eine Spende!
 
USA 2014, R: Costa Boutsikaris, FSK: k.A., 92min
"Inhabit" zeigt eine schiere Reihe umsetzungsfähiger Konzepte mittels derer Menschen Permakultur in seinen unterschiedlichsten Formen betreiben können. Diejenigen, die sich bereits auskennen, verstehen den Weckruf, eine Vorschau auf das, was möglich ist, in Form von bereits existierenden Projekten und Lösungen. Diejenigen, die hier auf Neuland treffen, bekommen mit diesem Film eine fantastische Neusicht unseres Selbstverständnisses und unserer Beziehung zur Erde. "Inhabit" sucht und zeigt Antworten auf globale Herausforderungen unserer Zeit.

Filmspecial zum "Tag gegen Gewalt an Frauen"
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
Eintritt frei
Foto: Lanterna futuri
 
Die Ergebnisse der einwöchigen Zusammenarbeit der Schüler aus Löbau, Česká Lípa und Kamienna Góra in den Werkstätten Theater, Musik und Text&Design werden in Großhennersdorf der Öffentlichkeit präsentiert.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Einst war Jackson Maine (Bradley Cooper) ein absoluter Superstar der Country-Musik, doch seine beste Zeit liegt nun hinter ihm und sein Stern verblasst langsam. Da lernt er eine junge Frau namens Ally (Lady Gaga) kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. Die beiden beginnen eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, und Jack drängt Ally ins Rampenlicht, wo sie über Nacht zum Star aufsteigt. Als Allys Karriere Jack bald in den Schatten stellt, fällt es ihm zunehmend schwerer, sich mit seinem verblassenden Ruhm abzufinden.

Filminfo: USA 18, R: Bradley Cooper, FSK: 12, 136 min
Link zum Trailer >>>

UNSER TIPP:

Seit September 2016 gibt es in Zittau den Sozialpass. Bei Vorlage eines solchen gewähren wir für dessen InhaberIn bei all unseren Veranstaltungen die jeweils gültigen ermäßigten Eintrittspreise! Weitere Informationen finden Sie unter www.zittau.de

Unser Angebot zu Kursen, Werkstätten und Workshops finden Sie im Kurskalender

Kontakt

Yvonne Müller
Fon 03583 / 77960
Fax 03583 / 779613
Mail info@hillerschevilla.de

Veranstaltungskalender

VERGESSENE ORTE

Hier der link zu den vier Kurzfilmen, die während des Workshops 2018 entstanden sind.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
MO-SA ab 18.00 Uhr geöffnet

UNSER MITTAGSTISCH

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN