NÄCHSTE VERANSTALTUNG:
 
F 14, R: Roselyne Bosch, 105 min., FSK: 6
Warmherzig-witzige Sommer-Komödie um einen Familienurlaub in der Provence, bei der sich die Generationen langsam näher kommen - mit einem unwiderstehlichen Jean Reno in der Hauptrolle als knorrig-brummiger Großvater.

 

Editorial


Erinnerung

Am 1. August werden fünf neue Stolpersteine in Zittau verlegt. Der Kölner Künstler Gunther Demnig verlegte bis heute für die Opfer über 50.000 Steine in 1.300 Orten in Europa.

Erinnerung an Menschen, die einst auch in unserer Stadt zu Hause waren: Ich wohne am Markt, in meiner Nachbarschaft, zwei Häuser weiter rechts wohnten, die Rosenzweigs und Olga Dienstfertig. Am Markt gegenüber, zwei Häuser nach links, waren die Geschäfte von Jacobi und gegenüber das von Bursch. Sicher, ich bin zu jung, ich hätte sie nicht erleben können. Mir ist bewusst, meine Nachbarn, ihre Kinder und Enkel, sie gibt es nicht mehr, wir kennen sie nicht, sie fehlen, ihre Geschichten, ihre Begabungen …

„Man kann die Leere spüren, die die Auslöschung der Juden hinterlassen hat. Ein abgeholzter Wald wirkt sich klimatisch durch sein Fehlen auf die Umgebung aus "
(Benjamin Murmelstein im Film "Der letzte der Ungerechten")

Auch jetzt werden Menschen zu Opfern und alles fängt kaum spürbar an, vielleicht wieder mit populistischen Sprüchen: „Man wird ja doch mal sagen dürfen - nicht alle sind Extremisten - ich habe ja nichts gegen Ausländer, aber ... “ In unserem Denken liegt das Geheimnis.

Von Armin Pietsch
Mitarbeiter der NETZWERKSTATT

Das Dronte-Theater ist wieder unterwegs ...


D´Artagnan oder Weniger drei ist dreimal mehr

Wieso immer von drei Musketieren gesprochen wird, wo es doch vier waren, es aber letztlich immer nur um Einen geht, beschäftigt, wie wir alle wissen, seid Generationen jedes halbwegs literarisch interessierte Gemüt. Es brauchte aber erst den investigativen, unerschrockenen Mut des „Dronte-Theaters“, um sich dieser Frage zu stellen und heraus zu finden, daß die ganze Geschichte vielleicht so ähnlich, aber nicht ganz so war, wie wir alle zu wissen glaubten.

(Wobei der sicher aufkommende Vorwurf, es sollte nur an Personalkosten gespart werden, durch eine schlichte, sich selbst beweisende Wahrheit, sofort ad absurdum geführt werden kann.) Wer den Mut hat sich überzeugen zu lassen, wird höflich gebeten, sich beim Wandertheater zu einer der Vorstellungen einzufinden.

Vorstellungen
Fr, 17.07. Zittau, Tierpark
Sa, 18.07. Ostritz, Kloster St. Marienthal
So, 19.07. Großhennersdorf, Alte Bäckerei
Mo, 20.07. FREI
Di, 21.07. Buschhäusel, Herrnhut
Mi, 22.07. Volksbad, Ruppersdorf
Do, 23.07. Sandbüschel, Mittelherwigsdorf
Fr, 24.07. Olbersdorf, Seecamp
Sa, 25.07. Mittelherwigsdorf, Kulturfarbik
So, 26.07. Ebersbach, Kaffeemuseum
Mo, 27.07. KuxBau, Hainewalde
Di, 28.07. FREI
Mi, 29.07. Lückendorf, Kurpark
Do, 30.07. Jonsdorf, Kurpark
Fr, 31.07. Bertsdorf, Reiterhof
Sa, 01.08. Waltersdorf, Pfarrgarten

Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 6/5 €

Veranstaltungskalender

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
Täglich ab 18.00 geöffnet

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

Hillersche Villa bei