NÄCHSTE VERANSTALTUNG:
 
Während eines Urlaubs mit ein paar Freundinnen in Südfrankreich verliebt sich Karrierefrau Violette (Julie Delpy) Hals über Kopf in den provinziellen Informatiker Jean-René (Dany Boon), der eigentlich überhaupt nicht zu ihr zu passen scheint. Es läuft so gut zwischen den beiden, dass Jean-René wenig später nach Paris zieht.
Das junge Glück könnte perfekt sein - wäre da nicht Lolo, Violettes 19-jähriger Sohn, der gar nicht daran denkt, sie mit einem anderen zu teilen...

F 15, R: Julie Delpy, FSK: 6, 100 min.

Mi, 04.05., 20:00 Kronenkino
Sa, 30.04., 20:00 Kulturfabrik Meda

SPECTACULUM CITAVIAE XVIII


Foto: Alex Rix (Spectaculum 2011)
 

Wir sind dabei, beim mittelalterlichen Stadtfest in der Zittauer Innenstadt!

Gut gelaunte Narren, holde Maiden und stolze Recken aus vergangenen Zeiten lassen am 04. Mai, ab 19:00 Uhr die Nacht zum Tag werden.
Auch die Hillersche Villa lässt ihre Traditionen in neuem Glanz erstrahlen. So laden euch unsere KreativWerkstätten und das Café Jolesch zum Schlendern, Schlemmern und Staunen entlang der Klosterstraße ein. Lasst euch entführen in die traditionelle Welt der Kräuter, Gewandungen und Handwerke.
Für Schwung und Freude ist gesorgt, sobald ihr den mitreißenden Rhythmen von BALUMUNA folgt oder den wohligen Klängen unseres Chores der Hillerschen Villa lauscht.
Und ihr könnt wieder geheimnisvolle Masken aus unserem diesjährigen Maskenbau-Workshop entdecken!

Wir wünschen euch viel Spass und freuen uns auf euren Besuch!
 

Zwischen großem Berg und Lindenallee


Ausstellung mit Begleitprogramm

von Patrick Weißig

In den Morgenstunden des 27. September 1940 halten fünf tarngrün angestrichene Autobusse am Portal des Katharinenhofes in Großhennersdorf.
Dem Personal wird mitgeteilt, dass die Anstalt geräumt werden solle. 104 Jungen und 69 Mädchen werden abtransportiert.
Nahezu alle Kinder werden innerhalb der nächsten Monate als „lebensunwertes Leben“ durch die Nationalsozialisten ermordet.

Die Ausstellung „Zwischen großem Berg und Lindenallee“ schildert die Geschehnisse dieser Zeit. Sie gibt Einblick in die Entstehung des „Euthanasie Gedankens“.

Die Ausstellung kann noch bis zum 8. Mai 2016 im Kirchensaal der Ev. Brüdergemeine Herrnhut immer MO-SO von 9:00 - 18:00 Uhr besichtigt werden.

Veranstaltungskalender

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
MO-SA ab 18.00 Uhr geöffnet

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

Verschiedene Beiträge

der Hillerschen Villa sind zu finden bei