Veranstaltungskalender

Alles aktuell auf einen Blick


0
Johanniskirche, Zittau
 
 
Die Ausstellung der Umweltbibliothek Großhennersdorf dokumentiert oppositionelles Leben in der Oberlausitz in den letzten 10 Jahren vor der friedlichen Revolution. Sie schildert das vielfältige Engagement in kleinen Städten und ländlichen Gebieten entlang der Grenzen zur damaligen Volksrepublik Polen und der ČSSR.
Führungen für Schulklassen und Gruppen können mit den Mitarbeitenden der NETZWERKSTATT der Hillerschen Villa vereinbart werden.
.

Ansprechpartner & Kontakt:
Patrick Weißig | FON 03583 7796-33 | MAIL p.weissig@hillerschevilla.de
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto: Sophia mit Tulpe
Szenenfoto: Sophia mit Tulpe
 
Anfang des 17. Jahrhundert erlebt der Tulpenhandel in den Niederlanden soeben seine Hochzeit. Als der junge Künstler Jan Van Loos vom wohlhabenden Kaufmann Cornelis Sandvoort (Christoph Waltz) dazu beauftragt wird, dessen Porträt zu malen, verliebt er sich in Sophia (Alicia Vikander), die Ehefrau des reichen Mannes. Um eine gemeinsame Zukunft für sich zu ermöglichen, beschließen die heimlich Verliebten, in das florierende, aber riskante Tulpengeschäft zu investieren und schmieden einen Plan, der schwerwiegende Folgen für alle Beteiligten hat.
Ein spannendes, opulent ausgestattetes Historiendrama.

Filminfo: GB/USA 15, R: Justin Chadwick, FSK: 6, 105 min
Youtube-Link >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto: Jörg Schüttauf als Erich Honecker
Szenenfoto: Jörg Schüttauf als Erich Honecker
 
Anne will mit einem gefälschten Pass in den Westen flüchten. Dazu reist sie mit dem Bürgerrechtler August und gegen den Willen ihres Vaters Otto (Jörg Schüttauf) zur Montagsdemo nach Leipzig. Otto, ein berühmter DDR-Staatsschauspieler und begnadeter Honecker-Imitator, erfährt jedoch zufällig, dass ausgerechnet bei der nächsten Demonstration Panzer gegen die Demonstranten eingesetzt werden sollen. Als Honecker verkleidet schmuggelt er sich ins Zentralkomitee und will den Befehl zurücknehmen ...

Filminfo: D 17, R: Franziska Meletzki, FSK: 12, 98 min.
Youtube-Lnk >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto mit Marika Rökk und Marianne Koch
Szenenfoto mit Marika Rökk und Marianne Koch
Szenenfoto von Cinema.de
Mehr unter cinema.de
 
Wir zeigen Ihnen ein Lustspiel mit Peter Alexander, nach der berühmten Operette von Johann Strauß.
Wegen Beamtenbeleidigung soll Rechtsanwalt Eisenstein für sieben Tage ins Gefängnis. Allerdings lässt er sich von einem schwerreichen Klienten dazu überreden, zuvor noch als Marquis Renard auf den Ball des Prinzen Orlofsky zu gehen. Dort trifft er zu seiner Überraschung nicht nur auf seine Frau Rosalinde, die als russische Tänzerin auftritt, sondern auch auf ihr Zimmermädchen Adele, die vorgibt, seine Gattin Marquise Renard zu sein.
Neben Peter Alexander als Dr. Gabriel Eisenstein, erleben Sie heute ein Wiedersehen und Hören mit so nahmhaften DarstellerInnen wie Marika Rökk, Marianne Koch, Willy Millowitsch, Hans Moser sowie Rolf Kutschera und C. W. Fernbach ...

Ab 14:30 Uhr laden wir Sie herzlich ein zu Kaffee & Kuchen, in das Foyer des Kronenkinos Zittau!

Filminfo: AUT 1962, R: Géza von Cziffra, FSK: 12, 103 Min

0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto: Jörg Schüttauf als Erich Honecker
Szenenfoto: Jörg Schüttauf als Erich Honecker
 
Anne will mit einem gefälschten Pass in den Westen flüchten. Dazu reist sie mit dem Bürgerrechtler August und gegen den Willen ihres Vaters Otto (Jörg Schüttauf) zur Montagsdemo nach Leipzig. Otto, ein berühmter DDR-Staatsschauspieler und begnadeter Honecker-Imitator, erfährt jedoch zufällig, dass ausgerechnet bei der nächsten Demonstration Panzer gegen die Demonstranten eingesetzt werden sollen. Als Honecker verkleidet schmuggelt er sich ins Zentralkomitee und will den Befehl zurücknehmen ...

Filminfo: D 17, R: Franziska Meletzki, FSK: 12, 98 min.
Youtube-Lnk >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto: Jörg Schüttauf als Erich Honecker
Szenenfoto: Jörg Schüttauf als Erich Honecker
 
Anne will mit einem gefälschten Pass in den Westen flüchten. Dazu reist sie mit dem Bürgerrechtler August und gegen den Willen ihres Vaters Otto (Jörg Schüttauf) zur Montagsdemo nach Leipzig. Otto, ein berühmter DDR-Staatsschauspieler und begnadeter Honecker-Imitator, erfährt jedoch zufällig, dass ausgerechnet bei der nächsten Demonstration Panzer gegen die Demonstranten eingesetzt werden sollen. Als Honecker verkleidet schmuggelt er sich ins Zentralkomitee und will den Befehl zurücknehmen ...

Filminfo: D 17, R: Franziska Meletzki, FSK: 12, 98 min.
Youtube-Lnk >>>
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
Szenenfoto: Jörg Schüttauf als Erich Honecker
Szenenfoto: Jörg Schüttauf als Erich Honecker
 
Anne will mit einem gefälschten Pass in den Westen flüchten. Dazu reist sie mit dem Bürgerrechtler August und gegen den Willen ihres Vaters Otto (Jörg Schüttauf) zur Montagsdemo nach Leipzig. Otto, ein berühmter DDR-Staatsschauspieler und begnadeter Honecker-Imitator, erfährt jedoch zufällig, dass ausgerechnet bei der nächsten Demonstration Panzer gegen die Demonstranten eingesetzt werden sollen. Als Honecker verkleidet schmuggelt er sich ins Zentralkomitee und will den Befehl zurücknehmen ...

VERANSTALTUNGSORT: Kulturfabrik MEDA
Hainewalder Str. 35 in 02763 Mittelherwigsdorf
MEHR >>>

Filminfo: D 17, R: Franziska Meletzki, FSK: 12, 98 min.
Youtube-Lnk >>>
0
Kronenkino, Zittau
2,00 € bis 6,00 €
Szenenfoto: A PLASTIC OCEAN
Doku: A PLASTIC OCEAN
Plakatausstellung
Plakat zur Ausstellung
 
Mit diesem Dokumentarfilm aus dem "Ocean Film Tour *Education Program" starten wir in die Filmreihe KINOSALON II: Dass Plastikmüll das ökologische Gleichgewicht unserer Ozeane zerstört, ist kein Geheimnis mehr! Dabei geht es ist nicht nur um die sichtbare Verschmutzung unserer Strände, sondern auch um das nahezu unsichtbare Risiko Mikroplastik, das sich in gigantischen Müllstrudeln in unseren Meeren sammelt und von dort unweigerlich in die Nahrungskette gelangt. Der Abenteurer und Filmemacher Craig Leeson ist der Spur des Plastiks gefolgt und zeigt den Zusammenhang zwischen unserem Konsumverhalten und der Ozeanverschmutzung auf. Und stellt die Frage: Was müssen wir tun, um die Ozeane zu retten?

NEU: Ab 18 Uhr Volxküche!

Filminfo: GB 2016, R: Craig Leeson, Jo Ruxton, 65 min

UNSERE EMPFEHLUNG: Verschiedene Grafikerdesigner und KünstlerInnen haben dieses sensible Thema ebenfalls aufgegriffen und es auf Ihre ganz eigene Art in Form von Plakaten "verarbeitet" ... Diese sind nun in der Ausstellung PLASTC ALL OVER THE WORLD – International Poster Projekt noch bis DO 30.11.2017 im Kulturcafé „Alte Bäckerei“ Großhennersdorf zu sehen.
0
Café Jolesch, Zittau
 
Postkarte: Synagoge Zittau
Postkarte: Synagoge Zittau
 
In seinem Projekt BRUCH|STÜCKE erforscht Daniel Ristau die Ereignisse der Novemberpogrome 1938 in Sachsen. Ausgehend von der Zerstörung der Synagoge stellt er den Pogrom in Zittau anhand historischer (Bild-)Quellen in einen Zusammenhang mit den Ereignissen in ganz Sachsen.
Im Anschluss Möglichkeit zum Gespräch.

Ansprechpartnerin & Kontakt: Franziska Pohl
Hillersche Villa / NETZWERKSTATT| FON 03583 7796-21 | MAIL f.pohl@hillerschevilla.de
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Immer noch eine eine unbequeme Wahrheit -
Immer noch eine eine unbequeme Wahrheit -
 Unsere Zeit läuft! (Szenenfotos)
Unsere Zeit läuft!
 
Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore setzt seinen unermüdlichen Kampf gegen die globale Klimaerwärmung fort. Er bereist die Welt, um die aktuellen, durch den Klimawandel hervorgerufenen Veränderungen zu dokumentieren, um Klimaexperten zu schulen und die internationale Klimapolitik zu beeinflussen.
Anschaulich zeigt die packende Fortsetzung der oscarprämierten Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit", wie er seine Vision verfolgt und die Gefahren des Klimawandels mit Einfallsreichtum und Leidenschaft zu überwinden versucht.

Filminfo: USA 17, R: B. Cohen/J, Shenk, FSK: 6, 100 min.
Youtube-Link >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Immer noch eine eine unbequeme Wahrheit -
Immer noch eine eine unbequeme Wahrheit -
Unsere Zeit läuft! (Szenenfotos)
Unsere Zeit läuft!
 
Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore setzt seinen unermüdlichen Kampf gegen die globale Klimaerwärmung fort. Er bereist die Welt, um die aktuellen, durch den Klimawandel hervorgerufenen Veränderungen zu dokumentieren, um Klimaexperten zu schulen und die internationale Klimapolitik zu beeinflussen.
Anschaulich zeigt die packende Fortsetzung der oscarprämierten Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit", wie er seine Vision verfolgt und die Gefahren des Klimawandels mit Einfallsreichtum und Leidenschaft zu überwinden versucht.

Filminfo: USA 17, R: B. Cohen/J, Shenk, FSK: 6, 100 min.
Youtube-Link >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Immer noch eine eine unbequeme Wahrheit -
Immer noch eine unbequeme Wahrheit -
Unsere Zeit läuft! (Szenenfotos)
Unsere Zeit läuft!
 
Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore setzt seinen unermüdlichen Kampf gegen die globale Klimaerwärmung fort. Er bereist die Welt, um die aktuellen, durch den Klimawandel hervorgerufenen Veränderungen zu dokumentieren, um Klimaexperten zu schulen und die internationale Klimapolitik zu beeinflussen.
Anschaulich zeigt die packende Fortsetzung der oscarprämierten Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit", wie er seine Vision verfolgt und die Gefahren des Klimawandels mit Einfallsreichtum und Leidenschaft zu überwinden versucht.

Filminfo: USA 17, R: B. Cohen/J, Shenk, FSK: 6, 100 min.
Youtube-Link >>>
0
Kronenkino, Zittau
22,40 € (VVK / 25 € (AK)
Foto: Felix Meyer
FELIX MEYER und ...
Foto: Kirbanu
KIRBANU gastieren im Kronenkino!
 
Support: Kirbanu, Drei Akkordemann
Felix Meyer & Erik Manouz, machen Musik, die einen aus dem Alltag entführt von einem Künstler, der immer wieder neu entdeckt werden kann und will. Beseelt entlässt Felix Meyer seine Besucher regelmäßig mit einem lachenden und einem weinenden Auge in die Nacht.
Als Support geben die australische Liedermacherin „Kirbanu“ und der Görlitzer Poet und Musiker „Drei Akkordemann“ ein Stelldichein ihres künstlerischen Schaffens.

EINLASS: ab 18:30 UHR
Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.reservix.de / www.eventbrite.de .
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
Immer noch eine eine unbequeme Wahrheit -
Immer noch eine eine unbequeme Wahrheit -
Unsere Zeit läuft! (Szenenfotos)
Unsere Zeit läuft!
 
Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore setzt seinen unermüdlichen Kampf gegen die globale Klimaerwärmung fort. Er bereist die Welt, um die aktuellen, durch den Klimawandel hervorgerufenen Veränderungen zu dokumentieren, um Klimaexperten zu schulen und die internationale Klimapolitik zu beeinflussen.
Anschaulich zeigt die packende Fortsetzung der oscarprämierten Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit", wie er seine Vision verfolgt und die Gefahren des Klimawandels mit Einfallsreichtum und Leidenschaft zu überwinden versucht.

VERANSTALTUNGSORT: Kulturfabrik MEDA
Hainewalder Str. 35 in 02763 Mittelherwigsdorf
MEHR >>>

Filminfo: USA 17, R: B. Cohen/J, Shenk, FSK: 6, 100 min.
Youtube-Link >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Immer noch eine eine unbequeme Wahrheit -
Immer noch eine eine unbequeme Wahrheit -
Unsere Zeit läuft! (Szenenfotos)
Unsere Zeit läuft!
 
Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore setzt seinen unermüdlichen Kampf gegen die globale Klimaerwärmung fort. Er bereist die Welt, um die aktuellen, durch den Klimawandel hervorgerufenen Veränderungen zu dokumentieren, um Klimaexperten zu schulen und die internationale Klimapolitik zu beeinflussen.
Anschaulich zeigt die packende Fortsetzung der oscarprämierten Dokumentation "Eine unbequeme Wahrheit", wie er seine Vision verfolgt und die Gefahren des Klimawandels mit Einfallsreichtum und Leidenschaft zu überwinden versucht.

Filminfo: USA 17, R: B. Cohen/J, Shenk, FSK: 6, 100 min.
Youtube-Link >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto und Trailer-Link
Szenenfotos aus "Magical Mystery"
 
Vor Jahren verschwand Karl Schmidt nach einem Nervenzusammenbruch von der Bildfläche. Mitte der Neunziger finden ihn Freunde in einer drogentherapeutischen Einrichtung in Hamburg wieder und das kommt ihnen gerade recht. Denn sie planen mit ihrem erfolgreichen Plattenlabel eine Rave-Tour quer durch Deutschland und brauchen dazu jemanden, der immer nüchtern bleibt. Da ist Karl, der den Drogen abgeschworen hat, genau der richtige. Und so nimmt ihre Reise durch ein Deutschland, das gerade zusammenwächst, ihren Anfang …

Filminfo: D 16, R: Arne Feldhusen, FSK: 12, 101 min.
Youtubelink >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto und Trailer-Link
Szenenfotos aus "Magical Mystery"
 
Vor Jahren verschwand Karl Schmidt nach einem Nervenzusammenbruch von der Bildfläche. Mitte der Neunziger finden ihn Freunde in einer drogentherapeutischen Einrichtung in Hamburg wieder und das kommt ihnen gerade recht. Denn sie planen mit ihrem erfolgreichen Plattenlabel eine Rave-Tour quer durch Deutschland und brauchen dazu jemanden, der immer nüchtern bleibt. Da ist Karl, der den Drogen abgeschworen hat, genau der richtige. Und so nimmt ihre Reise durch ein Deutschland, das gerade zusammenwächst, ihren Anfang …

Filminfo: D 16, R: Arne Feldhusen, FSK: 12, 101 min.
Youtubelink >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto und Trailer-Link
Szenenfotos aus "Magical Mystery"
 
Vor Jahren verschwand Karl Schmidt nach einem Nervenzusammenbruch von der Bildfläche. Mitte der Neunziger finden ihn Freunde in einer drogentherapeutischen Einrichtung in Hamburg wieder und das kommt ihnen gerade recht. Denn sie planen mit ihrem erfolgreichen Plattenlabel eine Rave-Tour quer durch Deutschland und brauchen dazu jemanden, der immer nüchtern bleibt. Da ist Karl, der den Drogen abgeschworen hat, genau der richtige. Und so nimmt ihre Reise durch ein Deutschland, das gerade zusammenwächst, ihren Anfang …

Filminfo: D 16, R: Arne Feldhusen, FSK: 12, 101 min.
Youtubelink >>>
0
Kronenkino, Zittau
12 / 10 €
Szenenfoto mit Olaf Bretschneider
Olaf Bretschneider in TEUFELS KÜCHE
 
So knackig und kompakt war Goethes Faust I noch nie!
Wir sind zu Gast in des Teufels Küche, wo der Gefallene Engel an seiner Suppe kocht und zwischendurch immer wieder verschwindet ... Wir erfahren brühwarm, was der diabolische Protagonist über Faust denkt, wie sehr ihn dessen Wünsche in die Bredouille bringen und was des Teufels Großmutter von der ganzen Sache hält.
Erleben Sie Olaf Bretschneider in der Rolle des Mephisto, die ihm wie auf den Leib geschrieben scheint!

Veranstaltungsort: Foyer des Kronenkino
Äußere Weberstraße 17, 02763 Zittau

Einlass: ab 19 Uhr
Karten sind lediglich an der Abendkasse erhältlich!
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
Szenenfoto und Trailer-Link
Szenenfotos aus "Magical Mystery"
 
Vor Jahren verschwand Karl Schmidt nach einem Nervenzusammenbruch von der Bildfläche. Mitte der Neunziger finden ihn Freunde in einer drogentherapeutischen Einrichtung in Hamburg wieder und das kommt ihnen gerade recht. Denn sie planen mit ihrem erfolgreichen Plattenlabel eine Rave-Tour quer durch Deutschland und brauchen dazu jemanden, der immer nüchtern bleibt. Da ist Karl, der den Drogen abgeschworen hat, genau der richtige. Und so nimmt ihre Reise durch ein Deutschland, das gerade zusammenwächst, ihren Anfang …

VERANSTALTUNGSORT: Kulturfabrik MEDA
Hainewalder Str. 35 in 02763 Mittelherwigsdorf
MEHR >>>

Filminfo: D 16, R: Arne Feldhusen, FSK: 12, 101 min.
Youtubelink >>>
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
3 €
Foto von Robert Priebs
Foto von Robert Priebs
 
Draußen wird es ungemütlich? Dann kommt zum traditionellen Licht- und Schattenfest der theaterpädagogischen Werkstatt! Wir laden ein zum besinnlichen Basteln, Experimentieren und zum gemütlichen Beisammensein mit Kaffee, Kuchen und der legendären Kürbissuppe.
Beim Schattentheater erfahrt ihr, wie es zur Freundschaft zwischen der Grille und dem blinden Maulwurf kam. Und im Anschluss daran könnt ihr auch wieder Rübengeister schnitzen, Laternen bauen, Schattenrisse fabrizieren oder einen Adventskalenders selbst gestalten ...

Ansprechpartnerin & Kontakt: Mechthild Roth
Hillersche Villa/Theaterpädagogische Werkstatt | MAIL m.roth@hillerschevilla.de
0
Kronenkino, Zittau
 
Foto aus Archiv: Bruno Schulz
Bruno Schulz
 
Zum Film: Bruno Schulz, der weltweit hochgeachtete polnisch-jüdische Schriftsteller und Maler hat unter dem Schrecken der deutschen Besatzung 1941/42 in der galizischen Stadt Drohobycz, um sein Leben zu retten, in der von dem Wiener SS-Führer Felix Landau okkupierten Villa Wandfresken für dessen Kinder gemalt. Am 19. November 1942 wurde Bruno Schulz von der SS erschossen.
Die Dokumentation „Bilder finden” gibt dem Zuschauer die Möglichkeit, dem Regisseur in ein genau durchkomponiertes Mosaik aus veröffentlichten und unveröffentlichten Zeugnissen über Bruno Schulz und seine letzten Tage zu folgen. Ein Film über die langen schmerzhaften Auswirkungen des Holocausts und den Umgang mit einem gemeinsamen kulturellen Erbe.

Zum Hintergrund: Im Gedenken an den 75. Jahrestag der Ermordung von Bruno Schulz zeigen - neben dem KRONENKINO - 100 Kinos weltweit einen Dokumentarfilm über die Wiederentdeckung und heimliche Ausführung von Fresken aus dessen Feder. Die Entwendung der Bilder durch ein Team der Gedenkstätte Yad Vashem hat weltweit für Aufsehen gesorgt und ist bis heute vor allem in Polen und der Ukraine umstritten.

Im Anschluss an die Filmvorführung möchten wir auch mit Ihnen sehr gern ins Gespräch kommen.

Ansprechpartner & Kontakt: Jan Kirchhoff
Hillersche Villa / NETZWERKSTATT | FON 03583 7796-44 | MAIL j.kirchhoff@hillerschevilla.de


Filminfo: D 2002, R: Benjamin GeiSSler, 106 min
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto und Trailer-Link
Szenenfotos aus "Magical Mystery"
 
Vor Jahren verschwand Karl Schmidt nach einem Nervenzusammenbruch von der Bildfläche. Mitte der Neunziger finden ihn Freunde in einer drogentherapeutischen Einrichtung in Hamburg wieder und das kommt ihnen gerade recht. Denn sie planen mit ihrem erfolgreichen Plattenlabel eine Rave-Tour quer durch Deutschland und brauchen dazu jemanden, der immer nüchtern bleibt. Da ist Karl, der den Drogen abgeschworen hat, genau der richtige. Und so nimmt ihre Reise durch ein Deutschland, das gerade zusammenwächst, ihren Anfang …

Filminfo: D 16, R: Arne Feldhusen, FSK: 12, 101 min.
Youtubelink >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto und Link zum Trailer
Szenenfoto aus "Es war einmal Indianerland"
 
Es ist Sommer, die Luft zwischen den Plattenbauten am Stadtrand flimmert und der 17-jährige Mauser ist verliebt. Dummerweise gleich in zwei Frauen. Die privilegierte Jackie hat Mauser den Kopf verdreht, die 21-jährige Edda irgendwie allerdings auch. Freibad, Freiheit und das Gefühl, sich einfach treiben zu lassen. Doch die Sommerferien nähern sich langsam ihrem Ende.
Verspielte, originelle und emotionale Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nils Mohl.

Filminfo: D 16, R: Ilker Çatak, FSK: 12, 97 min
Youtubelink >>>
0
Kronenkino, Zittau
 
Anzeige ZITTAU48 – DEINE STADT–DEIN FILM
ZITTAU48 – DEINE STADT–DEIN FILM
 
Beim Kurzfilm-Wettbewerb ZITTAU48 – DEINE STADT–DEIN FILM kann Jeder mitmachen!
Egal ob mit einer Profiausrüstung oder mit dem Handy aufgenommen – dem Siegerfilm winken in jedem Fall die Aufführung beim Neisse-Film-Festival 2018, 48 Euro Preisgeld und natürlich viel Ruhm und Ehre.
Der Wettbewerb startet mit der Auslosung des diesjährigen Themas am FR, 24.11. um 19 Uhr im Café Jolesch und endet mit der Ehrung der Preisträger am SO, 26.11. um 19 Uhr im Kronenkino Zittau.


Ansprechpartner und Kontakt: Patrick Weißig
Hillersche Villa – NETZWERKSTATT | FON: 03583 779633 | MAIL: p.weissig@hillerschevilla.de
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto und Link zum Trailer
Szenenfoto aus "Es war einmal Indianerland"
 
Es ist Sommer, die Luft zwischen den Plattenbauten am Stadtrand flimmert und der 17-jährige Mauser ist verliebt. Dummerweise gleich in zwei Frauen. Die privilegierte Jackie hat Mauser den Kopf verdreht, die 21-jährige Edda irgendwie allerdings auch. Freibad, Freiheit und das Gefühl, sich einfach treiben zu lassen. Doch die Sommerferien nähern sich langsam ihrem Ende.
Verspielte, originelle und emotionale Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nils Mohl.

Filminfo: D 16, R: Ilker Çatak, FSK: 12, 97 min
Youtubelink >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfotos aus
Szenenfotos aus
Zwischen den Stühlen
"Zwischen den Stühlen"
 
Drei junge Lehrer werden ins kalte Wasser des Schulalltags geworfen und lernen, zu schwimmen oder unterzugehen ...
Der unterhaltsame mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm begleitet die Referendare auf ihrem Weg zum Examen und gibt einen einfühlsamen wie humorvollen Blick hinter die Kulissen des Systems Schule.

Filminfo: D 16, R: Jakob Schmidt , 106 min
Youtube-Link >>>
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
Szenenfoto und Link zum Trailer
Szenenfoto aus "Es war einmal Indianerland"
 
Es ist Sommer, die Luft zwischen den Plattenbauten am Stadtrand flimmert und der 17-jährige Mauser ist verliebt. Dummerweise gleich in zwei Frauen. Die privilegierte Jackie hat Mauser den Kopf verdreht, die 21-jährige Edda irgendwie allerdings auch. Freibad, Freiheit und das Gefühl, sich einfach treiben zu lassen. Doch die Sommerferien nähern sich langsam ihrem Ende.
Verspielte, originelle und emotionale Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nils Mohl.

VERANSTALTUNGSORT: Kulturfabrik MEDA
Hainewalder Str. 35 in 02763 Mittelherwigsdorf
MEHR >>>

Filminfo: D 16, R: Ilker Çatak, FSK: 12, 97 min
Youtubelink >>>
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
Szenenfoto und Link zum Trailer
Szenenfotos aus ...
"Zwischen den Stühlen"
 
Drei junge Lehrer werden ins kalte Wasser des Schulalltags geworfen und lernen, zu schwimmen oder unterzugehen ...
Der unterhaltsame mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm begleitet die Referendare auf ihrem Weg zum Examen und gibt einen einfühlsamen wie humorvollen Blick hinter die Kulissen des Systems Schule.

VERANSTALTUNGSORT: Kulturfabrik MEDA
Hainewalder Str. 35 in 02763 Mittelherwigsdorf
MEHR >>>

Filminfo: D 16, R: Jakob Schmidt , 106 min
Youtube-Link >>>
0
Kronenkino, Zittau
 
Szenenfotos aus dem Tatort
Szenenfotos aus der Tatort-Reihe ...
Szenenfotos aus dem Tatort
"Schwarzer Peter" (Rechte bei: mdr; kino.de)
 
Ein Ekelpaket, Despot und Familientyrann ist tot. Die verstümmelte Leiche des Fabrikanten Schneider trieb im Fluß. Das wird ein schwieriger, emotional belastender Fall für das Tatort-Duo Saalfeld und Keppler ... (Häusliche) Gewalt hat viele Gesichter! Was ist Gewalt, wie wird sie empfunden und wer kann wem wie helfen?

Zum Hintergrund: Der Tag gegen Gewalt gegen Frauen wird international alljährlich am 25. November begangen.
Auch im Landkreis Görlitz gibt es Einrichtungen und Angebote, die sich für Betroffene stark machen und mit diesem Film aus der Tatort-Reihe des mdr zeigen möchten, wie sich (Häusliche) Gewalt ausdrücken und auswirken kann ... Die Fachgruppe gegen Gewalt an Frauen aus Zittau unter Federführung der Gleichstellungsbeauftragten Petra Laksar-Modrok, lädt Sie herzlich zu dieser öffentlichen Veranstaltung ein.

Diese Veranstaltung steht zudem unter der Schirmherrschaft der Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Görlitz, Ines Fabisch.

Im Anschluss an die Filmvorführung freuen sich die Mitwirkenden der Fachgruppe auf einen lockeren Gedankenaustausch mit Ihnen und laden Sie sehr gern zu einem kleinen Imbiss in das Foyer des Kronenkinos ein.

Filminfo: D 2009, R: Chr. Hartmann , FSK 16, 89 min

Ihre Anfragen können Sie gern an die Hillersche Villa richten:

FON 03583 7796-0; MAIL info@hillerschevilla.de
0
Hillersche Villa, Zittau
5 €
Foto: Heilpflanzen in der Stadt
Heilpflanzen in der Stadt
 
Die Heilpraktikerin Christine Cieslak vermittelt Ihnen in dieser lockeren Gesprächsrunde viel Wissenswertes rund um die Anwendung der heimischen Kräuter in der (Natur-)Heilkunde und in der heimischen Küche. Hier können Sie sich bei einer guten Tasse (Käuter-)Tee gedanklich austauschen und - so Sie mögen - im Anschluss auch den Mittagstisch in unserem Haus genießen ...
WANN? Jeden letzten DIENSTAG im Monat | BEGINN: 10:30 UHR
WO? Hillersche Villa; Klienebergerplatz 1, 02763 Zittau

Werkstattleiterin & Kontakt: Christine Cieslak (HP)
FON 03583 7972749 | MAIL info@naturheilpraxis-cieslak.de oder MAIL info@hillerschevilla.de
Zur Homepage >>>
0
Hillersche Villa / NETZWERKSTATT
 
Stolpersteine in Zittau
Schon gesehen? Stolpersteine in Zittau.
 
Stolpersteine sind kleine Gedenksteine aus Messing, die in den Boden eingelassen sind und an Menschen erinnern, die weltweit dem Holocaust zum Opfer fielen.
Der Künstler Gunter Demnig verlegt zwei weitere Stolpersteine in unserer Stadt, diesmal für die Michaelis-Töchter. Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein und so ein Stück Stadtgeschichte zu erfahren.
WO? Johannisstrasse/Klosterplatz in Zittau

Ansprechpartnerin & Kontakt: Franziska Pohl
Hillersche Villa / NETZWERKSTATT| FON 03583 7796-21 | MAIL f.pohl@hillerschevilla.de
0
Kronenkino, Zittau
 
Kinosaal des Kronenkinos; Foto von Rafael Sampedro
Ein Blick in unseren Kinosaal
(Foto: Rafael Sampedro)
 
Cineasten treffen sich immer am letzten Mittwoch des Monats im Foyer des Kronenkinos. Unsere Themen sind bspw. die Einführung in Filmklassiker, der Austausch über Filmerlebnisse, das Wunschkino – und viele andere mehr! Jede(r) ist herzlich eingeladen, den KinoKlub kennenzulernen und mitzumachen.

Ansprechpartner & Kontakt: Steffen Tempel
FON 03583 7796-60; MAIL s.tempel@hillerschevilla.de
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto und Link zum Trailer
Szenenfoto aus "Es war einmal Indianerland"
 
Es ist Sommer, die Luft zwischen den Plattenbauten am Stadtrand flimmert und der 17-jährige Mauser ist verliebt. Dummerweise gleich in zwei Frauen. Die privilegierte Jackie hat Mauser den Kopf verdreht, die 21-jährige Edda irgendwie allerdings auch. Freibad, Freiheit und das Gefühl, sich einfach treiben zu lassen. Doch die Sommerferien nähern sich langsam ihrem Ende.
Verspielte, originelle und emotionale Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nils Mohl.

Filminfo: D 16, R: Ilker Çatak, FSK: 12, 97 min
Youtubelink >>>
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
Szenenfoto und Link zum Trailer
Szenenfoto aus "Körper und Seele"
 
Die introvertierte Maria und ihr neuer Kollege Endre stellen durch einen Zufall fest, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen. Verwirrt und erstaunt über diese intime Verbindung suchen die beiden zaghaft auch tagsüber die Nähe des anderen.
Der Berlinale-Gewinner erzählt die außergewöhnliche Liebesgeschichte zweier verletzter Seelen in einer kunstvollen Bildsprache und mit einem feinsinnig-lakonischen Humor.

Filminfo: H 17, R: Ildikó Enyedi, 116 min.
Youtube-Link >>>

UNSER TIPP:

Seit September 2016 gibt es in Zittau den Sozialpass. Bei Vorlage eines solchen gewähren wir für dessen InhaberIn bei all unseren Veranstaltungen die jeweils gültigen ermäßigten Eintrittspreise! Weitere Informationen finden Sie unter www.zittau.de

Unser Angebot zu Kursen, Werkstätten und Workshops finden Sie im Kurskalender

Reservierungsformular

Reservierte Karten werden zum Abendkassenpreis am Veranstaltungstag für Sie hinterlegt. Der Vorverkaufspreis gilt nur beim Erwerb der Karte bei den aufgeführten Vorverkaufsstellen.
 
 
 
*
 
 
*
 
 
*
 
 

*
 
Zur Zeit sind keine Veranstaltungen für Reservierung vorgesehen.
 
*
 
 
 
 
(* Pflichtangabe)

Kontakt

Heike Schöbel
Fon 03583 / 77960
Fax 03583 / 779613
Mail info@hillerschevilla.de

Veranstaltungskalender

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
MO-SA ab 18.00 Uhr geöffnet

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.