entKOMMEN

Aktuelles


Alle Veranstaltungen im Rahmen des Projekts entKOMMEN finden Sie in unserem VERANSTALTUNGSKALENDER

„Nausgetriebm“ - Und nu?
Die Städtischen Museen Zittau suchen Geschichte(n) und Objekte


Die Städtischen Museen Zittau zeigen ab Februar 2020 eine Ausstellung zu Flucht und Vertreibung im Dreiländereck. Gemeinsam mit den EinwohnerInnen der Stadt sollen Fluchterfahrungen in den verschiedenen Jahrhunderten in den Blick genommen werden. Auch das Ankommen in einer „neuen Heimat“ wird dabei eine Rolle spielen. SchülerInnen und SeniorInnen, Menschen mit eigener Fluchterfahrung sowie Heimat- und Geschichtsinteressierte sind eingeladen dazu mit uns zusammenzuarbeiten.

Für die Ausstellung bitten wir um Ihre Mithilfe und sind auf der Suche nach:

Persönlichen Erfahrungen
Haben Sie selbst oder Familienangehörige Erfahrungen mit Flucht und Vertreibung gemacht? Sind Ihre (Groß-)Eltern nach einer Vertreibung in die Region Zittau gekommen? Uns interessieren vor allem Geschichten über das Ankommen, über das Finden eines neuen Zuhauses und das Zurechtkommen angesichts einer ungewissen Zukunft. Also: Wie sah das Leben nach einer Flucht aus? Wie haben Sie wieder Arbeit gefunden? Wie sich in der Gesellschaft engagiert? Wie ihren Kindern eine Zukunft ermöglicht?

Objekten, die Geschichte(n) erzählen
Auch Dinge können von Erfahrungen berichten. Wir suchen Objekte – ganz gleich ob Papiere, Fotos oder größere Gegenstände - , die mit dem Ankommen und (Weiter-)Leben unter schwierigen Umständen in Verbindung stehen. Gibt es Fotos von einer neuen Arbeitsstelle? Haben Sie etwas aufbewahrt, das Ihnen bzw. Ihrer Familie nach der Flucht oder Vertreibung von Nachbarn geschenkt wurde? Existieren noch Schulhefte oder Bilder von Kollegen?

Bitte melden Sie sich bei uns, telefonisch unter 03583-55479205 oder schreiben Sie uns an entkommen@zittau.de bzw. an Städtische Museen Zittau, Klosterstraße 3 in 02763 Zittau unter dem Stichwort „entKOMMEN“. Die ProjektmitarbeiterInnen vereinbaren gern einen Termin mit Ihnen.

Die Ausstellung ist Teil des Projekts „entKOMMEN. Das Dreiländereck zwischen Vertreibung, Flucht und Ankunft“ der Städtischen Museen Zittau und der Hillerschen Villa -Soziokultur im Dreiländerreck.

Veranstaltungskalender

23. Mandaujazz

03.-20.10.2019

VERGESSENE ORTE

Hier der link zu den vier Kurzfilmen, die während des Workshops 2018 entstanden sind.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
MO-SA ab 18.00 Uhr geöffnet

UNSER MITTAGSTISCH

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

BücherboXX in Zittau

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN