Veranstaltungskalender

Alles aktuell auf einen Blick


0
Café Jolesch, Zittau
 
Beim Stichwort "Japanische Küche" denkt man an Sushi - rohen Fisch. Tatsache ist jedoch, dass roher Fisch in der alltäglichen Küche eher eine untergeordnete Rolle spielt. Reis ist das Hauptnahrungsmittel, es wird viel Gemüse und Fisch, aber auch Fleisch gegessen. Die japanische Küche hat Ähnlichkeit mit der Küche anderer ostasiatischer Länder. Öl und Gewürze werden aber viel sparsamer verwendet, um den Eigengeschmack der frischen Produkte zu erhalten.

Um Vorbestellungen unter 03583-514020 wird gebeten.
0
Kronenkino, Zittau
4,50 €
 
D 09, R: Carl-A. Fechner, 86 min, FSK o.A.
Eine mitreißende Vision: Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energievorsorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist - für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Technologien und Potenziale sind weltweit vorhanden. Wir müssen es nur tun! Wie – das zeigt der Film anhand faszinierender Bilder und hoffnungsvoller Beispiele aus elf Ländern: Der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilmer Carl-A. Fechner und sein Team begleiteten engagierte Prominente, sprechen mit Top- Managern, afrikanischen Müttern und ambitionierten Aktivisten.
0
Kronenkino, Zittau
4,50 €
 
E 09, R: Álvaro Pastor, Antonio Naharro, FSK ab 6, 103 min
Daniel ist mit dem Down-Syndrom zur Welt gekommen. Jetzt, mit 34 Jahren, hat er ein Studium mit Auszeichnung abgeschlossen. Voller Energie, Lust und Freude beginnt er seinen neuen Job. Als sich zwischen seiner Kollegin Laura und ihm eine intensive Freundschaft entwickelt, sind alle völlig verunsichert. Sie verlieben sich - unerwartet und überraschend für sie selbst und unvorstellbar für alle anderen. Pablo Pineda, der Darsteller des Daniel, ist tatsächlich der erste Europäer mit Down-Syndrom, der einen Hochschulabschluss erworben hat.

SA 30.10. 20:30
Kulturfabrik Mittelherwigsdorf
0
Mehrgenerationenhaus, Großhennersdorf
 
 
Darstellendes Spiel im gruppendynamischen Prozess - Keativer Umgang mit Texten
Angebot für eine theaterpädagogische Weiterbildung im Rahmen der staatlichen Lehrerfortbildung

Bildungspolitischer, bzw. Fachspezifischer Bezug
Körper, Stimme, Vorgang, Situation – Theater spielen ist komplex. Spielleiterinnen und Spielleiter aller Schulformen erhalten vielfältige Impulse für die Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Anhand von praktischen Übungen und Spielimprovisationen, sowie dem Experimentieren mit körperlichen und stimmlichen Ausdrucksmöglichkeiten erproben die TeilnehmerInnen verschiedene Elemente des darstellenden Spiels. Erfahrungen, Beobachtungen, Wahrnehmungen und Reflexionen der Teilnehmer werden in einen kreativen, theatralen Ausdruck übersetzt.

Ziele
Ziel der Fortbildung ist die Befähigung zur Anwendung erlernter Methoden in der Schule sowie die Vermittlung von kreativen Ansätzen für den fächerverbindenden Unterricht. Die Teilnehmer bringen sich mit ihren Ideen, Fähigkeiten, Interessen ein mit dem Anliegen, persönliche Erfahrungsräume zu erweitern und sich in der Selbstreflexion zu üben. Ausdrucks – Wahrnehmungs- und Reflexionsfähigkeit werden geschult.

Inhaltliche Schwerpunkte
- Gruppendynamische Übungen, Wahrnehmungsübungen
- Arbeit mit und an Texten
- Der Körper als Ausdrucksmittel
- Improvisation und szenisches Gestalten mit großen Gruppen

Die Veranstaltung ist eine Kooperationsveranstaltung und wird von folgenden Einrichtungen gemeinsam durchgeführt:
Hillersche Villa, GHT Zittau, Theater Görlitz, Deutsch-sorbisches Volkstheater Bautzen



Dozenten: 4 TheaterpädagogInnen (Ulrike Feigel, Manuel Michel, Heide-Simone Barth, Mechthild Roth)
Veranstaltungsort: Mehrgenerationenhaus Großhennersdorf, Zittauerstr. 17, 02747 Großhennersdorf
Termin: 04.11.10 – 05.11.10
Zeiten: Donnerstag (10.00 – 21.00 Uhr(, Freitag (9.00 – 16.00 Uhr)

Übernachtung und Verköstigung im Tagungshaus Großhennersdorf (Für Lehrer werden die Kosten von der Bildungsagentur übernommen)

Bitte bei der Bildungsagentur anmelden unter der Nummer:
B02783&page=1
0
Hillersche Villa, Zittau
5 / 3 € (1 € bei Vorlage des Sozialpasses)
 
Eine groteske Szenencollage über den Wert der Arbeit
Die 12 Teilnehmer des Arbeitslosentheaterprojektes der Hillerschen Villa unter der Leitung von Uli Krause und Alexandra Göhl zeigen in verschiedenen Szenen den „Wert der Arbeit“. Die Szenen erzählen aus dem Leben, der Arbeit, der Familie und deren Problematik. Erleben Sie einen kurzweiligen Abend und vergessen Sie für einen Moment den Alltag und Ihre Sorgen.

Es spielen für Sie: Regina Giersch, Astrid Tandel, Hans-Joachim Tandel, Eva-Maria Schneider, Bernd Sonnenberg, Kristian Scholz, Uwe Becker, Hartmut Nickel, Rosita Feige, Oxana Belgard, Patricia Engmann, Monika Teuber.
0
Mehrgenerationenhaus, Großhennersdorf
 
 
Dieser Tanz ist eine einfache, wirkungsvolle Bewegungsmethode, die jeder, unabhängig von Kondition, Alter, Figur oder Tanzerfahrung praktizieren kann. Es sind keine Schritte zu lernen und man kann nichts falsch machen. So wie Licht, Sound, Meereswellen oder ein tanzender Körper, der - wenn er sich frei bewegt - diese 5 Bewegungsmuster durchläuft. Diese Muster wiederholen sich kontinuierlich in Wellen. Die einzigen Voraussetzungen sind ein Körper, der atmet, ein Herz, das schlägt und ein neugieriger Geist.

Martina Weinheimer (Berlin) wurde bei Gabrielle Roth ausgebildet und ist Mitglied in der internationalen 5Rhytmen Teacher Association.Marc Lendfers (Amsterdam) ist ein begeisterter Tänzer, Musiker und 5Rhythmen-Lehrer.

Workshoptermine
06.11. – 07.11.2010 Marc Lendfers
29.01. – 30.01.2011 Martina Weinheimer
26.03. – 27.03.2011 Marc Lendfers
14.05. – 15.05.2011 Martina Weinheimer
18.06. – 19.06.2011 Marc und Martina

Datum: Sa, 06.11.10 bis So, 07.11.10, 11 bis 18 Uhr
Ort: Mehrgenerationenhaus, Zittauer Straße 17, Großhennersdorf
Leitung: Martina Weinheimer, Marc Lendfers
Teilnehmerbeitrag: 120 € / 100 € (mit Voranmeldung)
Informationen: Rebecca Smith, Tel: 0171-5047350, mail: 5rhythmen-oberlausitz@web.de
0
Kronenkino, Zittau
4,50 €
 
D 10, R: Oskar Roehler, FSK ab 12, 114 min
1939. Nachdem Josef Goebbels (M. Bleibtreu) immer stärkeren Druck auf ihn ausübt, übernimmt Ferdinand Marian (T. Moretti) die Rolle des "Jud Süß" im gleichnamigen NS-Propagandafilm, in dem Glauben er könne die Rolle so spielen, dass der Titel-Bösewicht zum Sympathieträger würde. Doch selbst diese fromme Absicht macht sich der Film geschickt zunutze - sie steigert am Ende sogar noch dessen Wirkung auf die Massen.
Vieldiskutierter Film, als Mischung aus trivialisiertem Melodram und Boulevardkomödie erzählt.

SA 06.11. 20:30
Kulturfabrik Mittelherwigsdorf
0
Café Jolesch, Zittau
Eintritt frei
 
Seniorentheater für alle
Unter der Regie von Mechthild Roth zeigt der Theaterseniorenclub skurrile und heitere Sketche zum Thema „Alltag im Ausnahmezustand“.
Eine Veranstaltung der Hillerschen Villa in Kooperation mit dem GHT Zittau.
0
Zittau
Eintritt frei
 
„Im Angesicht der Dunkelheit“ – eine spirituelle Begegnung mit Auschwitz
Regisseur Christof Wolf begleitet Menschen verschiedenster Herkunft und Weltanschauung nach Auschwitz, um an diesem Ort des Grauens mit Ihnen fünf Tage in Meditation, Stille und Gebet zu verbringen. Es begegnen sich Christen, Juden, Muslime und Buddhisten. Nachkommen von Opfern begegnen Nachkommen von Tätern.


18.00 Uhr ökumenische Andacht in der Marienkirche
18.30 Uhr Gedenken an der ehem. Synagoge (Lessingstraße)
19.00 Uhr Film „Im Angesicht der Dunkelheit“ – Katholisches Gemeindezentrum, Lessingstraße
0
Kronenkino, Zittau
4,50 €
 
F 09, R: François Ozon, FSK ab 12, 88 min
Mousse und Louis sind jung, schön, reich und sehr verliebt. Drogen verschaffen ihnen den täglichen Kick, bis Louis an einer Überdosis stirbt, während Mousse wie durch ein Wunder überlebt. Im Krankenhaus erfährt sie, dass sie schwanger ist, und zieht sich in ein Haus am Meer zurück. Einige Monate später besucht Louis` Bruder Paul sie in ihrem Refugium. Zwei verlorene Seelen kommen sich näher.
Der Film stellt die größten existentiellen Fragen – zärtlich und mit leichter Hand inszeniert.

SA 13.11. 20:30
Kulturfabrik Mittelherwigsdorf
0
Mehrgenerationenhaus, Großhennersdorf
2 €
 
Am 14. November ab 15 Uhr findet wieder das Licht- und Schattenfest im Mehrgenerationenhaus in Großhennersdorf statt. Neben Schattentheater, einer Diashow mit bunt bemalten Dias und Rübenschnitzen erwartet euch dieses Jahr noch vieles mehr zum Mitmachen, Staunen und Ausprobieren. Mit Kürbissuppe, Kaffee und Kuchen wird für das leibliche Wohl gesorgt. Abends folgt dann ein Laternenumzug durchs Dorf. Jeder ist herzlich zum diesjährigen Licht- und Schattenfest eingeladen.
0
Mehrgenerationenhaus, Großhennersdorf
4 / 1 € (bei Vorlage des Sozialpasses)
 
12 Monate Arbeit im Film-Projekt "Dorfkino" sind vergangen. 12 Monate, in denen sich zehn ehemals arbeitsuchende Menschen sich mit dem für sie neuen Medium beschäftigt haben. Angefangen hat alles beim inzwischen legendären Trailer für das Neissefilmfestival 2010. Entstanden sind viele witzige, skurrile, aber auch ernsthafte Kurzfilme unter der Anleitung von Patrick Weißig. Wir freuen uns, Ihnen die entstandenen Werke und eine Fotoausstellung zu präsentieren. Bis dahin – Film ab!

Die Dorfkino-Tournee
Di, 16.11.10, 19.30 Uhr Mehrgenerationenhaus, Großhennersdorf
Do, 18.11.10, 19.30 Uhr Hillersche Villa, Zittau
Mi, 24.11.10, 19.30 Uhr Kunstbauerkino, Großhennersdorf
Sa, 27.11.10, 19.00 Uhr Kulturfabrik, Mittelherwigsdorf
(bis ca. 20.30 Uhr – „Kurzprogramm“ – danach 20.30 Uhr Kinofilm)
0
Kronenkino, Zittau
VVK 11 € / AK 14 €
 
WIRD SEIN MUSIK – Lieder, Chansons und Städtische Folklore aus Osteuropa und verwandten Welten
Mit Gesang, Akkordeon, Geige, Gitarre, Kontrabass und einer Vielzahl ergänzender Instrumente wie Chalumeau, Trompete, Cello, Tuba, Bousouki u.a. lädt Das Blaue Einhorn zum Konzert: Weltmusik, Chansons, Klezmer, Romalieder, Tango, Rembetiko, Fado, Tänze und Romanzen aus Süd-Osteuropa, Lateinamerika und vom Mittelmeer. Musik, die auf erstaunliche Art und Weise die Wucht der Straße mit der ausgefeilten Genauigkeit der Kammermusik vereint. Atemberaubende Virtuosität, satte Grooves und ein mitunter Schwindel erregendes Tempo in harmonischer Gemeinschaft mit zarten, filigranen, kammermusikalischen Klängen – Das Blaue Einhorn eben. www.dasblaueeinhorn.de

Paul Hoorn Gesang, Akkordeon, Trompete, Chalumeau
Florian Mayer Geige, Bass, Gesang
Andreas Zöllner Gitarre, Bousouki, Gesang
Dietrich Zöllner Kontrabass, Bauchgeige, Cello, Tuba, Gesang

0
Mehrgenerationenhaus, Großhennersdorf
 
 
Polen-Tschechien-Deutschland

Die Tagung findet vom 18. bis 20. November 2010 im Tagungshaus im Dreieck in Großhennersdorf statt. Information und Anmeldung bis zum 22.10.10:

Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
Frau Daum, Telefon 0351 85318-33, Fax -55,
maritta.daum@slpb.smk.sachsen.de
Veranstaltungsnummer: V.-Nr. 12 18


Veranstalter: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Umweltbibliothek Großhennersdorf
0
Hillersche Villa, Zittau
4 / 1 € (bei Vorlage des Sozialpasses)
 
12 Monate Arbeit im Film-Projekt "Dorfkino" sind vergangen. 12 Monate, in denen sich zehn ehemals arbeitsuchende Menschen sich mit dem für sie neuen Medium beschäftigt haben. Angefangen hat alles beim inzwischen legendären Trailer für das Neissefilmfestival 2010. Entstanden sind viele witzige, skurrile, aber auch ernsthafte Kurzfilme unter der Anleitung von Patrick Weißig. Wir freuen uns, Ihnen die entstandenen Werke und eine Fotoausstellung zu präsentieren. Bis dahin – Film ab!

Die Dorfkino-Tournee
Di, 16.11.10, 19.30 Uhr Mehrgenerationenhaus, Großhennersdorf
Do, 18.11.10, 19.30 Uhr Hillersche Villa, Zittau
Mi, 24.11.10, 19.30 Uhr Kunstbauerkino, Großhennersdorf
Sa, 27.11.10, 19.00 Uhr Kulturfabrik, Mittelherwigsdorf
(bis ca. 20.30 Uhr – „Kurzprogramm“ – danach 20.30 Uhr Kinofilm)
0
Hillersche Villa, Zittau
5 / 3 €
 
Von Mirko Querfeld
Gänsehaut pur, ein atemberaubendes unvergessliches Erlebnis zu den höchsten Bergen der Türkei und des Iran. Eindrucksvolle Bilder eines Gipfelsturms umrahmt von einer fantastischen Kulisse. Zwei einzigartige Länder mit einer faszinierenden Landschaft, einer Jahrtausende alten Geschichte, orientalischen Kulturen und lebendigen Traditionen. Ein Märchen aus 1001 Nacht – nicht nur für Gipfelstürmer.
0
Kunstbauerkino, Großhennersdorf
4 / 1 € (bei Vorlage des Sozialpasses)
 
12 Monate Arbeit im Film-Projekt "Dorfkino" sind vergangen. 12 Monate, in denen sich zehn ehemals arbeitsuchende Menschen sich mit dem für sie neuen Medium beschäftigt haben. Angefangen hat alles beim inzwischen legendären Trailer für das Neissefilmfestival 2010. Entstanden sind viele witzige, skurrile, aber auch ernsthafte Kurzfilme unter der Anleitung von Patrick Weißig. Wir freuen uns, Ihnen die entstandenen Werke und eine Fotoausstellung zu präsentieren. Bis dahin – Film ab!

Die Dorfkino-Tournee
Di, 16.11.10, 19.30 Uhr Mehrgenerationenhaus, Großhennersdorf
Do, 18.11.10, 19.30 Uhr Hillersche Villa, Zittau
Mi, 24.11.10, 19.30 Uhr Kunstbauerkino, Großhennersdorf
Sa, 27.11.10, 19.00 Uhr Kulturfabrik, Mittelherwigsdorf
(bis ca. 20.30 Uhr – „Kurzprogramm“ – danach 20.30 Uhr Kinofilm)
0
Kronenkino, Zittau
4,50 €
 
D/S 08, R: Måns Herngren, FSK o.A., 100 min
Fredrik, arbeitsloser Redakteur und ambitionierter Freizeit-Sportler, steckt tief in der Midlife-Crisis. Seine Ehe liegt in Scherben, seine Frau will die aufmüpfige Teenager-Tochter bei ihm abladen … Aus einer Schnapsidee wird für Fredrik eine fixe Idee: Sein altes Hockey-Team soll an den Synchronschwimm-Weltmeisterschaften in Berlin teilnehmen. Das Projekt hat nur einen kleinen Schönheitsfehler - die Truppe hat keinen blassen Schimmer vom Synchronschwimmen ...
Komödie über Männerfreundschaft mit erfrischenden Charakteren und ungezwungenem Humor.

SA 20.11. 20:30
Kulturfabrik Mittelherwigsdorf
0
Hillersche Villa, Zittau
AK 10 / 8 €
 
Johannes Kirchberg singt und spielt Texte von Erich Kästner
In seiner Hommage an Erich Kästner macht Johannes Kirchberg eine tiefe Verbeugung vor dem Dichter und präsentiert eigene Vertonungen zeit- und gesellschaftskritischer Lyrik Erich Kästners. Mit großer schauspielerischer Überzeugungskraft und einfachsten Mitteln schlüpft Kirchberg mal in die Rolle des möblierten Herrn, mal in die des skrupellosen Kriegsgewinnlers oder in die eines Kellners, und lässt die Zeit zwischen den Kriegen, wie sie der kleine Mann erlebte, lebendig werden. www.dermenschistgut.de
0
Hillersche Villa, Zittau
5 / 3 €
 
Und wieder ist es soweit …
Sich über mehrere Stunden ganz dem Zeichnen und Studieren des menschlichen Körpers widmen. Es stehen uns mehrere Modelle zur Verfügung und so kann unter professioneller Anleitung mehr als eine schnelle Skizze entstehen. Die Gestaltungstechniken wie Bleistift, Kohle, Pastell oder Aquarell können selbst gewählt werden. Haben auch Sie Lust bekommen, mit uns zu zeichnen?

Datum: Sa, 27.11.10, 10 bis 14 Uhr
Ort: Hillersche Villa, Klienebergerplatz 1, Z02763 Zittau
Leitung: Claudia Richter (Großschönau)
Teilnehmerbeitrag: 5 / 3 €
Informationen: 03583/779688 oder kultur@hillerschevilla.de
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
4 / 1 € (bei Vorlage des Sozialpasses)
 
12 Monate Arbeit im Film-Projekt "Dorfkino" sind vergangen. 12 Monate, in denen sich zehn ehemals arbeitsuchende Menschen sich mit dem für sie neuen Medium beschäftigt haben. Angefangen hat alles beim inzwischen legendären Trailer für das Neissefilmfestival 2010. Entstanden sind viele witzige, skurrile, aber auch ernsthafte Kurzfilme unter der Anleitung von Patrick Weißig. Wir freuen uns, Ihnen die entstandenen Werke und eine Fotoausstellung zu präsentieren. Bis dahin – Film ab!

Die Dorfkino-Tournee
Di, 16.11.10, 19.30 Uhr Mehrgenerationenhaus, Großhennersdorf
Do, 18.11.10, 19.30 Uhr Hillersche Villa, Zittau
Mi, 24.11.10, 19.30 Uhr Kunstbauerkino, Großhennersdorf
Sa, 27.11.10, 19.00 Uhr Kulturfabrik, Mittelherwigsdorf
(bis ca. 20.30 Uhr – „Kurzprogramm“ – danach 20.30 Uhr Kinofilm)
0
Café Jolesch, Zittau
Eintritt frei
 
„Ein Stück Tiefgang, eine Prise Witz, ein Schuss Rebellion, eine große Portion Idealismus und etwas Selbstironie“ – so oder ähnlich, muss das Rezept für die Lieder von Uwe X. heißen. Mit viel Leidenschaft zeigt er nicht nur ein außergewöhnliches musikalisches Gespür für Themen, die das Leben schreibt, sondern berührt seine Zuhörer durch seine authentische und natürliche Art. Musikalisch mischen sich bei Ihm Einflüsse wie Folk und Rock sowie eine gute Brise Blues. www.UweX-Musik.de

UNSER TIPP:

Seit September 2016 gibt es in Zittau den Sozialpass. Bei Vorlage eines solchen gewähren wir für dessen InhaberIn bei all unseren Veranstaltungen die jeweils gültigen ermäßigten Eintrittspreise! Weitere Informationen finden Sie unter www.zittau.de

Unser Angebot zu Kursen, Werkstätten und Workshops finden Sie im Kurskalender

Kontakt

Yvonne Müller
Fon 03583 / 77960
Fax 03583 / 779613
Mail info@hillerschevilla.de

Bookinganfragen bitte an booking@hillerschevilla.de

Veranstaltungskalender

23. Mandaujazz

03.-20.10.2019

VERGESSENE ORTE

Hier der link zu den vier Kurzfilmen, die während des Workshops 2018 entstanden sind.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
MO-SA ab 18.00 Uhr geöffnet

UNSER MITTAGSTISCH

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

BücherboXX in Zittau

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN