Veranstaltungskalender

Alles aktuell auf einen Blick


0
Café Jolesch, Zittau
Eintritt frei
Foto: Görlitzer Sukzession
 
Grafik - Malerei - Fotografie
Sebastian Hänel - Christine Mann - Sascha Röhricht


Mi, 03.04.19 um 20 Uhr
Midissage mit Musik vom TRIO ERIKA

Das Künstlerkollektiv "Görlitzer Sukzession" wurde Anfang 2019 von Christine Mann, Sebastian Hänel und Sascha Röhricht ins Leben gerufen. Nun sind erstmals ihre Arbeiten in einer gemeinsamen Ausstellung im Jolesch in Zittau zu sehen.

Christine Mann ist seit 2011 mit ihrem Atelier und dem "Malort" in Görlitz vertreten und begleitet dort u.a. "Intuitive Malerei" für Kinder und Erwachsene. Ihr künstlerischer Schwerpunkt liegt in der Malerei und Lichtglascollagen. In der Ausstellung sind Auszüge ihrer Licht-Glas-Collagen zu sehen. Weitere Infos unter www.christine-mann.org

Sebastian Hänel ist seit 2016 mit seiner Handdruck- und Buchwerkstatt in Görlitz beheimatet hat dort, wie er sebst sagt, einen Raum für „Selbst-Aus-Druck“ und „Ver-Bindung“ für jung und alt geschaffen. Sein künstlerischer Schwerpunkt liegt in der Grafik und der Buchkunst. In der Ausstellung sind Tuschearbeiten und Cyanotopien von ihm zusehen. Weitere Infos unter www.druckfeld.org

Sascha Röhricht wirkt seit 2012 als freischaffender Künstler mit den Schwerpunkten Fotografie und Lyrik in Görlitz. Zudem ist er Dozent für Fotografie und diesjähriger Stipendiant des Oberpfälzer Künstlerhauses in Schwandorf. In der Ausstellung sind seine fotografische Collagen in Verbindung mit eigener Lyrik zu sehen. Weitere Infos unterwww.sascha-röhricht.de

Das „trio erika“ aus Görlitz ist eine Formation von Schreibmaschinenmusikern, die mit ihren „Erikas“ Musikstücke improvisieren und einen experimentellen Klangteppich erzeugen und mitunter Lautpoesie vortragen. Bei jeder Performance werden sie von verschiedenen Instrumenten (Akkordeon, Flöte, Klavier, ...) begleitet. Musikalisch bedient sich die Gruppe frei unterschiedlicher Genres - von Klassik über Pop bis Jazz.

Die Ausstellung kann von MO bis DO, 12 bis 14 Uhr und von MO bis SA ab 18 Uhr zu den Öffnungszeiten des JOLESCH besichtigt werden.
0
Hillersche Villa, Zittau
Eintritt frei
 
Was gibt es in Zittau zu sehen? Was kann man im Alltag, in der eigenen Umgebung von „Europa“ erkennen? Wie visualisieren wir diese großartigen Ideen, die Europa zugrunde liegen, und wie fangen wir sie in einem Bild ein? Dieser Fotoworkshop bietet eine Plattform, um Ideen zum Thema Europa miteinander zu teilen und gemeinsam Bilder zu schaffen. Die Arbeiten werden anschließend im Gerhart-Hauptmann-Theater ausgestellt. der Workshop findet von 14 bis 18 Uhr in der Hillerschen Villa statt.

Mit
Pieter Boeder, Kommunikationsberater, Athen/Amsterdam
Levan Khetaguri, Direktor Arts Research Institute, Tbilisi

Anmeldung
Anmeldung bis 29.05.2019 unter mail@wirsindeuropa.blog. Die Teilnahme ist kostenlos.

Bitte gebt Euer Alter und Eure Adresse an. Eine Auswahl der im Workshop entstandenen Fotos wird im Rahmen der öffentlichen

Diskussionsveranstaltung
Open Space Europe | 03.06.2019
19.30-21.00 Uhr


im Gerhart-Hauptmann-Theater ausgestellt.

Eintritt frei, keine Anmeldung nötig. Pieter Boeder und Levan Khetaguri sind Mitglieder von Wir sind Europa.

Weitere Infos sowie das ausführliche Programm: www.wirsindeuropa.blog
0
Kronenkino, Zittau
7 / 5 €
Foto: Jens Henkenius
 
Wenn Zittau die Bürgersteige hochklappt wird es passieren. Literatur zieht durch die Stadt und formiert sich zu einer geballten Ladung SpokenWordPower from the EASTSIDE im Kronenkino. Der Zittauer Poetryslam lädt auch diesmal wieder die nicesten, freshsten, duftesten Slammer der Republik ein und präsentiert sie in einer furiosen Show.

Diesmal dabei: Maron Fuchs, Katrin Freiburghaus, Skog Ovan, Robin Isenberg, Daniel Wagner sowie die Locals des Abends
Moderation: Thomas Jurisch

Moderation: Thomas Jurisch
0
Hillersche Villa, Zittau
15 / 13 €
Foto: Rafael Sampedro
 
Den nackten Menschen ... mit dem Stift sehen, nach der richtigen Linie suchen, die Proportionen erforschen ... Viele Gestaltungstechniken sind möglich - Zeichenmaterial bitte selbst mitbringen! Staffeleien sind vorhanden.

Kursleiterin: Claudia Richter
Anmeldung: MOBIL 0174 / 9713528 | MAIL atelier.c@arcor.de
1
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
Eintritt frei
Drei Gruppen zeigen ihre Stücke an einem Nachmittag. Ein kleiner kultureller Höhepunkt zum Ausklang des Schuljahres. Allesamt sind selbst entwickelte Eigenproduktionen in Anlehnung an literarische Vorlagen. Sie erzählen von Mut, dem Überwinden von Ängsten und dem, was in den Augen der jungen SpielerInnen wirklich zählt: dem Wert von Freundschaften, dem Wagnis die Dinge in die eigene Hand zu nehmen, und der Hoffnung auf ein Happy End.

Die Stücke wurden auf der Basis von Theaterimprovisationen frei entwickelt und beinhalten viele originelle Ideen der Spielerinnen und Spieler.
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
Eintritt frei
 
Wo ist bloß die Zeit schon wieder hin und was hat es mit diesen mysteriösen grauen Herren auf sich? Sind da gemeine Diebe am Werk oder wird wirklich so viel Zeit vertrödelt?
Das kleine Mädchen Momo geht ein großes Wagnis ein, als es beschließt den Zustand nicht mehr länger hinzunehmen. Mutig stellt sie sich den grauen Herren und rettet so nicht nur die Zeit, sondern auch Freundschaften, denn Freundschaften brauchen viel Zeit.

Es spielt die Teenietheatergruppe der Theaterpädagogischen Werkstatt.
Spielleitung: Mechthild Roth, Assistenz: Juliane Holland

Aufführungen:
Samstag, 22.06. 15.00 Uhr, Großhennersdorfer Theatertag
Samstag, 29.06., 15.00 Uhr BGZ im Dreieck, Großhennersdorf
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
Eintritt frei
 
Warum alles zu wissen nicht immer von Vorteil ist und wieso ein Blick in die Zukunft nicht unbedingt Gutes verheißt, das erfahrt ihr in der Geschichte von Ah Fo und den drei Messingpfennigen …und warum Reichtum nicht unbedingt immer viel Geld bedeutet.

Das Theaterstück wurde in Anlehnung an das gleichnamige amerikanische Märchen frei entwickelt.

Es spielt die Teenietheatergruppe der Theaterpädagogischen Werkstatt.
Spielleitung: Mechthild Roth, Assistenz: Juliane Holland

Aufführungen:
Samstag, 22.06., 17.00 Uhr, Großhennersdorfer Theatertag
Freitag, 14.06., 17.00 Uhr, Arche, Herrnhut
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
Eintritt frei
 
Ein Ausflug in die geheime Welt der Träume. Das Stück erzählt über die Gleichzeitigkeit von Fiktion und Realität.

Olivia sieht sich durch den Freund ihrer Mutter nicht nur mit einer neuen Familie und einer neuen Bleibe konfrontiert, sondern auch mit neuen Freunden in einer völlig neuen Umgebung. Natürlich möchte sie „dazu gehören“ und für Geheimnisse und Abenteuer war sie schon immer zu haben. Wann jedoch aus einem Spiel bitterer Ernst wird, das erfährt sie erst, als der Dämon bereits sein Unwesen treibt.

Eine Eigenproduktion in Anlehnung an die „Silber – Trilogie“ von Kerstin Gier.

Es spielt die Teenietheatergruppe der Theaterpädagogischen Werkstatt.
Spielleitung: Mechthild Roth, Assistenz: Juliane Holland

Aufführungen:
Samstag, 22.06. 19.00 Uhr, Großhennersdorfer Theatertag
Freitag, 21.06., Jugendtheatertag Theater Zittau, GHT Zittau
0
Hillersche Villa, Zittau
5 €
 
Lernen Sie unscheinbare Pflanzen und Ihre Heilkraft kennen, kosten und riechen sie an Kräutern und erleben sie Zittau von seiner Grünen Seite Auch Blüten in der Stadt ziehen Bienen an. Zu Gast bei "Wild und Schön" ist die Imkerin Grit Schmalfuß von der WiesenImkerei Strahwalde. Sie berichtet Ihnen vom Leben der kleinen Honigbiene, welche Aufgaben der Imker hat, und bei einer Tasse Tee mit Honig oder Honigbrot, können Sie einen Blick in den Schaukasten werfen und das fleißige Gewimmel bestaunen.

Die Gruppe ist offen und trifft sich jeden letzten Dienstag im Monat von 10.30 Uhr bis 12 Uhr unter der Leitung der Heilpraktikerin Christine Cieslak in der Hillerschen Villa.

Anmeldung & Kontakt:
Christine Cieslak
FON 03583 7972749
MAIL info@naturheilpraxis-cieslak.de
0
Freilichtbühne, Weinau
8 / 6 €
 
Unter www.filmnächte.de findet ihr ab 1. Juni 2019 das komplette Programm.
0
Freilichtbühne, Weinau
8 / 6 €
 
D 18, R: Andreas Dresen, 127 min , FSK: o.A.
Drama, Biografie

GUNDERMANN erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. GUNDERMANN ist ein Film über Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spät dafür. Es ist an der Zeit.

Mit feinem Gespür, Zärtlichkeit und Humor wirft Regisseur Andreas Dresen in GUNDERMANN einen Blick auf das Leben von Gerhard „Gundi“ Gundermann, einem der prägendsten Künstler der Nachwendezeit. Er starb 1998, mit gerade einmal 43 Jahren. Das Drehbuch stammt von Laila Stieler. Die Hauptrolle spielt Alexander Scheer, der alle Lieder im Film selbst eingesungen hat. Anna Unterberger steht als seine Frau Conny Gundermann vor der Kamera. In weiteren Rollen sind unter anderem Axel Prahl, Thorsten Merten, Bjarne Mädel, Milan Peschel, Kathrin Angerer und Peter Sodann zu sehen.

0
Hillersche Villa, Zittau
15 / 13 €
Foto: Rafael Sampedro
 
Den nackten Menschen ... mit dem Stift sehen, nach der richtigen Linie suchen, die Proportionen erforschen ... Viele Gestaltungstechniken sind möglich - Zeichenmaterial bitte selbst mitbringen! Staffeleien sind vorhanden.

Kursleiterin: Claudia Richter
Anmeldung: MOBIL 0174 / 9713528 | MAIL atelier.c@arcor.de
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
Eintritt frei
 
Wo ist bloß die Zeit schon wieder hin und was hat es mit diesen mysteriösen grauen Herren auf sich? Sind da gemeine Diebe am Werk oder wird wirklich so viel Zeit vertrödelt?
Das kleine Mädchen Momo geht ein großes Wagnis ein, als es beschließt den Zustand nicht mehr länger hinzunehmen. Mutig stellt sie sich den grauen Herren und rettet so nicht nur die Zeit, sondern auch Freundschaften, denn Freundschaften brauchen viel Zeit.

Es spielt die Teenietheatergruppe der Theaterpädagogischen Werkstatt.
Spielleitung: Mechthild Roth, Assistenz: Juliane Holland
0
Freilichtbühne, Weinau
8 / 6 €
 
F 18, R: Philippe de Chauveron, 99 min., FSK: o.A.
Komödie

Was mussten Monsieur Claude Verneuil und seine Frau Marie nicht alles über sich ergehen lassen?! Beschneidungsrituale, Hühnchen halal, koscheres Dim Sum und nicht zuletzt die Koffis von der Elfenbeinküste. Doch seit den vier maximal multikulturellen Hochzeiten ihrer Töchter sind die beiden im Integrieren unübertroffen. Als echter Kosmopolit rafft sich Monsieur Claude nun sogar auf, allen Heimatländern seiner bunten Schwiegerschar einen Besuch abzustatten. In der französischen Provinz finden die Verneuils es aber doch am schönsten. Und so freuen sich Claude und Marie auf ihr Großeltern-Dasein in heimatlicher Gemütlichkeit. Abermals haben sie die Rechnung ohne ihre Töchter gemacht. Als die ihnen erklären, dass mit diesen Ehemännern im konservativen Frankreich auf keinen grünen Zweig zu kommen ist und sie deshalb mit Kind und Kegel im Ausland ihr Glück suchen werden, sind die Gesichter der Großbürger plötzlich sehr lang. Die ganze schöne Toleranz war für die Katz? Die so hart erarbeitete Anpassungsfähigkeit – perdü? Bei Claude Verneuil droht ein weiterer unversöhnlicher Familien-Infarkt. Er und Marie setzen Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Schwiegersöhne zum Bleiben zu bewegen. Und werden plötzlich zu schlitzohrigen Patrioten in völkerfreundschaftlicher Mission.



Sie sind wieder da! – Monsieur Claude, seine Töchter und die schlagfertigen Schwiegersöhne kehren zurück für einen neuen großen Wurf im Roulette der Traditionen. Regisseur Philippe de Chauveron und seine grandiose Schauspielmannschaft haben der Fortsetzung des rekordverdächtigen Erfolgsfilms viel Liebe und noch mehr Scharfsinn, Esprit und Witz eingehaucht. Treffsicheres Komödienkino voller Provokationen und Spitzfindigkeiten, das den Vorgänger an Charme sogar noch übertrifft.

UNSER TIPP:

Seit September 2016 gibt es in Zittau den Sozialpass. Bei Vorlage eines solchen gewähren wir für dessen InhaberIn bei all unseren Veranstaltungen die jeweils gültigen ermäßigten Eintrittspreise! Weitere Informationen finden Sie unter www.zittau.de

Unser Angebot zu Kursen, Werkstätten und Workshops finden Sie im Kurskalender

Kontakt

Yvonne Müller
Fon 03583 / 77960
Fax 03583 / 779613
Mail info@hillerschevilla.de

Bookinganfragen bitte an booking@hillerschevilla.de

Veranstaltungskalender

VERGESSENE ORTE

Hier der link zu den vier Kurzfilmen, die während des Workshops 2018 entstanden sind.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
MO-SA ab 18.00 Uhr geöffnet

UNSER MITTAGSTISCH

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN