Veranstaltungskalender

Alles aktuell auf einen Blick


0
Kronenkino, Zittau
Eintritt frei
Foto: Rafael Sampedro
 
Visuelle „Heimat-Geschichten“ aus Sevilla und der Oberlausitz - in schwarz und weiß - von Rafael Sampedro.


Die Ausstellung kann vom 05.10. bis 31.12.2018 zu Veranstaltungen im Kronenkino und nach telefonischer Anmeldung unter 03583-779660 besichtigt werden.
0
Weinauschule, Zittau
Eintritt frei
Foto: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.
 
Die Ausstellung zeigt anhand von Fotos, Flugblättern, Protestschreiben und Zeitungsausschnitten den Weg der CSSR nach dem Kriegsende 1945. Schwerpunkte: der Prager Frühling – die Rolle der DDR und die Geschehnisse in Liberec.

Ausstellungsbesuch auf Anfrage: 03583-704231 (Weinauschule Zittau)
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
 
Einst war Jackson Maine (Bradley Cooper) ein absoluter Superstar der Country-Musik, doch seine beste Zeit liegt nun hinter ihm und sein Stern verblasst langsam. Da lernt er eine junge Frau namens Ally (Lady Gaga) kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. Die beiden beginnen eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, und Jack drängt Ally ins Rampenlicht, wo sie über Nacht zum Star aufsteigt. Als Allys Karriere Jack bald in den Schatten stellt, fällt es ihm zunehmend schwerer, sich mit seinem verblassenden Ruhm abzufinden.

Filminfo: USA 18, R: Bradley Cooper, FSK: 12, 136 min
Link zum Trailer >>>
0
Kronenkino, Zittau
VVK ab 15,80 € / AK 19 €
 
Klassiker der Rockmusik in kammermusikalischem Gewand
Was entsteht, wenn der Rocksänger und Blind Passenger-Frontmann Nik Page gemeinsame Sache mit Klassik-Musikern macht?
Ein spannender Clash der Kulturen: zeitlose Kultsongs von Depeche Mode, Metallica, Rammstein, David Bowie, Queen, den Ärzten und vielen weiteren Rockgrößen werden aus dem Blickwinkel der Klassik neu erschaffen, reduziert auf Piano, Cello und Gesang.
Die international renommierten Klassik-Musiker Uwe Christian Müller, Cellist der Neubrandenburger Philharmonie, und Konzertpianistin Corinna Söller arbeiteten bereits mit zahlreichen Ikonen der Klassik zusammen (Rolando Villazón, José Carreras, Placido Domingo u.v.a.).

Blind Passenger-Frontmann Nik Page gehört mit seiner unverwechselbaren rauchigen Bass-Stimme zu den charismatischsten Sängern der deutschen Rock- und Dark-Wave-Szene und bespielte bereits Festivalbühnen wie Rock am Ring, Wacken und das Hurricane-Festival. Bereits mit ihrem gemeinsamen Klassik-Crossover-Projekt Songs Of Lemuria hatten sich die drei so verschiedenen Musiker mit der Frage befasst, wie wohl Songs von David Bowie, Depeche Mode oder Udo Lindenberg geklungen hätten, wenn diese Musiker vor der Erfindung von E-Gitarre und Rockschlagzeug geboren worden wären.
Während Page & Co. mit Songs Of Lemuria pausieren, gehen sie nun in neuer Konstellation als CHAMBER ROCKS auf Tour um die Welt des Rock abermals mit der Welt der Kammermusik zu verschmelzen und ein weiteres Mal zu beweisen, dass Klassik bei aller Melancholie auch durchaus rocken kann!!

Piano: Corinna Söller
Cello: Uwe-Christian Müller
Gesang: Nik Page


Karten für das Konzert gibt es Online unter: https://www.ticket69.de/cms/front_content.php?idcat=646
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Einst war Jackson Maine (Bradley Cooper) ein absoluter Superstar der Country-Musik, doch seine beste Zeit liegt nun hinter ihm und sein Stern verblasst langsam. Da lernt er eine junge Frau namens Ally (Lady Gaga) kennen, deren großes musikalisches Talent er sofort erkennt. Die beiden beginnen eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, und Jack drängt Ally ins Rampenlicht, wo sie über Nacht zum Star aufsteigt. Als Allys Karriere Jack bald in den Schatten stellt, fällt es ihm zunehmend schwerer, sich mit seinem verblassenden Ruhm abzufinden.

Filminfo: USA 18, R: Bradley Cooper, FSK: 12, 136 min
Link zum Trailer >>>
0
Kronenkino, Zittau
 
 
Bereits zum achten Mal lädt der Mitmach-Filmwettbewerb „Zittau48“ ein. Innerhalb von 48 Stunden sind Hobbyfilmer aufgerufen einen Kurzfilm zu einem Thema zu drehen. Zu welchem Thema ein Film gedreht wird, das können alle Teilnehmer selbst beeinflussen.

Bis Donnerstag den 6. Dezember sind alle aufgerufen Themenvorschläge einzureichen. Auf facebook(Zittau48), per Mail p.weissig@hillerschevilla.de oder per Zettelbox (Kronenkino Zittau).

Aus diesen Vorschlägen wird dann am Freitag, den 7. Dezember um 19 Uhr im Café Jolesch (Zittau, Klienebergerplatz1) ein Thema gezogen. Natürlich wird es zeitgleich auch auf facebook veröffentlicht.

Anschließend heißt es nur noch – Filmidee finden, Dreharbeiten starten und Film schneiden. 48 Stunden später, am 9. Dezember um 19 Uhr im Zittauer Kronenkino – werden alle Filme auf großer Leinwand prämiert. Zum einen winken 48€ Preisgeld und die begehrte „ZI48-Siegertrophäe“ und zum anderen wird der Siegerstreifen innerhalb des kommenden Neissefilmfestivals dem Publikum präsentiert.

Der Wettbewerb ist für alle offen, natürlich auch für Menschen außerhalb von Zittau. Der Sieger wird dabei durch eine zweiköpfige Jury bestimmt. Diesmal dabei: Jenny Böttcher: Sängerin der Zittauer Musikband „Jenix“ und Mitorganisatorin der Zittauer Kulturhauptstadtbewerbung 2025. Sascha Röhricht: freischaffender multimedialer Künstler aus Görlitz.


Freitag, 07.12.18, 19:00 Uhr, Café Jolesch
Themenverkündung Zittau48

Sonntag, 9.12.18, 19:00 Uhr, Kronenkino
Filmpräsentation Zittau48
Aufführung und Prämierung der diesjährigen Beiträge. Eintritt frei!
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Österreich 1961, R.: Géza von Cziffra, FSK: 6, 93 min
Graf Bobbys Tante, die Gräfin Ratzeberg, soll für viel Geld die Tochter des amerikanischen Millionärs Piper als Anstandsdame auf eine Reise quer durch Europa begleiten. Leider ist die alte Dame schwer krank. Da man das Geld sehr dringend braucht, verkleidet sich ihr Neffe Bobby als die Gräfin Ratzeberg und tritt die Reise an. Graf Bobby verliebt sich in sein Mündel Mary und nimmt nun auch Kontakt als Mann zu ihr auf. Zu Bobbys Leidwesen ist aber auch sein bester Freund, Baron Mucki, in Mary verliebt. Und dieser legt ihm allerhand Steine in den Weg. Irgendwann ist Graf Bobby hoffnungslos damit überfordert, ständig die Kleidung zu wechseln und Mary kommt dahinter.

Beginn: 15:00 Uhr / 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen
0
Café Jolesch, Zittau
 
 
Bereits zum achten Mal lädt der Mitmach-Filmwettbewerb „Zittau48“ ein. Innerhalb von 48 Stunden sind Hobbyfilmer aufgerufen einen Kurzfilm zu einem Thema zu drehen. Zu welchem Thema ein Film gedreht wird, das können alle Teilnehmer selbst beeinflussen.

Bis Donnerstag den 6. Dezember sind alle aufgerufen Themenvorschläge einzureichen. Auf facebook(Zittau48), per Mail p.weissig@hillerschevilla.de oder per Zettelbox (Kronenkino Zittau).

Aus diesen Vorschlägen wird dann am Freitag, den 7. Dezember um 19 Uhr im Café Jolesch (Zittau, Klienebergerplatz1) ein Thema gezogen. Natürlich wird es zeitgleich auch auf facebook veröffentlicht.

Anschließend heißt es nur noch – Filmidee finden, Dreharbeiten starten und Film schneiden. 48 Stunden später, am 9. Dezember um 19 Uhr im Zittauer Kronenkino – werden alle Filme auf großer Leinwand prämiert. Zum einen winken 48€ Preisgeld und die begehrte „ZI48-Siegertrophäe“ und zum anderen wird der Siegerstreifen innerhalb des kommenden Neissefilmfestivals dem Publikum präsentiert.

Der Wettbewerb ist für alle offen, natürlich auch für Menschen außerhalb von Zittau. Der Sieger wird dabei durch eine zweiköpfige Jury bestimmt. Diesmal dabei: Jenny Böttcher: Sängerin der Zittauer Musikband „Jenix“ und Mitorganisatorin der Zittauer Kulturhauptstadtbewerbung 2025. Sascha Röhricht: freischaffender multimedialer Künstler aus Görlitz.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Auf der Beerdigung ihres Vaters sehen sich die beiden Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder. Während Georg als Tischler im Schwarzwälder Heimatort geblieben ist und den Vater bis zuletzt gepflegt hat, ist Christian ein erfolgreicher und weitgereister Manager. Die beiden sind sich zunächst fremd, beschließen jedoch nach einer durchzechten Nacht, mit ihren Mofas die Deutschlandreise anzutreten, die sie als Sechzehnjährige vorhatten. Ein Trip voller schräger Begegnungen und wahnwitziger Situationen, der sie wieder zueinander führt.

Filminfo: D 18, R: Markus Goller, FSK: 6, 116 min
Link zum Trailer >>>
0
Hillersche Villa, Zittau
15 / 13 €
Foto: Rafael Sampedro
 
Unter Anleitung von Claudia Richter entstehen in diesem Kurs mehr als ein paar schnelle Skizzen. Die Gestaltungstechniken können selbst gewählt werden, Zeichenmaterial bitte mitbringen! Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Kursleiterin: Claudia Richter
Anmeldung: MOBIL 0174 / 9713528 | MAIL atelier.c@arcor.de
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
 
Auf der Beerdigung ihres Vaters sehen sich die beiden Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder. Während Georg als Tischler im Schwarzwälder Heimatort geblieben ist und den Vater bis zuletzt gepflegt hat, ist Christian ein erfolgreicher und weitgereister Manager. Die beiden sind sich zunächst fremd, beschließen jedoch nach einer durchzechten Nacht, mit ihren Mofas die Deutschlandreise anzutreten, die sie als Sechzehnjährige vorhatten. Ein Trip voller schräger Begegnungen und wahnwitziger Situationen, der sie wieder zueinander führt.

Filminfo: D 18, R: Markus Goller, FSK: 6, 116 min
Link zum Trailer >>>
0
Kronenkino, Zittau
 
Foto: Prämierung ZITTAU48 2017
 
Bereits zum achten Mal lädt der Mitmach-Filmwettbewerb „Zittau48“ ein. Innerhalb von 48 Stunden sind Hobbyfilmer aufgerufen einen Kurzfilm zu einem Thema zu drehen. Zu welchem Thema ein Film gedreht wird, das können alle Teilnehmer selbst beeinflussen.

Bis Donnerstag den 6. Dezember sind alle aufgerufen Themenvorschläge einzureichen. Auf facebook(Zittau48), per Mail p.weissig@hillerschevilla.de oder per Zettelbox (Kronenkino Zittau).

Aus diesen Vorschlägen wird dann am Freitag, den 7. Dezember um 19 Uhr im Café Jolesch (Zittau, Klienebergerplatz1) ein Thema gezogen. Natürlich wird es zeitgleich auch auf facebook veröffentlicht.

Anschließend heißt es nur noch – Filmidee finden, Dreharbeiten starten und Film schneiden. 48 Stunden später, am 9. Dezember um 19 Uhr im Zittauer Kronenkino – werden alle Filme auf großer Leinwand prämiert. Zum einen winken 48€ Preisgeld und die begehrte „ZI48-Siegertrophäe“ und zum anderen wird der Siegerstreifen innerhalb des kommenden Neissefilmfestivals dem Publikum präsentiert.

Der Wettbewerb ist für alle offen, natürlich auch für Menschen außerhalb von Zittau. Der Sieger wird dabei durch eine zweiköpfige Jury bestimmt. Diesmal dabei: Jenny Böttcher: Sängerin der Zittauer Musikband „Jenix“ und Mitorganisatorin der Zittauer Kulturhauptstadtbewerbung 2025. Sascha Röhricht: freischaffender multimedialer Künstler aus Görlitz.
1
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Auf der Beerdigung ihres Vaters sehen sich die beiden Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder. Während Georg als Tischler im Schwarzwälder Heimatort geblieben ist und den Vater bis zuletzt gepflegt hat, ist Christian ein erfolgreicher und weitgereister Manager. Die beiden sind sich zunächst fremd, beschließen jedoch nach einer durchzechten Nacht, mit ihren Mofas die Deutschlandreise anzutreten, die sie als Sechzehnjährige vorhatten. Ein Trip voller schräger Begegnungen und wahnwitziger Situationen, der sie wieder zueinander führt.

Filminfo: D 18, R: Markus Goller, FSK: 6, 116 min
Link zum Trailer >>>
0
Kronenkino, Zittau
Eintritt frei
 
Die Standortkampagne „So geht sächsisch“ präsentiert zusammen mit zwölf jungen Filmteams aus Sachsen die Kurzfilmreihe „Heimat bewegt – DraussenInSachsen“. In den vergangenen Wochen waren die Filmemacher dafür in ganz Sachsen unterwegs, haben Orte besucht, an denen sie ihre ganz persönliche Heimat finden und mit Menschen gesprochen, die diese Orte besonders machen. Entstanden sind zwölf Kurzfilme, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die jedoch alle von der Liebe zur Heimat mit ihren vielen Facetten geprägt sind. Es ist ein moderner, junger Blick auf Sachsen.

Zum Filmgespräch ist ein Filmteam zu Gast.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Vor drei Jahren durchkletterten die Extrem-Bergsteiger Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson aus den USA die berühmte „Dawn Wall“ des El Capitan im kalifornischen Yosemite-Nationalpark. Die 1000 Meter hohe, von ihrer glatten Oberfläche geprägte senkrechte Felswand galt bis dahin als unbezwingbar.
Die mitreißende Dokumentation, die es in Sachen Spannung und Nervenkitzel mit jedem Hitchock-Thriller aufnehmen kann, zeigt in spektakulären Bildern, wie die Freeclimber in 19 Tagen den Aufstieg schafften und mit welchen Gefahren sie zu kämpfen hatten.



Filminfo: A/USA 17, R: J. Lowell/P. Mortimer, FSK: 6, 100 min
Link zum Trailer >>>
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
5 / 3 €
Foto: Uli Krause
 
Anstelle eines guten Ratschlages bekommt Iwan unverhofft dessen Tochter zur Frau. Doch wo andere Märchen glücklich enden, fängt dieses erst an, denn nun gilt es, das Leben gemeinsam zu meistern, was einfacher klingt als es ist. Ob aus Iwan, dem Pechvogel, zu guter Letzt doch noch ein Glückspilz wird, das könnt ihr bei einem Theaterbesuch in erfahren.

Ab 14.30 Uhr laden wir zu Kaffee und Kuchen ein.

Spielleitung: Mechthild Roth
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
 
Jakutien: ein unwirklicher, lebensfeindlicher Ort und gleichzeitig atemberaubend schön. Der alte Rentierhirte und Eisfischer Nanouk lebt gemeinsam mit seiner Frau Sedna in der kalten Eiswüste im asiatischen Teil von Russland. Sie führen das traditionelle Leben ihres Volkes weiter - doch ihre Lebensbedingungen werden immer härter. Das Eis schmilzt, die Tiere bleiben aus oder sterben. Und das Schlimmste: Ihre Tochter Aga ist fort. Sie zog nach einer Familienfehde in die Stadt. Als Sedna krank wird, macht sich Nanouk auf, um Aga zu finden.

Bildgewaltiger Ausflug in eine spannende, fremde Welt.

Filminfo: BUL/D/F 18, R: Milko Lazarov, FSK: 6, 97 min
Link zum Trailer >>>
0
Kronenkino, Zittau
8 / 6 €
 
Willkommen zur silbernen Hochzeit der Froschkönigin!
25 Jahre hält der Zauber – Glück gehabt!
Aber wie hat sie ihn gefunden, ihren verzauberten Märchenprinzen? Und wie hat sie ihn erlöst? Warf sie ihn an die Wand oder war es ein Kuss? Ganz wie im Märchen? Das Märchen von der goldenen Kugel, die ein ganzes Leben verändern kann, beginnt am Brunnen vor dem Schloss. Und dann?

Lasst euch überraschen vom Froschkönigmärchen der Brüder Grimm, das Altbekanntes und erstaunliche Neuigkeiten bereit hält. Es spielen: Prinzessin Friederike als Froschkönigin, König Eduard als Vater und, natürlich, der Froschkönig selbst!

Ein Handpuppenspiel für alle ab 5 Jahren von und mit Theater 7Schuh
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
5 / 3 €
Foto: Uli Krause
 
Anstelle eines guten Ratschlages bekommt Iwan unverhofft dessen Tochter zur Frau. Doch wo andere Märchen glücklich enden, fängt dieses erst an, denn nun gilt es, das Leben gemeinsam zu meistern, was einfacher klingt als es ist. Ob aus Iwan, dem Pechvogel, zu guter Letzt doch noch ein Glückspilz wird, das könnt ihr bei einem Theaterbesuch in erfahren.

Ab 14.30 Uhr laden wir zu Kaffee und Kuchen ein.

Spielleitung: Mechthild Roth
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Jakutien: ein unwirklicher, lebensfeindlicher Ort und gleichzeitig atemberaubend schön. Der alte Rentierhirte und Eisfischer Nanouk lebt gemeinsam mit seiner Frau Sedna in der kalten Eiswüste im asiatischen Teil von Russland. Sie führen das traditionelle Leben ihres Volkes weiter - doch ihre Lebensbedingungen werden immer härter. Das Eis schmilzt, die Tiere bleiben aus oder sterben. Und das Schlimmste: Ihre Tochter Aga ist fort. Sie zog nach einer Familienfehde in die Stadt. Als Sedna krank wird, macht sich Nanouk auf, um Aga zu finden.

Bildgewaltiger Ausflug in eine spannende, fremde Welt.

Filminfo: BUL/D/F 18, R: Milko Lazarov, FSK: 6, 97 min
Link zum Trailer >>>
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
6 / 4 €
 
Vor drei Jahren durchkletterten die Extrem-Bergsteiger Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson aus den USA die berühmte „Dawn Wall“ des El Capitan im kalifornischen Yosemite-Nationalpark. Die 1000 Meter hohe, von ihrer glatten Oberfläche geprägte senkrechte Felswand galt bis dahin als unbezwingbar.
Die mitreißende Dokumentation, die es in Sachen Spannung und Nervenkitzel mit jedem Hitchock-Thriller aufnehmen kann, zeigt in spektakulären Bildern, wie die Freeclimber in 19 Tagen den Aufstieg schafften und mit welchen Gefahren sie zu kämpfen hatten.



Filminfo: A/USA 17, R: J. Lowell/P. Mortimer, FSK: 6, 100 min
Link zum Trailer >>>
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
5 / 3 €
Foto: Uli Krause
 
Anstelle eines guten Ratschlages bekommt Iwan unverhofft dessen Tochter zur Frau. Doch wo andere Märchen glücklich enden, fängt dieses erst an, denn nun gilt es, das Leben gemeinsam zu meistern, was einfacher klingt als es ist. Ob aus Iwan, dem Pechvogel, zu guter Letzt doch noch ein Glückspilz wird, das könnt ihr bei einem Theaterbesuch in erfahren.

Spielleitung: Mechthild Roth
0
Hillersche Villa, Zittau
5 €
Foto: Christine Cieslak
 
Treff zu Grünen Stadtgeheimnissen
Beim Räuchern von Kräutern und Gewürzen beeinflussen wir unser Wohlbefinden. Dieses Mal geht es um das Räuchern mit Kräutern. Im Anschluß des Treffens kann gemeinsam der Mittagstisch eingenommen werden.

Die Gruppe ist offen und trifft sich einmal im Monat unter der Leitung der Heilpraktikerin Christine Cieslak.

Anmeldung & Kontakt:
Christine Cieslak
FON 03583 7972749
MAIL info@naturheilpraxis-cieslak.de
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
5 / 3 €
Foto: Uli Krause
 
Anstelle eines guten Ratschlages bekommt Iwan unverhofft dessen Tochter zur Frau. Doch wo andere Märchen glücklich enden, fängt dieses erst an, denn nun gilt es, das Leben gemeinsam zu meistern, was einfacher klingt als es ist. Ob aus Iwan, dem Pechvogel, zu guter Letzt doch noch ein Glückspilz wird, das könnt ihr bei einem Theaterbesuch in erfahren.

Spielleitung: Mechthild Roth
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
5 / 3 €
Foto: Uli Krause
 
Anstelle eines guten Ratschlages bekommt Iwan unverhofft dessen Tochter zur Frau. Doch wo andere Märchen glücklich enden, fängt dieses erst an, denn nun gilt es, das Leben gemeinsam zu meistern, was einfacher klingt als es ist. Ob aus Iwan, dem Pechvogel, zu guter Letzt doch noch ein Glückspilz wird, das könnt ihr bei einem Theaterbesuch in erfahren.

Spielleitung: Mechthild Roth
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
Jakutien: ein unwirklicher, lebensfeindlicher Ort und gleichzeitig atemberaubend schön. Der alte Rentierhirte und Eisfischer Nanouk lebt gemeinsam mit seiner Frau Sedna in der kalten Eiswüste im asiatischen Teil von Russland. Sie führen das traditionelle Leben ihres Volkes weiter - doch ihre Lebensbedingungen werden immer härter. Das Eis schmilzt, die Tiere bleiben aus oder sterben. Und das Schlimmste: Ihre Tochter Aga ist fort. Sie zog nach einer Familienfehde in die Stadt. Als Sedna krank wird, macht sich Nanouk auf, um Aga zu finden.

Bildgewaltiger Ausflug in eine spannende, fremde Welt.

Filminfo: BUL/D/F 18, R: Milko Lazarov, FSK: 6, 97 min
Link zum Trailer >>>
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
5 / 3 €
Foto: Uli Krause
 
Anstelle eines guten Ratschlages bekommt Iwan unverhofft dessen Tochter zur Frau. Doch wo andere Märchen glücklich enden, fängt dieses erst an, denn nun gilt es, das Leben gemeinsam zu meistern, was einfacher klingt als es ist. Ob aus Iwan, dem Pechvogel, zu guter Letzt doch noch ein Glückspilz wird, das könnt ihr bei einem Theaterbesuch in erfahren.

Spielleitung: Mechthild Roth
0
Hillersche Villa, Zittau
15 / 13 €
Foto: Rafael Sampedro
 
Unter Anleitung von Claudia Richter entstehen in diesem Kurs mehr als ein paar schnelle Skizzen. Die Gestaltungstechniken können selbst gewählt werden, Zeichenmaterial bitte mitbringen! Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Kursleiterin: Claudia Richter
Anmeldung: MOBIL 0174 / 9713528 | MAIL atelier.c@arcor.de

UNSER TIPP:

Seit September 2016 gibt es in Zittau den Sozialpass. Bei Vorlage eines solchen gewähren wir für dessen InhaberIn bei all unseren Veranstaltungen die jeweils gültigen ermäßigten Eintrittspreise! Weitere Informationen finden Sie unter www.zittau.de

Unser Angebot zu Kursen, Werkstätten und Workshops finden Sie im Kurskalender

Kontakt

Yvonne Müller
Fon 03583 / 77960
Fax 03583 / 779613
Mail info@hillerschevilla.de

Veranstaltungskalender

VERGESSENE ORTE

Hier der link zu den vier Kurzfilmen, die während des Workshops 2018 entstanden sind.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
MO-SA ab 18.00 Uhr geöffnet

UNSER MITTAGSTISCH

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN