Veranstaltungskalender

Alles aktuell auf einen Blick


0
Café Jolesch, Zittau
Eintritt frei
 
Französische und spanische Kolonialherren führten die Tänze in die Karibik ein. In Kuba vermischten sich die afrikanischen Trommel- und Tanztraditionen mit der Gitarrenmusik der spanischen Farmer. Die Zuschauer, die keine Trommeln hatten, blieben indes nicht untätig. Sie unterstützten die Rhythmen durch Stampfen der Füße auf den Boden oder Klatschen der Hände. Wer nicht stampfte oder klatschte, ging die Rhythmen mit dem Körper nach. Lasst uns also tanzen, stampfen, klatschen!

Latin Night – jeden ersten Mittwoch im Monat!
0
Pivovar Kocour, Varnsdorf
 
 
Elena Sonenshine & Jacose Jazz (CZ)
Vocal Jazz, Soul

Die in Brünn geborene Elena Sonenshine gehört heutzutage untrennbar zu der tschechischen Jazz-Spitze. Zusätzlich zu ihren ausgezeichneten Interpretationen, komponiert sie sowohl selbst, arrangiert und betextet ihre eigene Lieder. Elenas Wirkung auf den modernen Jazz entwickelte sich seit dem Jahr 1992, als sie begann in Prager Jazz-Clubs als Gastsängerin mit verschiedenen Trios und Quartetten aufzutreten.
Sie wirkte u.a. auch bei dem Causa Bibendi Orchester, beschäftigte sich eine bestimmte Zeit mit den Musikstücken aus der Ragtime-Ära und probierte ebenfalls die Zusammenarbeit mit der Big Band des Tschechischen Rundfunk aus. Sie absolviert ein Gesangsstudium am Jaroslav Ježek Konservatorium und im Jahr 2003 gewann sie ein Stipendium am Berklee College of Music in Boston, USA. Jedoch zuvor gründete sie ihre eigene Jazz-Band, die Jocose Jazz genannt wurde, mit folgender Besetzug: Gitarre, Vibraphon oder Klavier, Kontrabass und Schlagzeug. Jocose Jazz spielt vor allem eigene, mit traditionellen Formen durchsetzte Original-Arrangements und Jazz-Versionen von Volkliedern. Elena Sonenshine konzertiert seit 1996 regelmäßig mit Jocose Jazz.
www.elenasonenshine.cz

Pivovar Kocour, Rumburská 1920, Varnsdorf
4€ / 100CZK

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(CDN/D/F/ZA 14), R: Peter Chelsom, FSK: 12, 120 min.
Der Londoner Psychiater Hector ist frustriert, weil seine Patienten nicht glücklich werden und auch er nichts daran ändern kann. Kurz entschlossen packt er seine Koffer und begibt sich auf eine Weltreise, um das Glück zu erkunden. Dabei trifft er gestresste Investmentbanker und verführerische Damen, weise Mönche, Drogendealer mit Herz, finstere Gestalten und neben alten Freunden auch seine erste große Liebe …
Liebenswert-amüsantes Roadmovie, das die Neugier auf das Leben neu entfacht.
www.hectorsreise.de

Do, 25.09. 20.30 Kronenkino
Sa, 27.09. 20.30 Kulturfabrik Meda
Mi, 01.10. 20.30 Kronenkino
0
Café Jolesch, Zittau
 
 
élza (D)
Jazz-Chanson-Songwriter-Swing-Pop

Man nehme eine Prise Chanson, ein klein wenig Pop und füge etwas Songwriting dazu. Nun versetzt man alles mit einer verträglichen Portion Jazz und schon befindet man sich im musikalischen Spektrum von élza. Mit deutschen, englischen und französischen Texten verpackt in Tango, Bossa oder Swing regt das Leipziger Quintett das Publikum zum Schmunzeln und Nachdenken an.
Èlza ist ein Leipziger Jazz-Pop-Quintett (wobei der Jazz meist überwiegt), dass anspruchsvollen Jazz mit der einfachen aber eingängigen Stilistik des Songwritings verbindet.
www.band-elsa.de

Café Jolesch, Klieneberger Platz 1, Zittau
9€ / 7€

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(USA 14), R: John Carney, FSK: o.A., 104 min.
Sängerin Gretta (Keira Knightley) und ihr Freund wollen in New York groß raus kommen. Als er ein Angebot für eine Solo-Karriere bekommt, verlässt er die hübsche Sängerin. Für Gretta bricht eine Welt zusammen. Doch dann lernt sie den Musikproduzenten Dan (Mark Ruffalo) kennen, der von ihr und ihrem Talent begeistert ist …
Nach dem oscar-prämierten Publikumsliebling „Once“ widmet sich Regisseur John Carney erneut der Verbundenheit zweier Fremder über ihre Leidenschaft zur Musik.
www.canasongsaveyourlife.de

Do, 02.10. 20.30 Kronenkino O-TonTag
Sa, 04.10. 20.30 Kulturfabrik Meda
Mi, 08.10. 20.30 Kronenkino
0
EMIL, Zittau
 
 
Keyser Soze (USA)
Ska-Reggae-Jazz

Keyser Soze aus Reno (USA) haben es in Amerika geschafft, sich in die Elite der dortigen Ska-Reggae-Jazz-Szene zu spielen. Die 8-köpfige Truppe lässt in ihren Songs gekonnt „oldschool“-Ska-Rocksteady-Rhythmen mit Jazz-Klängen verfließen, die mit der ungemein souligen Stimme von Sänger Jammal harmonieren, wie selten gehört. Seit 1998 hat sich ihr einmaliger Sound stetig weiterentwickelt und ermöglichte es der Band, mit Szenengrößen wie The Wailers, Toots & the Maytals, Burning Spear oder the Skatalites die Bühne zu teilen. Ihre bisherigen Veröffentlichungen haben in der amerikanischen Ska-Reggae-Szene für Furore gesorgt. Neben ihren musikalischen Fähigkeiten überzeugt die Band auch mit ihren charismatischen Bühnenauftritten, die sie schon auf unzähligen Konzerten in Amerika unter Beweis gestellt haben.
Nach den Erfolgen in ihrer Heimat führte ihr Werdegang 2013 erstmals nach Europa, wo sie in der hiesigen Reggae-Ska-Landschaft ihre Spuren hinterlassen. Mit im Gepäck haben Keyser Soze ihr brandneues Album „The Remedy“, welches musikalisch locker mit Bandgrößen wie The Slackers oder Hepcat mithalten kann.
www.keysersozeska.com

Emil, Mandauer Berg 13, Zittau
8€

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
0
Kraftwerk, Hirschfelde
 
 
Lohninger & Phishbacher
USA/HVR/D, Vocal-Jazz

Die „singende Poetin“ Elisabeth Lohninger und der „solide Groove&Cool“ des Pianotrios Phishbacher sind eine verzaubernde Paarung von musikalischer und lyrischer Meisterschaft, eine Powerhouse Formation, die ein tief bewegendes und spannendes Portrait dessen malen, was es bedeutet, Mensch zu sein. Den Zuhörer erwartet ein Gravitationsfeld von emotionaler Tiefe und verpishbacherten musikalischen Drahtseilakten.

Organ Spot
PL, Classic-Jazz

Organ Spot aus Kraków hat mit klassischen Eigenkreationen, modernen Originalen und feinsten Jazz-Standards das perfekte Gespür fürs Hier und Jetzt. Die Jungmusiker des Jazz-Orgel-Trios der besonderen Art um Szymon Mika zählen zu den heiß begehrten Newcomern am weiten Firmament der polnischen Jazz-Szene. Ausgezeichnet beim “Jazz nad Odra”-Festival sowie beim “Young Best Jazz Contest” und “Azoty Jazz Contest” steht für Organ Spot längst die Tür nach ganz Europa offen.

Dachkammergang
D, Bossa-Walzer-Jazz

Irgendwo zwischen Bossa und Walzer da swingt und groovt die Dachkammergang. Als Jazzensemble der Kreismusikschule ist die „Gang“ aus Zittau nach zwei Jahren intensiver Arbeit bei improvisierter Musik angekommen. Eine interessante Mischung aus E-Gitarre, Saxophon, Trompete, Piano und E-Bass, Drums & Percussion.

Lichtinstallation Claudia Reh
D, Illumination

Kraftwerkmuseum Hirschfelde, Straße zum Kraftwerk 3c, Zittau
Abendkasse 22€ / 18€
VVK 18€ / 14€

Kartenreservierung und Vorverkauf unter www.mandaujazz.de
0
Hillersche Villa, Zittau
12 / 10 €
 
Über mehrere Stunden können wir uns dem Zeichnen und Studieren des menschlichen Körpers widmen. So kann unter künstlerischer Anleitung von Claudia Richter mehr als eine schnelle Skizze entstehen. Die Gestaltungstechniken wie Bleistift, Kohle, Pastell oder Aquarell können selbst gewählt werden. Haben auch Sie Lust bekommen, mit uns zu zeichnen?
Bitte Zeichenmaterial mitbringen! (Staffeleien stehen zur Verfügung)

Anmeldung: 0174/9713528 oder atelier.c@arcor.de
0
Wächterhaus Zittau, Innere Weberstraße 16
 
 
SeBoom
PL, Experimental-Jazz

Eigentlich war SeBoom als spontanes Music-Happening angesetzt... . Zum Glück ist es dabei nicht geblieben: Die vier Novizen aus Polen bringen mit Live Electronics, ambient Loop-Station, E-Gitarre, Sprech- und Obertongesang Bewegung auf die musikalische Spielwiese. Das Experiment mit offenem Ausgang ist in vollem Gange...

Jazz H Faktor
CZ, Swing Jazz

Die Mitglieder der Band Jazz H Factor haben Jazz im Blut – das die Band um den Kapellmeister František „Fred“ Kozderka gleich in ihrem Name aufgenommen hat. Die Konzerte der Band aus Jablonec nad Nisou haben viele Formen, von sehr kunstvoll arrangierten Standards bis hin zu einer Mischung aus modernem Swing, Latin, Funk und Jazz-Rock.
http://bandzone.cz/jazzhfactor

Wächterhaus „Schweizer Basar“, Innere Weberstraße 16, Zittau
9€ / 7€

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
0
Kulturfabrik Meda, Mittelherwigsdorf
 
 
la vache qui crie
AUT/CH, Ethno-Jazz

Das Berliner Jodeltrio la vache qui crie (Ingrid Hammer, Ursula Häse und Ursula Scribano) jodelt sich und sein Publikum ekstatisch quer durch alle Kontinente: von den österreichischen und Schweizer Alpen in den zentralafrikanischen Regenwald, von Hawaii über Georgien in die Toscana, und von den Sámi im ehemaligen Lappland nach Texas und wieder zurück.
Denn konträr zur landläufigen Meinung ist Jodeln keineswegs auf die Alpen beschränkt und beginnt überhaupt erst jenseits des Musikantenstadls.
Die drei Sängerinnen begleiten ihre globalen Jodelexplorations mit Löffeln, Chlefeln, Akkordeon, Glocken, Taler und Becken, Schwingschläuchen und Besenpercussion. Zarte – mächtige – archaische – tänzerische – mitreißende und melancholische Jodler, Jüüze, Yellis, Zäuerlis, blue-yodels, Krimantschuli-Gesänge und Joiks aus dem globalen Jodelraum.
www.lavachequicrie.de

Kulturfabrik Meda, Hainewalder Str. 35, Mittelherwigsdorf
9€ / 7€

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
0
KuxBau, Hainewalde
 
 
Black Sheep Swing Orchestra
D, Latin-Swing-Jazz

Omas alte Tanzkleider ausgepackt, Opas Schiebermütze aus dem Schrank gekramt und auf zur Swingparty in die 20er Jahre. Zu günstigem Bier aus Papiertüten und wunderbaren Cocktails wird echter Swing, Jazz und Latin aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts gereicht.
www.black-sheep-swing.de

KuxBau, Am Kux 6, Hainewalde
9€ / 7€

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
0
Bahnhof, Großschönau
 
 
Marta Kloučková Jazz Project
CZ, Soul-Jazz

Wer Marta Kloučková live erlebt, wird nicht glauben, dass die virtuose Sängerin ein ganz neues Gesicht in der tschechischen Jazz-Szene ist. Die Leichtigkeit ihres Stils, ihre Energie und einzigartige Persönlichkeit gepaart mit ihrer warmen, melancholischen Stimme machen ihre Auftritte zu etwas wirklich Besonderem. Mit ihrem jungen und dynamischen Jazz-Quartett verknüpft Marta Kloučková klassische Jazz-Standards und tief schwarz-gefärbten Soul mit eigenen fesselnden Arrangements.
www.martaklouckova.cz

Bahnhof, Bahnhofstraße 13, Großschönau
9€ / 7€

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
Kartenvorverkauf im Naturparkhaus Zittauer Gebirge Hauptstraße 28, 02799 Großschönau OT Waltersdorf
0
Na Kopečku, Rumburk
 
 
Adriano Trindade Quintett
BR, Funk-Latin-Afro-World-Jazz
Adriano Trindade aus dem brasilianischen Porto Alegre ist einer der angesehensten Künstler des modernen Sambas weltweit. Adriano, der in den renommiertesten Jazzclubs und auf den großen Festivals Europas spielt, läuft mit seinem Los Quemados Quintett zu neuen Hochformen auf: Mit einer Mischung aus Jazz und Latino, gespickt mit Funk- und Afro-Elementen holen wir den Sommer zurück in den Bahnhof...
http://losquemadosen.freepage.cz/

Na Kopečku, Krásnolipská 540/22, Rumburk
4€ / 100CZK

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(USA 14), R: John Carney, FSK: o.A., 104 min.
Sängerin Gretta (Keira Knightley) und ihr Freund wollen in New York groß raus kommen. Als er ein Angebot für eine Solo-Karriere bekommt, verlässt er die hübsche Sängerin. Für Gretta bricht eine Welt zusammen. Doch dann lernt sie den Musikproduzenten Dan (Mark Ruffalo) kennen, der von ihr und ihrem Talent begeistert ist …
Nach dem oscar-prämierten Publikumsliebling „Once“ widmet sich Regisseur John Carney erneut der Verbundenheit zweier Fremder über ihre Leidenschaft zur Musik.
www.canasongsaveyourlife.de

Do, 02.10. 20.30 Kronenkino O-TonTag
Sa, 04.10. 20.30 Kulturfabrik Meda
Mi, 08.10. 20.30 Kronenkino
0
Karlihaus, Seifhennersdorf
 
 
Richard Ebert Quartett
D, Modern Jazz

Die musikalischen Situationen, in die der Zuhörer durch die Klänge der vier jungen Musiker um den Dresdner Saxophonisten Richard Ebert versetzt wird, stecken voller Witz, Spontanität, Poesie und Energie. Sowohl Jazzmusiker der jüngeren Generation wie Brian Blade, Joshua Redman, Dave Holland, Steve Coleman oder Avishai Cohen, als auch die Musik von Legenden des Bebop, Hardbop oder Cool Jazz wie John Coltrane, Lee Konitz und Miles Davis beeinflussen das Klangspektrum des Quartetts. Das aktuelle Programm besteht aus Originalen, raffiniert arrangierten Standards und originellen Eigenkompositionen. Verspielte Rhythmen, freche Melodien und rasante Tempowechsel gehen dabei Hand in Hand mit treibenden Grooves, nahezu martialisch harten Rockriffs und unverblümt ehrlichen Harmonien.
http://www.richard-ebert.de/bands/richard-ebert-quartett/

Karlihaus, Rosa-Luxemburg-Str. 4, Seifhennersdorf
9€ / 7€

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(F/B 13), R: Martin Provost, FSK: 12, 139 min.
Die französische Schriftstellerin Violette Leduc hat den Mut, über intimste Gefühle und Erlebnisse zu schreiben - so stark, leidenschaftlich und poetisch wie keine Frau zuvor. 1945 begegnet sie Simone de Beauvoir und überreicht ihr ihren ersten Roman. Simone ist hingerissen und beschließt, Violettes Karriere nach Kräften zu fördern. Damit beginnt eine lebenslange tiefe Freundschaft, getragen von Violettes unbändigem Durst nach Liebe und Selbstbefreiung und Simones unerschütterlicher Überzeugung, das Schicksal einer außergewöhnlichen Frau in ihren Händen zu halten ...


Sa, 11.10. Herzliche Einladung zum anschließenden Filmgespräch mit Annett Scheibe und Veronika Kirchmaier

Do, 09. Okt., 20.30 Kronenkino O-TonTag
Sa, 11. Okt., 20.30 Kulturfabrik Meda - Filmgespräch
Mi, 15. Okt., 20.30 Kronenkino
0
Kronenkino, Zittau
 
 
Uschi Brüning, Ernst Ludwig Petrowsky und das „Matthias Bätzel Trio“
D, Soul-Free-Jazz

Uschi Brüning gehört zu den herausragendsten und beliebtesten Jazzsängerinnen Deutschlands, die seit Jahren auch steigende internationale Wertschätzung erfährt. Ihr Ausdrucksspektrum reicht von Jazzstandards über Balladen und Gospels bis hin zur freien Improvisation. Erst vor kurzem war in der Presse zu lesen: „Die Jazzsängerin Uschi Brüning wird mit den Jahren immer besser.“
An ihrer Seite Ernst-Ludwig Petrowsky, der Altmeister des Jazz und international gefragte charismatische Jazzmusiker, Entertainer und Spiritus Rektor für die jüngeren Generationen sowie viele seiner Musiker-Kollegen. Der Komponist, Arrangeur und Jazzpreisträger vermag es immer noch das Publikum durch seine Kraft, seine Vielseitigkeit, seinen Witz und seine Virtuosität in Erstaunen zu versetzen und zu begeistern.
Zusammen mit dem kongenialen Matthias-Bätzel-Trio aus Weimar kommt es zu einem Gipfeltreffen der Generationen, die einen gemeinsamen Nenner gefunden haben: Jazz!
Der Weimarer Pianist Matthias Bätzel hat sich in den vergangenen Jahren als Jazzorganist einen herausragenden Namen erspielt, u.a. mit Red Holloway, Houston Person, Clark Terry, Jocelyn B. Smith, Sonny Fortune, Till Brönner, Manfred Krug. Nun begibt er sich mit einer neuen, exzellenten Besetzung auch wieder in die Gefilde des Pianotrios. Mit dem jungen, hochtalentierten Bassisten Matthias Eichhorn und dem äußerst vielseitigen und erfahrenen Schlagzeuger Heiko Jung kommen alle Facetten dieser Besetzung zu voller Geltung. Erleben Sie einen hochenergetischen Jazz-Abend der Extraklasse mit vielen stilistischen Einflüssen – Swingend und zeitgemäß!
www.kv-events.de/bruening-petrowsky-baetzel


Krüger & Pfeifer
D, Experimental-Jazz

Zwei Mann. Zwei Stücke. Felix Krüger am Bass und Felix Pfeifer am Klavier bestreiten diesen treibenden Abend mit zwei Stücken, die für ihre Variationsvielfalt so bekannt sind, dass es gleich mehrere Abende damit füllen könnte. Überraschungen sind fest eingeplant.

Kronenkino, Äußere Weberstraße 17, Zittau
Abenkasse 24€ / 20€
VVK 20€ / 16€

Kartenreservierung und Vorverkauf unter www.mandaujazz.de
0
Městské Divadlo, Varnsdorf
 
 
Dan Bárta & Robert Balcar Trio
CZ, Modern Jazz

Dan Bárta ist einer der talentiertesten und vielseitigsten tschechischen Sänger unserer Zeit. Es ist Träger zahlreicher Auszeichnungen, u.a. ist er mehrfach mit der „Angel“ - der „Academy of Popular Music“ ausgezeichnet und genießt Anerkennung weit über die Grenzen Tschechiens hinaus. Seit 2000 wirkt er zusammen mit dem Jazzensemble Robert Balzar Trio, dessen Repertoire hauptsächlich aus Eigenkompositionen und originell angepassten Jazz-Standards besteht.
Im Herbst 2013 veröffentlichte das Trio ein neues Album mit dem Titel „Discover Who We Are“. Es wurde in New York, im Sear Sound Studio mit dem renommierten Toningenieur James Farber aufgenommen.
www.robertbalzar.cz

Městské Divadlo, Partyzánů 1442, Varnsdorf
8€ / 200CZK

Kartenreservierung unter www.mandaujazz.de
0
Jazz-Train im Trilex
 
 
Futur Swing
CZ, Gypsy-World Music-Jazz

Das Schaffen der „Futur Swing" Band wurde durch den Begründer des Gypsy-Jazz, Django Reinhardt (1910-1953) inspiriert. Die Band versucht diesen traditionellen Stil der 30er Jahre zu beleben und ihn in eine neue Richtung zu verschieben. Dabei geht der Geist der alten Zeiten nicht verloren. Die Jungs experimentieren gerne, oft und gut! Futur Swing hat bereits eine ganze Reihe von Konzerten, Festivals und anderen Veranstaltungen hinter sich. Die aktuelle Form der Band besteht aus dem Gitarristen Tomáš Mika und Martin Hrubec, dem Geiger und Sänger Martin Sedlák und dem Bassgeiger Marek Poledny.
http://bandzone.cz/futurswing

Jazz-Train im Trilex
Eintritt frei

Den aktuellen Fahrplan vom TRILEX finden Sie unter www.mandaujazz.de
0
Jazz-Train im Trilex
 
 
Postmodern Orchestra
D/CZ, Indie

Die Band aus Schönbrunn gehört jener Generation an, in der alte Werte und Maße verschwinden und neue Maßstäbe erfunden werden. Die vier Herzblutmusiker schaffen grenzüberschreitende musikalische Klangmomente und befördern die Zuhörer durch spielerische Brillanz in neue Sphären. Inspiriert vom lachenden, fühlenden, aber auch leidenden Menschen entstehen instrumentale Novellen über das "Innen". Schnell gelangen Band und Publikum in Einklang. Stilistisch freihändig, spritzig, naiv und komisch, aber auch ernst und traurig, wie ein sensibles Kind der (post)modernen Zeit.
https://www.bandpage.com/postmodernorchestra

Jazz-Train im Trilex
Eintritt frei

Den aktuellen Fahrplan vom TRILEX finden Sie unter www.mandaujazz.de
0
Kronenkino, Zittau
VVK 8 € / AK 12 €
 
Gespräche mit meinen Großeltern Christa und Gerhard Wolf.
Es beginnt im Sommer 1998. Die Enkelin ist 25, wird gerade Journalistin und fängt an, ihre Großeltern über die Vergangenheit zu befragen. Es geht um die Herkunft und die Familie, um die Zeit des Nationalsozialismus und die DDR – aber auch immer wieder um das, was heute ist. Über die Jahre entwickelt sich so ein Dialog der Generationen: sie sprechen über das politische Engagement des Schriftstellerpaars, die Kämpfe der Großeltern, die in ihrer Radikalität und Existenzialität für die Enkelin kaum noch zu begreifen sind, sowie über verlorene Freundschaften und Verrat. Es geht um die mehr als 60 Jahre andauernde Liebe des Ehepaars Wolf. Es geht um das Schreiben, das gemeinsame Glück und Unglück im neuen vereinten Land. Die Gespräche reichen bis zum Tod Christa Wolfs 2011 und darüber hinaus. Am Ende treffen sich Enkelin und Großvater noch einmal allein.

Jana Simon, geboren 1972, studierte Osteuropastudien in Berlin und London, fing 1998 an, beim Tagesspiegel zu arbeiten, und ist seit 2004 Autorin bei der Zeit. Sie hat zahlreiche Journalistenpreise gewonnen und lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Kartenvorverkauf: Hillersche Villa, Buchkrone am Markt
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(F/B 13), R: Martin Provost, FSK: 12, 139 min.
Die französische Schriftstellerin Violette Leduc hat den Mut, über intimste Gefühle und Erlebnisse zu schreiben - so stark, leidenschaftlich und poetisch wie keine Frau zuvor. 1945 begegnet sie Simone de Beauvoir und überreicht ihr ihren ersten Roman. Simone ist hingerissen und beschließt, Violettes Karriere nach Kräften zu fördern. Damit beginnt eine lebenslange tiefe Freundschaft, getragen von Violettes unbändigem Durst nach Liebe und Selbstbefreiung und Simones unerschütterlicher Überzeugung, das Schicksal einer außergewöhnlichen Frau in ihren Händen zu halten ...


Sa, 11.10. Herzliche Einladung zum anschließenden Filmgespräch mit Annett Scheibe und Veronika Kirchmaier

Do, 09. Okt., 20.30 Kronenkino O-TonTag
Sa, 11. Okt., 20.30 Kulturfabrik Meda - Filmgespräch
Mi, 15. Okt., 20.30 Kronenkino
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(F/CDN 13), R: Jean-Pierre Jeunet, FSK: o.A., 105 min.
Der 10-jährige T.S. Spivet lebt mit seiner Familie auf einer abgelegenen Ranch in Montana. Er ist hochbegabt und hat eine Leidenschaft für die Wissenschaft. Als er für seine Erfindung eines Perpetuum mobile mit einem renommierten Preis ausgezeichnet wird, fährt er auf eigene Faust mit einem Güterzug quer durch die USA nach Washington, wo niemand ahnt, dass der Gewinner ein kleiner Junge mit einem dunklen Geheimnis ist ...
In atemberaubenden Bildern erzählt Jeunet („Die fabelhafte Welt der Amélie) ein poetisches Abenteuer aus Sicht eines Jungen, dessen Welt ebenso fantastisch wie einsam ist.

Do, 16. Okt., 20.30 Kronenkino O-TonTag
Sa, 18. Okt., 20.30 Kulturfabrik Meda
Mi, 22. Okt., 20.30 Kronenkino
0
Klosterkirche, Zittau
Eintritt frei
 
Festveranstaltung und Konzert

Musikalische Umrahmung: EUROPERA-Jugendkammerorchester
Festredner: Werner Schulz

Weitere Programmpunkte
Ausstellungseröffnung „Die DDR zwischen Repression und Widerspruch“
Preisverleihung „Politische Orte in Sachsen“
Sound- und Videoprojektion `89

Eine Veranstaltung der Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V. in Kooperation mit den Landkreisen Bautzen und Görlitz.
0
Café Jolesch, Zittau
Hut geht rum
Copyright: ShootEd
 
Holler My Dear, eine junge Band aus Berlin, bezaubert mit herzhaft folkig-jazzigen Akustik-Pop Songs. Kopf der Band ist die österreichische Sängerin Laura Winkler, die in ihren liebevoll und detailreich arrangierten Liedern aufhorchen lässt: mal sanft und verträumt und dann wieder kraftvoll und tanzbar wie die quirlige Schwester von Singer Songwriter. Das klingt dann wie Motown-Tango oder wie Western Klezmer. Und es riecht ein bisschen nach Zirkus.

Die besonnen-sonnige Sängerin sucht in ihren dunkelgrünen Melodien die Melancholie, streut aber genug Augenzwinkern in ihre Geschichten, während sie mit warmer Stimme von Trollen singt oder in »Disappear me« mal schnell ihre Nase oder den Mond verschwinden lässt. Mit großer Virtuosität und viel Spielwitz steigen ihre fünf austrorussisch-denglischen Berliner Stadtmusikanten ein und gemeinsam begeistert Holler My Dear in hingebungsvollen, hoch energetischen Konzerten.
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(F/CDN 13), R: Jean-Pierre Jeunet, FSK: o.A., 105 min.
Der 10-jährige T.S. Spivet lebt mit seiner Familie auf einer abgelegenen Ranch in Montana. Er ist hochbegabt und hat eine Leidenschaft für die Wissenschaft. Als er für seine Erfindung eines Perpetuum mobile mit einem renommierten Preis ausgezeichnet wird, fährt er auf eigene Faust mit einem Güterzug quer durch die USA nach Washington, wo niemand ahnt, dass der Gewinner ein kleiner Junge mit einem dunklen Geheimnis ist ...
In atemberaubenden Bildern erzählt Jeunet („Die fabelhafte Welt der Amélie) ein poetisches Abenteuer aus Sicht eines Jungen, dessen Welt ebenso fantastisch wie einsam ist.

Do, 16. Okt., 20.30 Kronenkino O-TonTag
Sa, 18. Okt., 20.30 Kulturfabrik Meda
Mi, 22. Okt., 20.30 Kronenkino
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(D 14), R: Ralf Westhoff, FSK: o.A., 92 min.
Anne, Edi und Johannes sind um die sechzig, können sich wenig leisten und gründen deshalb ihre alte Studenten-WG einfach neu. Über ihnen wohnen drei Studenten von heute. Und die verstehen überhaupt keinen Spaß. Sie büffeln für ihr Examen und können alles gebrauchen – bloß keine lustigen und lauten Erwachsenen, die sich nicht an die Regeln halten. Es dauert nicht lange, bis sich die beiden Generationen ziemlich in die Haare kriegen.
Turbulente und feinsinnige Komödie mit frischen Dialogen und einem brillanten Schauspieler-Ensemble.

Do, 23. Okt., 20.30 Kronenkino O-TonTag
Sa, 25. Okt., 20.30 Kulturfabrik Meda
Mi, 29. Okt., 20.30 Kronenkino
0
Kronenkino, Zittau
12 / 10 €
 
Wer sich aus Zeitgründen nicht zum wöchentlichen Klamotti-Kurs im kunstWERK anmelden kann, darf sich jetzt freuen: denn an jedem letzten Sonnabend im Monat gibt es von nun an die offene NähKunstWerkstatt für alle Altersgruppen! Unter fachkundiger Anleitung können Stoffbegeisterte ihre eigenen Modelle gestalten.

Anmeldung: buntestille@gmail.com
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(D 14), R: Ralf Westhoff, FSK: o.A., 92 min.
Anne, Edi und Johannes sind um die sechzig, können sich wenig leisten und gründen deshalb ihre alte Studenten-WG einfach neu. Über ihnen wohnen drei Studenten von heute. Und die verstehen überhaupt keinen Spaß. Sie büffeln für ihr Examen und können alles gebrauchen – bloß keine lustigen und lauten Erwachsenen, die sich nicht an die Regeln halten. Es dauert nicht lange, bis sich die beiden Generationen ziemlich in die Haare kriegen.
Turbulente und feinsinnige Komödie mit frischen Dialogen und einem brillanten Schauspieler-Ensemble.

Do, 23. Okt., 20.30 Kronenkino O-TonTag
Sa, 25. Okt., 20.30 Kulturfabrik Meda
Mi, 29. Okt., 20.30 Kronenkino
0
Kronenkino, Zittau
5 / 4 €
 
(CDN 13), OmU, R: J. Baichwal, E. Burtynsky, FSK: o.A., 92 min.
Ohne Wasser gibt es kein Leben, keine Zivilisation, keine wirtschaftliche Entwicklung. Wasser wird gestaut, um Energie zu gewinnen, es wird umgeleitet, um Wüste in Farmland zu verwandeln und Städte bewohnbar zu machen. Der Dokumentarfilm lädt ein auf eine beeindruckende Reise zu verschiedenen Orten auf der Welt, die der menschliche Eingriff in den Wasserkreislauf tiefgreifend verändert hat. Er erzählt in faszinierenden Bildern von der Lebensnotwendigkeit und der Schönheit des Elements.

Do, 30.10. & Sa, 01.11. Herzliche Einladung zum anschließenden Film-Gespräch mit den Umweltingenieurinnen Mareen Jockusch und Sylvia Gleißner

Do, 30. Okt., 20.30 Kronenkino - Filmgespräch O-TonTag
Sa, 01. Nov., 20.30 Kulturfabrik Meda - Filmgespräch
Mi, 05. Nov., 20.30 Kronenkino

Unser Angebot zu Kursen, Werkstätten und Workshops finden Sie im Kurskalender

Reservierungsformular

Reservierte Karten werden zum Abendkassenpreis am Veranstaltungstag für Sie hinterlegt. Der Vorverkaufspreis gilt nur beim Erwerb der Karte bei den aufgeführten Vorverkaufsstellen.
 
 
 
*
 
 
*
 
 
*
 
 

*
 
 
 
DI -
 
*
 
 
 
 
(* Pflichtangabe)

Kontakt

Yvonne Müller
Fon 03583 / 77960
Fax 03583 / 779613
Mail info@hillerschevilla.de

Veranstaltungskalender

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
Täglich ab 18.00 geöffnet

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus