Veranstaltungskalender

Alles aktuell auf einen Blick


0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
 
 
mit Anca Paunescu, Rafael Sampedro und Frank Rischer
Der internationale Filmworkshop ist in besonderer Weise in die Gesamtfestivalkonzeption des Neissefilmfestivals eingebunden und bezieht wichtige Impulse aus der Auseinandersetzung mit den Filmen. Über das Festivalthema »Migration« entstehen im Filmworkshop künstlerische Betrachtungen aus dem Blickwinkel Jugendlicher und ihrem Erleben im heutigen Europa. Anmeldung bis 12. April an Frank Rischer: rischer@lanternafuturi.net

Präsentation Kurzfilm Migration - Spiegel der Zeit
09.05. 22:00 Begegnungszentrum Großhennersdorf


Informationen und Programm unter www.neissefilmfestival.de
0
Dreiländereck
 
 
Das deutsch-polnisch-tschechische Neiße Filmfestival wurde vor 12 Jahren durch das Kunstbauerkino in Großhennersdorf und seinen damaligen Partnern in Liberec und Jelenia Góra aus der Taufe gehoben. Heute spielt das überwiegend ehrenamtlich organisierte Festival in zehn Orten und 16 Kinos im Dreiländereck. Das Engagement aller Partner erlaubt ein Programm mit über 100 Filmen in drei internationalen Wettbewerben für Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme, elf weiteren Filmreihen und zahlreichem Rahmenprogramm zu präsentieren.

Diesjähriger Fokus des Festivals ist das Thema „Migration“, ein europäisches und weltweites Anliegen, welches Menschen sowohl spaltet als auch verbindet. Besondere Beachtung möchten wir der Lesung des in Paris lebenden Autors Andreas Altmann schenken. Am 7. Mai liest der Journalist und Schriftsteller im Kronenkino Zittau aus seinem aktuellen Buch „Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina“. Außerdem im Fokus – die Ausstellung „Familia“ der russischen Fotojournalistin Oksana Yushko im Café Jolesch mit beeindruckenden Bilder russisch-ukrainischen Paare, die in zwei Welten ohne Grenzen und Vorurteilen leben. Wir freuen uns, Sie liebe Zuschauer, beim 12. Neiße Filmfestival begrüßen zu dürfen.


Informationen und Programm unter www.neissefilmfestival.de
0
Café Jolesch, Zittau
Eintritt frei
 
Die russische Fotojournalistin Oksana Yushko präsentiert in ihren Bildern russisch-ukrainische Paare. Diese leben und lieben sich in zwei Welten, in zwei Ländern, ohne Grenzen und ohne Vorurteile. Trotz der aktuellen Ereignisse in der Ostukraine gibt es Menschen, die an eine bessere Zukunft glauben. Diese Ausstellung ist das Ergebnis eines Projekts, das nicht politisch sein will, sondern nur menschlich. Bei dem Projekt können sich alle beteiligen, die ihre russisch-ukrainische Geschichte der Familien und Werte erzählen wollen.
www.youok.ru

Informationen und Programm unter www.neissefilmfestival.de
0
Kronenkino, Zittau
VVK 8 € / AK 10 €
 
Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina
„Ich will über Palästina nichts als Geschichten erzählen, weil mich jede Illusion - die Antwort zu finden - längst verlassen hat. Geschichten von den einen, die andere quälen und erniedrigen. Und den anderen, die gequält und erniedrigt werden. Und Geschichten von Heldinnen und Helden, die es zäh und beherzt mit ihrer Wirklichkeit aufnehmen. Von Frauen und Männern, von denen all wir anderen etwas erfahren könnten: über Würde, über Großzügigkeit, über schiere Tapferkeit. Klar, vom Irrsinn und der Lächerlichkeit wird auch die Rede sein. Denn das muss man Palästina lassen: Stories hat das Land zu bieten, an jedem Eck, zu jeder Stunde.”

Seine klaren und harten Beobachtungen, vor allem seine Schlussfolgerungen werden vielfach Widerspruch hervorrufen, weil der Autor sich von keiner vorgefassten Meinung, Ideologie – und schon gar nicht von einer Religion – den Blick verstellen lässt. Seit drei Generationen ist Palästina eine offene Wunde in der Weltpolitik. Auch die große Reportage von Andreas Altmann wird sie nicht schließen. Natürlich nicht. Aber den Menschen nahekommen, ihr Leben im Schatten der unheilvollen Geschichte und der dunklen Zukunft zu verstehen, das gelingt ihm meisterhaft.

Informationen und Programm unter www.neissefilmfestival.de
0
Hillersche Villa, Zittau
Eintritt frei
 
Nach dem Besuch des Roten Kreuzes im Ghetto Theresienstadt drehte die SS im Jahr 1944 den Propagandafilm „Theresienstadt: Eine Dokumentation aus dem Jüdischen Siedlungsgebiet“. Der Film ging verloren, einzelne Filmszenen konnten gefunden und rekonstruiert werden. Der Film wurde nun neu bearbeitet und mit erklärenden Informationen, zeitgeschichtlichen und biografischen Hintergründen ausgestattet. Er zeigt die subtile Wirkungsweise von Propaganda und die tragischen Besonderheiten dieses Ghettolagers in Nordböhmen.
https://www.startnext.com/de/theresienstadt-explained

Idee und Filmbearbeitung: Niels Seidel (Dresden) und Armin Pietsch (Zittau)

Informationen und Programm unterwww.neissefilmfestival.de
0
Jüdischer Friedhof, Zittau
Eintritt frei
 
1887 wurde der jüdische Friedhof, am Rande der Stadt Zittau eingeweiht. Auf ihm befinden sich über 60 Gräber und ein Gedenkstein für die Opfer der Shoa. Mit einem Rundgang gedenken wir an diesem Tag der jüdischen Bürger, die in der NS-Zeit zu Opfern wurden. Wir laden Sie ein, uns auf den Spuren jüdischer Geschichte und Kultur zu begleiten. Der Friedhof ist von 14.30- 16.00 Uhr allen Besuchern zugänglich. Männer tragen bitte eine Kopfbedeckung.

Treffpunkt: Jüdischer Friedhof, Görlitzer Straße (nach der Weinau, vor der Schnellstraßenbrücke)
0
Hillersche Villa, Zittau
12 / 10 €
 
Über mehrere Stunden können wir uns dem Zeichnen und Studieren des menschlichen Körpers widmen. So kann unter künstlerischer Anleitung von Claudia Richter mehr als eine schnelle Skizze entstehen. Die Gestaltungstechniken wie Bleistift, Kohle, Pastell oder Aquarell können selbst gewählt werden. Haben auch Sie Lust bekommen, mit uns zu zeichnen? Bitte Zeichenmaterial mitbringen - Staffeleien stehen zur Verfügung.

Anmeldung: 0174/9713528 oder atelier.c@arcor.de
0
Kronenkino, Zittau
Eintritt frei
 
Fair frühstücken und Festivalatmosphäre schnuppern
Filme gucken macht hungrig. Deshalb lädt der Weltladen Gaia am 9. Mai ab 10 Uhr, zum „Fairen Frühstück“ ein. Der Weltladen stellt für die Frühstücker eine Auswahl leckerer Produkte aus seinem Sortiment zusammen. Testen Sie es selbst und kommen Sie auf den Geschmack fair gehandelter Produkte. Und das Beste: Die Gäste können auch noch einen spannenden Film aus dem Festivalprogramm sehen. Der Weltladen Gaia freut sich auf Ihr Kommen.

Informationen und Programm unter www.neissefilmfestival.de
0
Kronenkino, Zittau
Eintritt frei
 
Seit Dezember letzten Jahres konnten Kinobesucher und Interessierte die Fotoausstellung „One Day“ im Kronenkino besuchen. Asylsuchende aus Zittau zeigten Fotografien ihres Alltags in authentischen und lebensnahen Bildern.
Nun ist es Zeit für Neues und wir laden herzlich ein zur Finissage mit kleinem Rahmenprogramm. Noch einmal gibt es Musik, Beisammensein und die Möglichkeit die Fotos zu sehen.

Informationen und Programm unter www.neissefilmfestival.de
0
Café Jolesch, Zittau
Hut geht rum
 
Der Dresdner Liedermacher Hartmut Krug stellt im Programm „Könige der Nacht“ die Lieder seiner neuen CD vor. Er beleuchtet in Lied und Lyrik die Begegnungen der dunklen Tageszeit. Die mit der Liebe, mit Kameradschaft, mit Gevatter Tod, mit der Hoffnung, den Irrtümern und den unvermeidlichen einsamen Herzen. Ein Abend, der in die Nacht führt, ohne Gefühlsduselei und ohne Tränen ...

Special guest: Kateřina Čiklová - Violine
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
8 / 6 €
 
Mit einer Mischung aus Rap, Rock und Reggae rockt Vello Público die Bühne. In Berlin entstanden, aber auf Spanisch gesungen, erzählen die Lieder der Band in erster Linie von einer Generation, welche die sozialen Ungleichheiten in Südamerika - Brasilien, Peru und Chile - gesehen hat und diesen musikalisch einen Ausdruck geben. Anschließend DISCOTECA TROPICAL - globaler Sound für Herz und Hüfte.

Informationen und Programm unter www.neissefilmfestival.de
0
Zittau
Eintritt frei
 
Unter dem Motto »Erbauliches Zittau« findet auch dieses Jahr das Spectaculum in Zittau statt. Die Hillersche Villa begrüßt die Gäste von nah und fern mit Sambaklängen der Trommelgruppe BALUMUNA. Gegen 19.45 Uhr und 21.30 Uhr sind die Trommler auf dem Markt zu hören und zu sehen. Außerdem laden wir dazu ein, beim Straßentheater »Tarsius« das romantischpoetische Alltagsgeschehen über Liebe, Tod und Zweisamkeit zu erleben.

Informationen und Programm unter http://www.zittau.eu/6_freizeit/feste/feste.htm
0
Café Jolesch, Zittau
Hut geht rum
 
Opus Spontanis präsentiert ihre Theatersportshow "Improsia - Lasst die Spiele beginnen!" erstmals im Café Jolesch. Drei Spieler und ein Gitarrist improvisieren live nach Publikumsvorgaben und - ob komisch oder tragisch - jede Szene ist einmalig. Ob Oma und Enkel, Mörder und Opfer oder Büroklammer und Kühlschrankmagnet: das Publikum entscheidet, welche Figuren an diesem Abend die Bühne erobern ...
0
Café Jolesch, Zittau
Hut geht rum
 
Die Vision“: Die DDR, der Unrechtsstaat, das Politbüro, die Mauer … Vergiß es! Vergiß es! Vergiß es! ... Sollte man das vergessen? Bautzen, der Knast, die Leipziger Montags-Demos … Vergiß es! Vergiß es! Vergiß es! ... Sollte man das vergessen? Wirklich?
„Diskriminierung“: Er hatte einen unverschuldeten Verkehrsunfall. Und ab jetzt ist er nur noch ein Mensch 2. Klasse. Wirklich? Alle sagen ihm das: Umwelt, Eltern, Freunde … Alle!
„Vorgarten der Hölle“: Eine Sehenswürdigkeit in Neuseeland, in Rotorua. Alle schwärmen von ihr, also fährt er hin. In freudiger Erwartung, in der Hoffnung, dort was Schönes erleben zu können. Und was er dort erlebt …
Auszug aus den „Krüppelmemoiren“: Verkehrsunfall. Folgen. Er kämpft gegen sie an. Er kämpft gegen alle an. Er kämpft auch gegen sich. In seiner frechen, draufgängerischen Art. Der Ex-Macho. Der jetzt Letscho.

Und das alles - und vielleicht noch mehr - von "Wusch" (Sven Scheunig, Heide Schäfer, Christian Schäfer), die Literatur mit Pantomime, Schauspielerei und Musik verbinden.
0
Kronenkino, Zittau
12 / 10 €
 
Wer sich aus Zeitgründen nicht zum wöchentlichen Klamotti-Kurs im kunstWERK anmelden kann, darf sich jetzt freuen: denn an jedem letzten Sonnabend im Monat gibt es von nun an die offene Nähkunstwerkstatt für alle Altersgruppen! Unter fachkundiger Anleitung können Stoffbegeisterte ihre eigenen Modelle gestalten.

Anmeldung: buntestille@gmail.com
Unser Angebot zu Kursen, Werkstätten und Workshops finden Sie im Kurskalender

Reservierungsformular

Reservierte Karten werden zum Abendkassenpreis am Veranstaltungstag für Sie hinterlegt. Der Vorverkaufspreis gilt nur beim Erwerb der Karte bei den aufgeführten Vorverkaufsstellen.
 
 
 
*
 
 
*
 
 
*
 
 

*
 
 
 
DI -
 
*
 
 
 
 
(* Pflichtangabe)

Kontakt

Yvonne Müller
Fon 03583 / 77960
Fax 03583 / 779613
Mail info@hillerschevilla.de

Veranstaltungskalender

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
Täglich ab 18.00 geöffnet

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

Hillersche Villa bei