Veranstaltungskalender

Alles aktuell auf einen Blick


0
Café Jolesch, Zittau
Eintritt frei
 
In der Tschechoslowakei gab es jahrelang Arbeitslager und Gefängnisse, in denen politische Strafgefangene unter lebensgefährlichen Bedingungen Uran für sowjetische Atomwaffen fördern mussten. František Šedivý, geboren 1927 in Zadní Třebaň, schildert als ehemaliger Insasse in romanhafter Form seine Erlebnisse. Jahrelange Lagerhaft und entwürdigende Arbeit werden so auf eindrückliche Weise und sehr persönlich dargestellt. Šedivý ist Autor zahlreicher Bücher.

Veranstalter: Umweltbibliothek Großhennersdorf e.V.

GEFÖRDERT DURCH DEN SÄCHSISCHEN LANDESBEAUFTRAGTEN FÜR DIE UNTERLAGEN DES STAATSSICHERHEITSDIENSTES DER EHEMALIGEN DDR
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(D15), R: Dietrich Brüggemann, FSK: 12, 104 min

Nach einem Schlag auf den Kopf plappert der auf Lesereise befindliche afrodeutsche Autor Sebastian wie ein Papagei die Parolen rechter Schläger nach, deren Anführer Sven ihn in Talkshows vorführt. Sebastians so hochschwangere wie eifersüchtige Freundin Nina verfolgt ihn mit dem suspendierten Dorfpolizisten Sascha. Aber Politiker Sven hat größenwahnsinnige Pläne, um eine Angebetete mit Taten zu beeindrucken: Er will in Polen einfallen. Rasant inszenierte, kreischend-komische und bitterböse Gesellschaftssatire.

Do, 03. Sept., 20:00 + Fr, 04. Sept., 18:00 + Mi, 09. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 05. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(D15), R: Dietrich Brüggemann, FSK: 12, 104 min

Nach einem Schlag auf den Kopf plappert der auf Lesereise befindliche afrodeutsche Autor Sebastian wie ein Papagei die Parolen rechter Schläger nach, deren Anführer Sven ihn in Talkshows vorführt. Sebastians so hochschwangere wie eifersüchtige Freundin Nina verfolgt ihn mit dem suspendierten Dorfpolizisten Sascha. Aber Politiker Sven hat größenwahnsinnige Pläne, um eine Angebetete mit Taten zu beeindrucken: Er will in Polen einfallen. Rasant inszenierte, kreischend-komische und bitterböse Gesellschaftssatire.

Do, 03. Sept., 20:00 + Fr, 04. Sept., 18:00 + Mi, 09. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 05. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(IR 15), R: Jafar Panahi, FSK: o.A., 86 min.

Ein Taxi fährt durch die lebhaften, farbenfrohen Straßen Teherans und die unterschiedlichsten Menschen steigen ein und aus. Auf dem Weg werden sie von ihrem Fahrer interviewt und sagen ihm offen, was sie denken. Es entstehen heitere, aber auch dramatische Situationen. Am Steuer sitzt niemand anderes als der mit Berufsverbot belegte iranische Regisseur Jafar Panahi, das Geschehen ist zum großen Teil nicht inszeniert. Das lebensfrohe und kurzweilige Roadmovie gewann dieses Jahr den Goldenen Bären.

Fr, 04. Sept., 20.00 Kronenkino (OmU)
So, 06. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(D15), R: Dietrich Brüggemann, FSK: 12, 104 min

Nach einem Schlag auf den Kopf plappert der auf Lesereise befindliche afrodeutsche Autor Sebastian wie ein Papagei die Parolen rechter Schläger nach, deren Anführer Sven ihn in Talkshows vorführt. Sebastians so hochschwangere wie eifersüchtige Freundin Nina verfolgt ihn mit dem suspendierten Dorfpolizisten Sascha. Aber Politiker Sven hat größenwahnsinnige Pläne, um eine Angebetete mit Taten zu beeindrucken: Er will in Polen einfallen. Rasant inszenierte, kreischend-komische und bitterböse Gesellschaftssatire.

Do, 03. Sept., 20:00 + Fr, 04. Sept., 18:00 + Mi, 09. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 05. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(GB/USA 15), R: Simon Curtis, FSK: 6, 107 min.

Ende der Neunzigerjahre macht sich Maria Altmann (grandios: Helen Mirren) von Los Angeles auf den Weg in ihre alte Heimat nach Wien. Dort, im Schloss Belvedere, hängt ein Werk, das einst ihrer Familie gehörte - die "Goldene Adele", Gustav Klimts Jugendstil-Porträt der Salondame Adele Bloch-Bauer, einer Tante Marias. 1938 konfiszierten die Nationalsozialisten das Gemälde, nun fordert sie es zurück. Spannendes Drama um den international spektakulärsten Fall von Nazi-Raubkunst.

Do, 10. Sept. (OmU) + Fr, 11. Sept. + Mi, 16. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 12. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(GB/USA 15), R: Simon Curtis, FSK: 6, 107 min.

Ende der Neunzigerjahre macht sich Maria Altmann (grandios: Helen Mirren) von Los Angeles auf den Weg in ihre alte Heimat nach Wien. Dort, im Schloss Belvedere, hängt ein Werk, das einst ihrer Familie gehörte - die "Goldene Adele", Gustav Klimts Jugendstil-Porträt der Salondame Adele Bloch-Bauer, einer Tante Marias. 1938 konfiszierten die Nationalsozialisten das Gemälde, nun fordert sie es zurück. Spannendes Drama um den international spektakulärsten Fall von Nazi-Raubkunst.

Do, 10. Sept. (OmU) + Fr, 11. Sept. + Mi, 16. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 12. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Hillersche Villa, Zittau
12 / 10 €
 
Über mehrere Stunden können wir uns dem Zeichnen und Studieren des menschlichen Körpers widmen. So kann unter künstlerischer Anleitung von Claudia Richter mehr als eine schnelle Skizze entstehen. Die Gestaltungstechniken wie Bleistift, Kohle, Pastell oder Aquarell können selbst gewählt werden. Haben auch Sie Lust bekommen, mit uns zu zeichnen? Bitte Zeichenmaterial mitbringen - Staffeleien stehen zur Verfügung.

Anmeldung: 0174/9713528 oderatelier.c@arcor.de
Jeden 2. Samstag im Monat
0
Grundschule, Großhennersdorf
Eintritt frei
 
Eine humorvolle Szenencollage mit ernsten Hintergründen
Ein Selbständiger ohne Aufträge, ein Student mit Karriereabsichten, eine Emanze im Kaufrausch. Wandelbare Identitäten, mit und ohne facebook. Jeder Augenblick eine neue Chance, jede Chance ein neues Risiko. Das ist das Lebensgefühl der Generation y, der Unentschlossenen, die alle Möglichkeiten haben und sich genau darum so schwer tun, sich fest zu legen. Spielerisch setzen die Jugendlichen sich mit tagespolitischen Ereignissen auseinander. Sie tauschen die Blickwinkel, jonglieren mit Informationen und begegnen, neben fiktiven Zeitgenossen, manchmal auch sich selbst.

Es spielt die Jugendgruppe der theaterpädagogischen Werkstatt Großhennersdorf zum „Tag der Vereine“ unter der Leitung von Mechthild Roth.
0
Café Jolesch, Zittau
Eintritt frei
 
Nach 5 Jahren ist fnk (Vulpes zerda) ab dem 12. September wieder zu Gast in den Räumen des Café Jolesch. Der kleine Wüstenfuchs bewohnt den KuxBau in Hainewalde & verkriecht sich dort gern, um neue Arbeiten entstehen zu lassen.

Handelte es sich 2010 bei der ersten Ausstellung im Erdgeschoss der Hillerschen Villa noch um reine Stencils (Schablonentechnik), so trifft diesmal die Zufälligkeit der Rakeltechnik auf die Detailliertheit der Schablone.
0
Zittau
Eintritt frei
 
Das zweite Zittauer Herbstkunstfestival „Denk-mal KUNST“ wird diesmal unter der Leitung der Hillerschen Villa gGmbH am 13. September 2015 in Zittau durchgeführt. Wichtigster Baustein bei diesem Projekt ist die Verknüpfung vom „Tag des offenen Denkmals“ und der Präsentation von bildender Kunst in historischen Gebäuden. Mit dem Fazit „Kunst trifft Denkmal“ brachte die Presse letztes Jahr das ganze Flair der Veranstaltung auf den Punkt. Was wird uns in diesem Jahr erwarten?

Die Eröffnungsveranstaltung wird durch die Partnerstadt Liberec begleitet und findet am Samstag, den 12. September um 19:00 Uhr in der Johanniskirche Zittau statt. Am Sonntag, den 13. September öffnen von 10 bis 17 Uhr insgesamt 27 Objekte in Zittau ihre Türen und die Stadt Zittau verwandelt sich zu einer großen Galerie mit Charme und Flair. So werden sich Künstler aus der Oberlausitz - von Neugersdorf bis Weißwasser - in mehreren Häusern mit ihren Kunstwerken vorstellen. Insgesamt sind 42 Künstler aus dem gesamten Bundesgebiet, Tschechien und Frankreich vertreten.

Ein besonderes spannendes Zentrum präsentiert sich rund um die ROBUR – Werke (Brauerei, Wasserturm, Marschner Str. – ehemals ROBUR-Eisenlager). Das Spektrum reicht von Akt, Collagen, Recycling–Design, Grafik, Installation (Zittau-Unikate), Schmuck, Töpferwaren bis hin zu einer Lichtinstallation und Foto-Grafik in echt Größe. Auch im alten Gymnasium mit seinem tollen Ambiente vereint Grafik, Glaskunst und die Mystik der Vogesen (Frankreich) ein breites Kunsterlebnis.

Es lohnt sich, etwas Zeit mitzubringen, um Zittau mal in anderen Farben zu sehen, Künstler kennenzulernen und das vielfältige Rahmenprogramm zu erleben. Wir hoffen jedenfalls, dass für jeden etwas dabei sein wird und dass wir eine gute Synthese von gestandenen Künstlern und den jungen Interpretationen geschaffen haben.

Alle Künstler und die Objekte werden in einem Ausstellerkatalog vorgestellt. Dieser ist zum Tag des Offenen Denkmals in Zittau erhältlich.
0
Kirche, Großhennersdorf
Eintritt frei
 
Wir laden Sie recht herzlich zum diesjährigen Großhennersdorfer Kirchenkino ein. Dieses Jahr erinnern wir an das 70jährige Kriegsende mit heimatgeschichtlichen Vortrag und Film. So berichtet Regionalforscher Nils Seidel über das zwischenzeitliche KZ-Außenlager in Rennersdorf. Zu hören sind bislang kaum bekannte Informationen über das Lager „am Rennersdorfer Eichler“. Im Anschluss startet der Film „Zug des Lebens“ (100min).

Inhalt
1941. Der Osten Europas erbebt unter der Gewalt des Zweiten Weltkriegs. Unerbittlich rücken die deutschen Truppen vor und zermalmen alles, was sich ihnen entgegenstellt. In einem kleinen jüdischen Dorf geht die Angst um, seinen Bürgern könne es bald so gehen wie vielen anderen davor: Gefangen¬nahme, Verschleppung, Ermordung. Dorfnarr Schlomo hat den rettenden Einfall: Um den Deutschen zuvor zu kommen, sollen sich die Dorfbewohner selbst deportieren und so die Flucht nach Palästina antreten. „Zug des Lebens“ zeigt das Thema zweiter Weltkrieg und Judenverfolgung aus einer anderen, irrwitzigen Perspektive zeigt, ohne dabei den Ernst zu verlieren. Ein zu tiefst menschlicher Film.

Es laden ein: Alexander Wieckowski und Patrick Weißig


Die Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit der Kirchgemeinde Großhennersdorf-Rennersdorf und der NETZWERKSTATT.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(GB/USA 15), R: Simon Curtis, FSK: 6, 107 min.

Ende der Neunzigerjahre macht sich Maria Altmann (grandios: Helen Mirren) von Los Angeles auf den Weg in ihre alte Heimat nach Wien. Dort, im Schloss Belvedere, hängt ein Werk, das einst ihrer Familie gehörte - die "Goldene Adele", Gustav Klimts Jugendstil-Porträt der Salondame Adele Bloch-Bauer, einer Tante Marias. 1938 konfiszierten die Nationalsozialisten das Gemälde, nun fordert sie es zurück. Spannendes Drama um den international spektakulärsten Fall von Nazi-Raubkunst.

Do, 10. Sept. (OmU) + Fr, 11. Sept. + Mi, 16. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 12. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(USA 15), R: Noah Baumbach, FSK: o.A., 97 min.

Es ist nie zu spät, sich wieder jung zu fühlen - diese Erfahrung machen die Mittvierziger Josh (Ben Stiller) und Cornelia (Naomi Watts), als sie Jamie und Darby - beide Mitte Zwanzig - kennen lernen. Sie werfen die zur Gewohnheit gewordenen Spießigkeiten ihres Alters über Bord und schmeißen sich - Zur Verwunderung ihrer gleichaltrigen Freunde - mitten hinein in ein jugendliches Leben ... Kluge und sehr sehr witzige Komödie (Zitat „Die Zeit“) übers Älter-Werden und Jung-Bleiben.

Do, 17. Sept. (OmU) + Fr, 18. Sept. + Mi, 23. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 19. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(USA 15), R: Noah Baumbach, FSK: o.A., 97 min.

Es ist nie zu spät, sich wieder jung zu fühlen - diese Erfahrung machen die Mittvierziger Josh (Ben Stiller) und Cornelia (Naomi Watts), als sie Jamie und Darby - beide Mitte Zwanzig - kennen lernen. Sie werfen die zur Gewohnheit gewordenen Spießigkeiten ihres Alters über Bord und schmeißen sich - Zur Verwunderung ihrer gleichaltrigen Freunde - mitten hinein in ein jugendliches Leben ... Kluge und sehr sehr witzige Komödie (Zitat „Die Zeit“) übers Älter-Werden und Jung-Bleiben.

Do, 17. Sept. (OmU) + Fr, 18. Sept. + Mi, 23. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 19. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Gastspiel
 
 
Ein Lottogewinn bringt ein Dorf außer Atem! Wer würde sich nicht über einen solchen Geldsegen freuen? Doch was geschieht, wenn der Gewinner vor Freude über sein Glück stirbt? Holterdiepolter werden Heinz und Klara, zwei alte Schulfreunde, von den Ereignissen überrumpelt und spielen ein Spiel, dessen Regeln sie selbst nicht durchschauen. Brach liegende Energien werden mobilisiert, eine unfreiwillige Party bringt nicht den gewünschten Erfolg, langjährige Freundschaften werden bis zur Zerreißprobe strapaziert.

Mit einer Mischung aus Komik und Melancholie widmen sich die SpielerInnen alltäglichen und zeitlosen Themen des Lebens: der Liebe, dem Tod und ganz besonders den Freundschaften, ohne die alles nur halb so schön wäre. – Denn Freunde sind die, die kommen, wenn alle anderen gehen!

Eine Komödie des Theaterseniorenclubs zum Seniorentheaterfestival im Theaterhaus Rudi, Dresden.

Regie: Mechthild Roth
Ein Projekt des Gerhart Hauptmann Theaters in Kooperation mit der Hillerschen Villa.
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(USA 15), R: Noah Baumbach, FSK: o.A., 97 min.

Es ist nie zu spät, sich wieder jung zu fühlen - diese Erfahrung machen die Mittvierziger Josh (Ben Stiller) und Cornelia (Naomi Watts), als sie Jamie und Darby - beide Mitte Zwanzig - kennen lernen. Sie werfen die zur Gewohnheit gewordenen Spießigkeiten ihres Alters über Bord und schmeißen sich - Zur Verwunderung ihrer gleichaltrigen Freunde - mitten hinein in ein jugendliches Leben ... Kluge und sehr sehr witzige Komödie (Zitat „Die Zeit“) übers Älter-Werden und Jung-Bleiben.

Do, 17. Sept. (OmU) + Fr, 18. Sept. + Mi, 23. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 19. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(D 15), R: Marc Brummund, FSK: 12, 104 min.

Der 14-jährige Wolfgang wird Ende der 1960er Jahre von seinem Stiefvater in die kirchliche Fürsorgeanstalt "Freistatt" abgeschoben. Dort ist es wie im Knast: Die Türen sind verschlossen, die Fenster vergittert, Briefe werden abgefangen, die Jungen werden mit militärischem Drill zum Torfstechen ins Moor geschickt. Wolfgang widersetzt sich und plant seine Flucht: Ihr kriegt mich nicht – niemals! Seine Sehnsucht nach Freiheit will er nicht so schnell im Moor begraben. Fesselnder und ergreifender Film nach wahren Begebenheiten.

Do, 24. Sept., 20:00 + Fr, 25. Sept., 18:00 + Mi, 30. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 26. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(D 15), R: Marc Brummund, FSK: 12, 104 min.

Der 14-jährige Wolfgang wird Ende der 1960er Jahre von seinem Stiefvater in die kirchliche Fürsorgeanstalt "Freistatt" abgeschoben. Dort ist es wie im Knast: Die Türen sind verschlossen, die Fenster vergittert, Briefe werden abgefangen, die Jungen werden mit militärischem Drill zum Torfstechen ins Moor geschickt. Wolfgang widersetzt sich und plant seine Flucht: Ihr kriegt mich nicht – niemals! Seine Sehnsucht nach Freiheit will er nicht so schnell im Moor begraben. Fesselnder und ergreifender Film nach wahren Begebenheiten.

Do, 24. Sept., 20:00 + Fr, 25. Sept., 18:00 + Mi, 30. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 26. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(F 14), R: Clara Bellar, FSK: o.A., OmU, 99 min.

Eine filmische Entdeckungsreise durch die USA, Frankreich, Großbritannien und auch durch Deutschland, wo es jungen Menschen nicht erlaubt ist, sich ohne Schule zu bilden. Wir treffen Eltern, die sich dazu entschlossen haben, ihre Kinder nicht zu unterrichten, weder in der Schule noch zu Hause, sondern sie frei das lernen zu lassen, was sie wahrhaftig begeistert. Ein ermutigender Film über das angeborene Bedürfnis zu lernen und die Bedeutsamkeit von Selbstbestimmung und Selbstvertrauen.

Anschließendes Filmgespräch mit Eltern von Freilernern.

Fr, 25. Sept., 20.00 Kronenkino
So, 27. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
0
Kronenkino, Zittau
4 €
 
Singer / Songwriter (PL)
Der aus Polen stammende Peter J. Birch begeistert auf seinen Konzerten und Alben durch eine virtuose Stimme, besonders im Zusammenspiel mit der Akustikgitarre. Birch weist eine große musikalische Bandbreite auf, die von Folk, Blues, bis hin zu Alt-Country und vielen anderen Stilen reicht. Obwohl noch sehr jung, hat der talentierte Künstler schon über 300 internationale Konzerte gegeben und beeinflusst schon andere Nachwuchsmusiker.

Link: www.peterjohnbirch.com
Video: https://www.youtube.com/watch?v=QJetXyABPTE
0
Kronenkino, Zittau
6 / 4 €
 
(D 15), R: Marc Brummund, FSK: 12, 104 min.

Der 14-jährige Wolfgang wird Ende der 1960er Jahre von seinem Stiefvater in die kirchliche Fürsorgeanstalt "Freistatt" abgeschoben. Dort ist es wie im Knast: Die Türen sind verschlossen, die Fenster vergittert, Briefe werden abgefangen, die Jungen werden mit militärischem Drill zum Torfstechen ins Moor geschickt. Wolfgang widersetzt sich und plant seine Flucht: Ihr kriegt mich nicht – niemals! Seine Sehnsucht nach Freiheit will er nicht so schnell im Moor begraben. Fesselnder und ergreifender Film nach wahren Begebenheiten.

Do, 24. Sept., 20:00 + Fr, 25. Sept., 18:00 + Mi, 30. Sept., 20.00 Kronenkino
Sa, 26. Sept., 20.00 Kulturfabrik Meda
Unser Angebot zu Kursen, Werkstätten und Workshops finden Sie im Kurskalender

Reservierungsformular

Reservierte Karten werden zum Abendkassenpreis am Veranstaltungstag für Sie hinterlegt. Der Vorverkaufspreis gilt nur beim Erwerb der Karte bei den aufgeführten Vorverkaufsstellen.
 
 
 
*
 
 
*
 
 
*
 
 

*
 
 
 
DI -
 
*
 
 
 
 
(* Pflichtangabe)

Kontakt

Yvonne Müller
Fon 03583 / 77960
Fax 03583 / 779613
Mail info@hillerschevilla.de

Veranstaltungskalender

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
Täglich ab 18.00 geöffnet

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus

Hillersche Villa bei