Veranstaltungskalender

Alles aktuell auf einen Blick


0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
D 14, R: Anno Saul, 93 min. , FSK: 12

Neu-Single Daniel (Fahri Ogün Yardim) lässt sich von seinem Kumpel Thomas (Milan Peschel) dazu überreden, sich neuen Eroberungen zuzuwenden. Dafür denken sich die beiden Männer eine ganz eigene Masche aus, um Frauen zu verführen: Sie schleichen sich immer wieder in Therapiegruppen ein und präsentieren dort erfundene Probleme und Psychosen, um die Damen herumzukriegen. Zunächst sind sie damit erfolgreicher, als sie erwartet haben. Aber bald werden aus den Pseudo-Problemen richtige: Sylvie (Marie Bäumer), die Daniel und Thomas auf einem Wochenend-Workshop bei Schorsch Trautmann (Herbert Knaup) kennenlernen, durchschaut den Schwindel. Sie spielt ihr Wissen als Trumpfkarte aus und droht den Therapie-Crashern damit, sie auffliegen zu lassen. Doch das würde auch deren Chancen bei der hübschen Bernadette (Peri Baumeister) zunichte machen - und das wollen Daniel und Thomas nicht zulassen...
0
Café Jolesch, Zittau
Eintritt frei
 
Französische und spanische Kolonialherren führten die Tänze in die Karibik ein. In Kuba vermischten sich die afrikanischen Trommel- und Tanztraditionen mit der Gitarrenmusik der spanischen Farmer. Die Zuschauer, die keine Trommeln hatten, blieben indes nicht untätig. Sie unterstützten die Rhythmen durch Stampfen der Füße auf den Boden oder Klatschen der Hände. Wer nicht stampfte oder klatschte, ging die Rhythmen mit dem Körper nach. Lasst uns also tanzen, stampfen, klatschen! Latin Night – jeden ersten Mittwoch des Monats!
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
D 14, R: Nana Neul, 88 min., FSK: 6

Die Kunsthistorikerin Kristine (Dagmar Manzel) ist in ihrer Ehe nicht mehr glücklich – und verliert nach einem großen Streit mit Ehemann Herbert (Ernst Stötzner) auch noch ihre Stimme. Zeit für eine Auszeit! Kristine zieht nach Südfrankreich, in das Ferienhaus der Familie. Obwohl die Dorfgemeinschaft, bestehend aus Franzosen und deutschen Auswanderern, über die Rückkehr der lange abwesenden Kristine verwundert ist, kommt die alte Vertrautheit schnell wieder. Doch bald gibt es Trubel. Kristines Tochter Anna (Marie Rosa Tietjen) stattet dem Ferienhaus einen Besuch ab und bringt ihren neuen Liebhaber Franck (Arthur Igual) mit – der eine heimliche Affäre mit Annas Mutter beginnt. Als dann auch noch Kristines Ehemann Herbert vorbeischaut, wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Herbert will seiner Frau den Seitensprung mit Frank zwar verzeihen, aber in dem kleinen Ort bleibt nichts lange geheim und schon bald werden die erotischen Spannungen im Haus der deutschen Familie öffentlich…
0
Gerhart-hauptmann-Theater, Görlitz
 
 
Theaterpremiere im Rahmen von „Jugend spielt“

„Keine Geschichte steht für sich allein da. Manchmal berühren sich mehrere am Rand, manchmal verdeckt die eine wie Kieselsteine in einem Fluss die andere.“ (M. Albom) Das Ende von Eddies Geschichte ist verknüpft mit einer anderen, scheinbar harmlosen Begebenheit, die Monate vorher begann, an einem trüben Abend, als ein junger Mann sich mit seinen Freunden im Vergnügungspark amüsierte.
Hier beginnt unser philosophisches Theaterfragment, inspiriert vom Roman „Die Fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen“. Beim gewagten Blick ins Jenseits offenbaren sich spannende Zusammenhänge zwischen Schicksalen verschiedener Protagonisten…

Es spielt die Jugendgruppe der Theaterpädagogischen Werkstatt
Spielleitung: Mechthild Roth
Assistenz: Sophia Pfründer

Weiterer Termin: Samstag, 05.07., 19.00 Uhr, BGZ, Eintritt frei
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
F 14, R: Philippe Le Guay, 105 min., FSK: o.A.

MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD ist die neue geistreiche und scharfzüngige Komödie von Philippe Le Guay (NUR FÜR PERSONAL) und eine Hommage an den großen Dramatiker Molière. Einst war Serge Tanneur (Fabrice Luchini) ein gefeierter Schauspielstar, doch mittlerweile lebt er zurückgezogen in einem maroden Haus auf der Île de Ré und hat der Schauspielerei abgeschworen. Eines Tages taucht sein alter Weggefährte Gauthier Valence (Lambert Wilson) bei ihm auf. Gauthier plant eine Produktion von Molières »Der Menschenfeind« und will Serge unbedingt dabei wissen. Zwar gibt sich Serge zunächst unnachgiebig, doch ausgerechnet die Rolle des Alceste aus diesem Stück wollte er schon immer spielen und so lässt er sich zu gemeinsamen Proben überreden. Allmählich öffnet sich der einsiedlerische Serge, verbringt vergnügliche Stunden mit Gauthier und lernt dabei die hübsche Francesca kennen. Doch dann geraten das wahre Leben und die Welt des Theaters aneinander – Freundschaft trifft auf Eitelkeiten und Liebe auf Verrat.
www.moliereaufdemfahrrad.de
0
Hillersche Villa, Zittau
12 / 8 €
 
Über mehrere Stunden können wir uns dem Zeichnen und Studieren des menschlichen Körpers widmen. So kann unter künstlerischer Anleitung von Claudia Richter mehr als eine schnelle Skizze entstehen. Die Gestaltungstechniken wie Bleistift, Kohle, Pastell oder Aquarell können selbst gewählt werden. Haben auch Sie Lust bekommen, mit uns zu zeichnen?
Bitte Zeichenmaterial mitbringen! (Staffeleien stehen zur Verfügung)



Teilnehmerbeitrag 12 / 8 € (inkl. kleinen Imbiss)
Leitung Claudia Richter (Zittau)
Anmeldung 0174 9713528 oder kultur@hillerschevilla.de
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
 
 
„Keine Geschichte steht für sich allein da. Manchmal berühren sich mehrere am Rand, manchmal verdeckt die eine wie Kieselsteine in einem Fluss die andere.“ (M. Albom) Das Ende von Eddies Geschichte ist verknüpft mit einer anderen, scheinbar harmlosen Begebenheit, die Monate vorher begann, an einem trüben Abend, als ein junger Mann sich mit seinen Freunden im Vergnügungspark amüsierte.
Hier beginnt unser philosophisches Theaterfragment, inspiriert vom Roman „Die Fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen“. Beim gewagten Blick ins Jenseits offenbaren sich spannende Zusammenhänge zwischen Schicksalen verschiedener Protagonisten…

Es spielt die Jugendgruppe der Theaterpädagogischen Werkstatt
Spielleitung: Mechthild Roth
Assistenz: Sophia Pfründer
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
GB/F/USAD 13, R: Stephen Frears, 98 min., FSK: 6

Er hat auf höchster politischer Ebene mitgemischt. Menschliche Schicksalsstorys öden ihn an. Aber als die fast 70jährige Philomena Lee (Judi Dench) dem arroganten Journalisten Martin Sixsmith (Steve Coogan) ihre Lebensgeschichte anvertraut, wittert er eine Story: Als Teenager wird Philomena im streng katholischen Irland der fünfziger Jahre ungewollt schwanger. Zur Strafe kommt sie in ein Kloster, in dem sie ihren unehelichen Sohn zur Welt bringt und gezwungen wird, ihn zur Adoption freizugeben. 50 Jahre lang schweigt Philomena aus Scham. Jetzt bittet sie Martin um Unterstützung bei der Suche nach ihrem Kind. Während ihrer gemeinsamen Reise auf den Spuren der Vergangenheit prallen zwei Welten aufeinander: Die fromme, warmherzige ältere Dame und der zynische Reporter bilden ein kurioses Team. Trotz aller Gegensätze freunden sie sich an – und stoßen im Verlauf ihrer Nachforschungen auf einen unfassbaren Skandal ...
www.philomena-film.de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
F 14, R: Philippe Le Guay, 105 min., FSK: o.A.

MOLIÈRE AUF DEM FAHRRAD ist die neue geistreiche und scharfzüngige Komödie von Philippe Le Guay (NUR FÜR PERSONAL) und eine Hommage an den großen Dramatiker Molière. Einst war Serge Tanneur (Fabrice Luchini) ein gefeierter Schauspielstar, doch mittlerweile lebt er zurückgezogen in einem maroden Haus auf der Île de Ré und hat der Schauspielerei abgeschworen. Eines Tages taucht sein alter Weggefährte Gauthier Valence (Lambert Wilson) bei ihm auf. Gauthier plant eine Produktion von Molières »Der Menschenfeind« und will Serge unbedingt dabei wissen. Zwar gibt sich Serge zunächst unnachgiebig, doch ausgerechnet die Rolle des Alceste aus diesem Stück wollte er schon immer spielen und so lässt er sich zu gemeinsamen Proben überreden. Allmählich öffnet sich der einsiedlerische Serge, verbringt vergnügliche Stunden mit Gauthier und lernt dabei die hübsche Francesca kennen. Doch dann geraten das wahre Leben und die Welt des Theaters aneinander – Freundschaft trifft auf Eitelkeiten und Liebe auf Verrat.
www.moliereaufdemfahrrad.de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
GB/F/USAD 13, R: Stephen Frears, 98 min., FSK: 6

Er hat auf höchster politischer Ebene mitgemischt. Menschliche Schicksalsstorys öden ihn an. Aber als die fast 70jährige Philomena Lee (Judi Dench) dem arroganten Journalisten Martin Sixsmith (Steve Coogan) ihre Lebensgeschichte anvertraut, wittert er eine Story: Als Teenager wird Philomena im streng katholischen Irland der fünfziger Jahre ungewollt schwanger. Zur Strafe kommt sie in ein Kloster, in dem sie ihren unehelichen Sohn zur Welt bringt und gezwungen wird, ihn zur Adoption freizugeben. 50 Jahre lang schweigt Philomena aus Scham. Jetzt bittet sie Martin um Unterstützung bei der Suche nach ihrem Kind. Während ihrer gemeinsamen Reise auf den Spuren der Vergangenheit prallen zwei Welten aufeinander: Die fromme, warmherzige ältere Dame und der zynische Reporter bilden ein kurioses Team. Trotz aller Gegensätze freunden sie sich an – und stoßen im Verlauf ihrer Nachforschungen auf einen unfassbaren Skandal ...
www.philomena-film.de
0
Hillersche Villa, Zittau
Eintritt frei
 
Sechs Darsteller_innen, ein Koffer, sechs Nachdenkereien – die Theatergruppe der Parkschule Zittau begibt sich auf die Reise, kreuz und quer, bergauf und bergab, langsam und schnell auf der Bühne des Lebens. Wie schwer ist es, Danke zu sagen? Was kostet ein Tag? Was hat ein ganzes Orchester auf dem Bahnsteig zu suchen?
Alles, was sie auf ihre Reise mitnehmen, ist ein geheimnisvoller Koffer.
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
D 14, R: Oliver Paulus, Stefan Hillebrand, 95 min., FSK: 6

Valentin ist ganz angepisst – nach einem Snowboardunfall an den Rollstuhl gefesselt, zwingt ihn seine Mutter zur Teilnahme an einem Theaterprojekt für Behinderte. Das machen die Windeln und der anfangs arrogante Mitbewohner in seinem Zimmer auch nicht gerade besser. Das einzig Schöne am Heimleben ist die Pflegerin Mira, die aber leider mit dem Schleimbeutel Marc liiert ist. Valentin entscheidet sich, den Kampf mit dem gesunden und erfolgreichen Nebenbuhler aufzunehmen.
www.vielendankfuernichts-film.de
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
 
 
Spektakel vom 12.07. -13.07. im Begegnungszentrum Großhennersdorf
Die Theaterpädagogische Werkstatt lädt ein zum alljährlichen kleinen, aber feinen Festival. Mitspielen und Zuschauen, an einem Workshop teilnehmen, die Seele baumeln lassen, anregende Gespräche führen, in der Sonne faulenzen, Spiele spielen und natürlich lecker essen! Ob du dich aktiv einbringst oder als Zuschauer vorbei kommst, du bist in jedem Fall herzlich willkommen!

Mit von der Partie sind:
die Kindertheatergruppe
die Jugendtheatergruppe mit „Geschichten zwischen Himmel und Erde“
die Bunte Bühne mit „Die rostigen Glücksritter“
die Theatergruppe des Zinzendorfgymnasiums mit „Unsre kleine Stadt“
weitere Gäste, Spiele, Workshops, Publikumsdiskussionen
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
F 12, R: Luc Jacquet, 78 min., FSK: o.A.

DAS GEHEIMNIS DER BÄUME ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt uns mit auf eine magische Reise zum Ursprung unseres Lebens – nicht umsonst werden die gewaltigen Ur- und Regenwälder die grüne Lunge unseres Planeten genannt. Wir begleiten den Botaniker Francis Hallé und sehen, wie Bäume geboren werden, wie sie leben und wie sie sterben. Derjenige, der glaubt, Bäume seien reglos, wortlos, harmlos – der wird durch diesen beeindruckenden Film überrascht werden. Der Film entführt den Zuschauer auf eine poetische Reise, auf der er nicht nur in die Geheimnisse der Bäume eingeweiht, sondern auch für deren Gefährdung sensibilisiert wird.
www.dasgeheimnisderbaeume.de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
D 14, R: Oliver Paulus, Stefan Hillebrand, 95 min., FSK: 6

Valentin ist ganz angepisst – nach einem Snowboardunfall an den Rollstuhl gefesselt, zwingt ihn seine Mutter zur Teilnahme an einem Theaterprojekt für Behinderte. Das machen die Windeln und der anfangs arrogante Mitbewohner in seinem Zimmer auch nicht gerade besser. Das einzig Schöne am Heimleben ist die Pflegerin Mira, die aber leider mit dem Schleimbeutel Marc liiert ist. Valentin entscheidet sich, den Kampf mit dem gesunden und erfolgreichen Nebenbuhler aufzunehmen.
www.vielendankfuernichts-film.de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
F 12, R: Luc Jacquet, 78 min., FSK: o.A.

DAS GEHEIMNIS DER BÄUME ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt uns mit auf eine magische Reise zum Ursprung unseres Lebens – nicht umsonst werden die gewaltigen Ur- und Regenwälder die grüne Lunge unseres Planeten genannt. Wir begleiten den Botaniker Francis Hallé und sehen, wie Bäume geboren werden, wie sie leben und wie sie sterben. Derjenige, der glaubt, Bäume seien reglos, wortlos, harmlos – der wird durch diesen beeindruckenden Film überrascht werden. Der Film entführt den Zuschauer auf eine poetische Reise, auf der er nicht nur in die Geheimnisse der Bäume eingeweiht, sondern auch für deren Gefährdung sensibilisiert wird.
www.dasgeheimnisderbaeume.de
0
Zinsendorfgymnasium, Herrnhut
Eintritt frei
 
„Man muss das Leben leben, um es zu lieben und man muss das Leben lieben, um es zu leben“ (Thornton Wilder).
Das Theaterstück in drei Akten widmet sich den zentralen Dingen des Lebens: dem Alltag, der Liebe und dem Tod.

Unsre kleine Stadt – das bedeutet in unserem Fall Herrnhut und seine jugendlichen Einwohner. Wie wohnt, lebt und lernt es sich hier? Was macht unsere Heimat liebenswert und was ist „einfach nur zum Davonlaufen“? Der Alltag zwischen Gemütlichkeit und Aufbruch bietet Stoff für fantasievolle Improvisationen – gleichzeitig stellen wir uns der Herausforderung, mit den inspirierenden Texten eines Jahrhundertautors umzugehen.

Es spielen Schülerinnen und Schüler des Zinzendorfgymnasiums der Klassen 5 – 11
Spielleitung: Mechthild Roth
Assistenz: Sophia Pfründer

Weiterer Termin: Großhennersdorfer Theatertage 12. – 13. Juli
0
Zittauer Gebirge
6 / 5 €
 
Wie war das wirklich mit dem Robin Hood?
Keiner geringeren Frage stellt sich das "Drontetheater" in diesem Sommer. Wagemutig und gewitzt begeben sich die Spieler in die Tiefen des Sherwood Forest, um dort das geneigte Publikum auf`s Skurrilste zu unterhalten, und natürlich der Wahrheitsfindung zu diesen.
Manches wird dem Kenner der Legende bekannt vorkommen. Jedoch muß Selbiger auch darauf gefasst sein, mit ganz überraschend neuen Erkenntnissen am Abend jeden berüchtigten Wald zu verlassen.

Tourplan

18.7. Premiere Tierpark Zittau
19.7. Kloster St. Marienthal Ostritz
20.7. Alte Bäckerei Großhennersdorf
22.7. Buschhäusel Herrnhut
23.7. Volksbad Ruppersdorf
24.7. Sandbüschel Mittelherwigsdorf
25.7. Birkmühle Oderwitz
27.7. Kaffeemuseum Ebersbach
28.7. Kuxbau Hainewalde
29.7. See Camping Olbersdorf
30.7. Reiterhof Bertsdorf
31.7. Kurpark Jonsdorf
01.8. Kurpark Lückendorf
02.8. Pfarrgarten Waltersdorf

Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 6 / 5 €
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
D 14, R: Maximilian Erlenwein, 95 min., FSK: 16

Nach seinem Rückzug ins ländliche Idyll will Erik (Jürgen Vogel) einfach nur runter kommen und sich um seine Motorradwerkstatt kümmern. Seine freie Zeit verbringt er mit seiner neuen Freundin Julia (Petra Schmidt-Schaller) und deren kleiner Tochter. Alles könnte so friedlich sein. Doch diese scheinbar heile Welt findet ein jähes Ende als der schräge Unbekannte Henry (Moritz Bleibtreu) in Eriks Leben eindringt – wie ein Parasit lässt er sich nicht mehr abschütteln, provoziert und treibt Erik mit seiner zynischen Art an den Rand des Wahnsinns. Als dann auch noch weitere zwielichtige Gestalten auftauchen, die vorgeben Erik zu kennen, und ihm entweder an den Kragen gehen oder ihn zu dunklen Machenschaften zwingen wollen, droht sein Leben komplett aus den Fugen zu geraten. In die Ecke gedrängt, scheinbar ohne Ausweg, bleibt Erik schließlich nichts anderes übrig, als sich doch auf den geheimnisvollen Henry einzulassen. Aber kann man Henry trauen?
www.stereo-derfilm.de
0
Hillersche Villa, Zittau
12 / 8 €
 
Über mehrere Stunden können wir uns dem Zeichnen und Studieren des menschlichen Körpers widmen. So kann unter künstlerischer Anleitung von Claudia Richter mehr als eine schnelle Skizze entstehen. Die Gestaltungstechniken wie Bleistift, Kohle, Pastell oder Aquarell können selbst gewählt werden. Haben auch Sie Lust bekommen, mit uns zu zeichnen?
Bitte Zeichenmaterial mitbringen! (Staffeleien stehen zur Verfügung)



Teilnehmerbeitrag 12 / 8 € (inkl. kleinen Imbiss)
Leitung Claudia Richter (Zittau)
Anmeldung 0174 9713528 oder kultur@hillerschevilla.de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
D 13, R: Gregor Schnitzler, 104 min., FSK: 12

Ada (Michelle Barthel) ist jung und so richtig schlau. Auf ihrer Schule ist die Hochbegabte allerdings eine ziemliche Außenseiterin. Erst als sie auf den charismatischen, aber nahezu diabolisch scheinenden Alev (Jannik Schümann) trifft, mag sie nicht länger Einzelgängerin sein. Ada fühlt sich sofort körperlich stark zu ihm hingezogen, doch er ist der felsenfesten Überzeugung, keine Beziehung eingehen zu können. Nach einiger Zeit kommen sich Alev und Ada trotz allem näher und er erklärt ihr seine Theorie vom Spieltrieb, wonach alle menschlichen Handlungen als Spielhandlungen anzusehen sind. Sein Ziel ist es, die Steuerung von Menschen zu übernehmen und ihre Handlungen nach seinem Willen manipulieren zu können. Bald kommt dem Jungen eine Idee für ein hinterhältiges Spiel, das alles zu verändern droht und völlig aus dem Ruder gerät.
www.spieltrieb-derfilm.de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
D 14, R: Maximilian Erlenwein, 95 min., FSK: 16

Nach seinem Rückzug ins ländliche Idyll will Erik (Jürgen Vogel) einfach nur runter kommen und sich um seine Motorradwerkstatt kümmern. Seine freie Zeit verbringt er mit seiner neuen Freundin Julia (Petra Schmidt-Schaller) und deren kleiner Tochter. Alles könnte so friedlich sein. Doch diese scheinbar heile Welt findet ein jähes Ende als der schräge Unbekannte Henry (Moritz Bleibtreu) in Eriks Leben eindringt – wie ein Parasit lässt er sich nicht mehr abschütteln, provoziert und treibt Erik mit seiner zynischen Art an den Rand des Wahnsinns. Als dann auch noch weitere zwielichtige Gestalten auftauchen, die vorgeben Erik zu kennen, und ihm entweder an den Kragen gehen oder ihn zu dunklen Machenschaften zwingen wollen, droht sein Leben komplett aus den Fugen zu geraten. In die Ecke gedrängt, scheinbar ohne Ausweg, bleibt Erik schließlich nichts anderes übrig, als sich doch auf den geheimnisvollen Henry einzulassen. Aber kann man Henry trauen?
www.stereo-derfilm.de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
D 13, R: Gregor Schnitzler, 104 min., FSK: 12

Ada (Michelle Barthel) ist jung und so richtig schlau. Auf ihrer Schule ist die Hochbegabte allerdings eine ziemliche Außenseiterin. Erst als sie auf den charismatischen, aber nahezu diabolisch scheinenden Alev (Jannik Schümann) trifft, mag sie nicht länger Einzelgängerin sein. Ada fühlt sich sofort körperlich stark zu ihm hingezogen, doch er ist der felsenfesten Überzeugung, keine Beziehung eingehen zu können. Nach einiger Zeit kommen sich Alev und Ada trotz allem näher und er erklärt ihr seine Theorie vom Spieltrieb, wonach alle menschlichen Handlungen als Spielhandlungen anzusehen sind. Sein Ziel ist es, die Steuerung von Menschen zu übernehmen und ihre Handlungen nach seinem Willen manipulieren zu können. Bald kommt dem Jungen eine Idee für ein hinterhältiges Spiel, das alles zu verändern droht und völlig aus dem Ruder gerät.
www.spieltrieb-derfilm.de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
A/USA/GB/RA 13, R:Thomas Dirnhofer, 101 min., FSK: o.A.

Bereits als 19-Jähriger gilt der mehrfache Europa- und Jugendweltmeister David Lama als Wunderkind der Kletterszene. Kletterhallen sind sein Revier, Erfahrung in den Bergen hat er jedoch wenig. Trotzdem setzt er sich in den Kopf, den sagenumwobenen Cerro Torre, einen der schönsten und schwierigsten Berge der Welt, als erster Mensch frei zu klettern. Noch nie ist es einem Kletterer gelungen, diese „Nadel aus Granit“ in der Traumlandschaft Patagoniens im Freikletterstil zu bewältigen – es gilt als völlig unmöglich. Genau darin liegt der Reiz für die jungen Kletterer David Lama und dessen Seilpartner. Doch der Traum platzt und ihr erster Versuch endet im Desaster. David ist dem Berg und den Tücken des Wetters nicht gewachsen. Schlimmer noch: es geht ein Aufschrei durch die weltweite Alpinszene, als neue Sicherungen für die Dreharbeiten in der Wand installiert werden.
www.cerrotorre-movie.com/de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
USA 13, R: J.C. Chandor, 106 min, FSK: 6

Mitten auf dem Indischen Ozean wird ein Mann (Robert Redford) jäh aus dem Schlaf gerissen. Seine zwölf Meter lange Segelyacht hat einen im offenen Meer treibenden Schiffscontainer gerammt. Sein Navigations-Equipment und sein Funkgerät versagen in der Folge den Dienst, und er treibt mitten in einen gewaltigen Sturm hinein. In letzter Minute gelingt es dem Mann, das Leck in seinem Boot notdürftig zu flicken. Mit knapper Not überlebt er den Sturm dank seiner seemännischen Intuition und Erfahrung. Praktisch manövrierunfähig, treibt der Mann in seinem Boot auf hoher See. Seine letzte Hoffnung ist es, von der Strömung in eine der großen Schiffahrtsstrecken getrieben zu werden. Unter der unerbittlich sengenden Sonne sieht sich der sonst so selbstbewusste und erfahrene Segler mit seiner eigenen Sterblichkeit konfrontiert und kämpft einen verzweifelten Kampf ums Überleben...
www.all-is-lost.de
0
Begegnungszentrum, Großhennersdorf
125 € (geschwisterermäßigung möglich)
 
Für Kinder von 8 – 12 Jahren
Du hast tolle Ideen, Spaß am Verkleiden und schlüpfst gerne in andere Rollen? Dann bist du in den Sommerferien im Begegnungszentrum Großhennersdorf genau richtig.
Mit Spiel und Spaß erfinden wir Geschichten und üben für die Aufführung eines kleinen Theaterstücks. Außerdem stehen Grillen, Lagerfeuer, lustige Aktionen und vieles mehr auf dem Plan. Für ein gemütliches Bett und lecker Essen ist gesorgt!

Datum: 28.07. – 01.08.2014
Ort: Begegnungszentrum Großhennersdorf
Leitung: Julia Boegershausen
Anmeldungen nehmen wir jetzt schon gern entgegen unter: j.boegershausen@hillerschevilla.de oder 035873 / 41311


Die Abschlußpräsentation findet am Fr, den 01.08.14, 17 Uhr im Begegnungszentrum Großhennersdorf statt.
0
Hillersche Villa, Zittau
50€ (inkl. Verpflegung, Materialien, Eintritte)
 
Du möchtest einmal dein eigenes Hörspiel herstellen? Du interessierst dich für Geschichten und erzählst gern welche? Du möchtest etwas über das Mittelalter erfahren und gern wissen, was sich die Menschen damals so vorgestellt haben?

Dann freuen wir uns, dich bei unserem Hörspiel-Workshop begrüßen zu können. Hier lernst du, wie ein Hörspiel gemacht wird und stellst selbst eines her. Mithilfe von Laptop, Audio-Software und Mikrofon lassen wir kleine Hörspiele zum Großen Zittauer Fastentuch entstehen. Währenddessen tauchen wir mit euch in die Welt der biblischen Geschichten ein, die auf dem Großen Zittauer Fastentuch – einem faszinierenden Comic aus der Zeit von vor 500 Jahren – erzählt werden.
Vorkenntnisse brauchst du dafür nicht, nur ein wenig Interesse an der Technik und den Geschichten auf dem Großen Zittauer Fastentuch. Du hast noch Fragen oder möchtest dich anmelden? Dann nutze den angegebenen Kontakt – wir freuen uns auf dich!

Termin
28.07.: 14.00 – 17.30 Uhr,
29.07.–01.08.: 9.00 – 16.00 Uhr

Ort
Museum Kirche zum Heiligen Kreuz & Hillersche Villa Zittau

Workshopleiter
Beate Bengard (Religionspädagogin)
Patrick Weißig (Medienpädagoge)

Kontakt und Anmeldung unter
p.weissig@hillerschevilla.de oder Telefon: 0177 2159161

Anmeldeschluss
11. Juli 2014 (begrenzte Teilnehmerplätze)

Ein Projekt der Städtischen Museen Zittau und der Hillerschen Villa
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
A/USA/GB/RA 13, R:Thomas Dirnhofer, 101 min., FSK: o.A.

Bereits als 19-Jähriger gilt der mehrfache Europa- und Jugendweltmeister David Lama als Wunderkind der Kletterszene. Kletterhallen sind sein Revier, Erfahrung in den Bergen hat er jedoch wenig. Trotzdem setzt er sich in den Kopf, den sagenumwobenen Cerro Torre, einen der schönsten und schwierigsten Berge der Welt, als erster Mensch frei zu klettern. Noch nie ist es einem Kletterer gelungen, diese „Nadel aus Granit“ in der Traumlandschaft Patagoniens im Freikletterstil zu bewältigen – es gilt als völlig unmöglich. Genau darin liegt der Reiz für die jungen Kletterer David Lama und dessen Seilpartner. Doch der Traum platzt und ihr erster Versuch endet im Desaster. David ist dem Berg und den Tücken des Wetters nicht gewachsen. Schlimmer noch: es geht ein Aufschrei durch die weltweite Alpinszene, als neue Sicherungen für die Dreharbeiten in der Wand installiert werden.
www.cerrotorre-movie.com/de
0
Freilichtbühne, Weinau
6 / 4 €
 
USA 13, R: J.C. Chandor, 106 min, FSK: 6

Mitten auf dem Indischen Ozean wird ein Mann (Robert Redford) jäh aus dem Schlaf gerissen. Seine zwölf Meter lange Segelyacht hat einen im offenen Meer treibenden Schiffscontainer gerammt. Sein Navigations-Equipment und sein Funkgerät versagen in der Folge den Dienst, und er treibt mitten in einen gewaltigen Sturm hinein. In letzter Minute gelingt es dem Mann, das Leck in seinem Boot notdürftig zu flicken. Mit knapper Not überlebt er den Sturm dank seiner seemännischen Intuition und Erfahrung. Praktisch manövrierunfähig, treibt der Mann in seinem Boot auf hoher See. Seine letzte Hoffnung ist es, von der Strömung in eine der großen Schiffahrtsstrecken getrieben zu werden. Unter der unerbittlich sengenden Sonne sieht sich der sonst so selbstbewusste und erfahrene Segler mit seiner eigenen Sterblichkeit konfrontiert und kämpft einen verzweifelten Kampf ums Überleben...
www.all-is-lost.de
Unser Angebot zu Kursen, Werkstätten und Workshops finden Sie im Kurskalender

Reservierungsformular

Reservierte Karten werden zum Abendkassenpreis am Veranstaltungstag für Sie hinterlegt. Der Vorverkaufspreis gilt nur beim Erwerb der Karte bei den aufgeführten Vorverkaufsstellen.
 
 
 
*
 
 
*
 
 
*
 
 

*
 
Zur Zeit sind keine Veranstaltungen für Reservierung vorgesehen.
 
*
 
 
 
 
(* Pflichtangabe)

Kontakt

Yvonne Müller
Fon 03583 / 77960
Fax 03583 / 779613
Mail info@hillerschevilla.de

Veranstaltungskalender

Mit freundlicher Unterstützung

Aktiv Sein & Spenden

Hillersche Villa gGmbH

Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
BIC
WELADED1GRL
IBAN
DE14850501003000129927

Wir stellen Ihnen gern
eine Spendenquittung aus.

Café Jolesch

Café - Restaurant - Kneipe
Täglich ab 18.00 geöffnet

Hillersche Villa ist Mehrgenerationenhaus